Werbung

Nachricht vom 18.02.2014    

Demenz-Ausstellung noch bis 6. März

Im Seniorendorf Stegelchen Herdorf ist die Wanderausstellung "Demenz ist anders" der Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz zu sehen. Dabei geht es um die Lebenswelt von Demenzerkrankten und die gesellschaftliche Akzeptanz. Denn die Zahl der Demenzerkrankungen steigt.

Die Ausstellung im Seniorendorf Stegelchen wurde gemeinsam eröffnet. Foto: pr

Herdorf. Auf 80.000 schätzen Experten die Zahl der Demenzerkrankungen in Rheinland-Pfalz – eine Situation, mit der es immer mehr Menschen in ihrer unmittelbaren Lebenswelt zu tun bekommen. Oft fehlt es jedoch an gesellschaftlicher Sensibilität für die immer öfter auftretende Erkrankung des Gehirns.
„Wichtig ist es für uns alle, die menschliche Größe zu finden, um der Sache mit Würde zu begegnen“, so der CDU-Abgeordnete Michael Wäschenbach. Nicht zuletzt darum hat der Politiker als Mitglied des Sozialausschusses im Landtag die Wanderausstellung „Demenz ist anders“ des Fotografen Michael Hagedorn ins Herdorfer „Seniorendorf Stegelchen“ geholt. Die Ausstellung zeigt 20 großformatige Momentaufnahmen aus der Lebenswelt von demenzkranken Menschen. Seit drei Jahren zieht die Sammlung im Auftrag der Landeszentrale für Gesundheitsförderung durch Rheinland-Pfalz. Ziel des ist es dabei, die Akzeptanz der vielschichtigen Krankheit zu fördern. Bis zum 6. März können in Herdorf täglich von 8 – 18 Uhr emotionale Einblicke in den Alltag von Demenzerkrankten genommen werden.

Heimleiter Martin Weber begrüßte den Einzug der Ausstellung. Es sei eine „ideale Geschichte „um das Thema in die Köpfe der Menschen zu bringen“. Dass über Demenz gesprochen werden muss, verdeutlichte auch Jupp Arldt, Leiter der Landeszentrale bei der Eröffnungsveranstaltung. „Es ist keine Petitesse. Wenn wir über Demenz reden, reden wir über uns.“

Welche vielseitigen Herausforderungen Demenzerkrankungen mit sich bringen, machte Franz-Josef Heer, Leiter des Pflegestützpunktes Kirchen, deutlich. Er betonte die guten Netzwerkstrukturen im Kreis Altenkirchen, welche MdL Wäschenbach mit einer Kreiskarte untermauerte. Er lobte die vielfältigen Initiativen der Pflegeeinrichtungen und der Altenhilfeverbände, die das Thema professionell angingen.
Arldt bestätigte aus Mainzer Sicht, dass der Kreis in dieser Frage sehr gut aufgestellt sei. Auch der Beigeordnete Herdorfs Georg Beck appellierte für die Zuwendung zur Thematik: „Der Sache muss man sich vermehrt stellen.“ Erfreulich sei auch, so alle Teilnehmer, dass das Seniorenheim in das gesellschaftliche Leben Herdorfs voll integriert sei.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Demenz-Ausstellung noch bis 6. März

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Region


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Altenkirchen/Friesenhagen. Zuvor wurde die Seniorin negativ auf eine Covid-19-Infektion getestet. Nach ihrem Einzug wurde ...

Corona-Schließung hinterlässt deutliche Spuren bei Kindern

Siegen. Die letzten Kita-Monate sind für Kinder, die vor der Einschulung stehen, von besonderer Bedeutung. In den Einrichtungen ...

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 3

Arme und Schultern nach vorne dehnen
Puderbach. Ziel: Schultern, Arme, Hände, oberer Rücken, Hals und Kopf werden gelöst. ...

17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Herdorf. Der Baumstamm wurde einige Tage zuvor bei Forstarbeiten, oberhalb eines Waldweges, in einem steilen Hang abgelegt. ...

Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

Dierdorf. Gegenüber wird ausgemistet und anscheinend sind es vor allem seine Sachen, die rausfliegen. Ich gebe mir gar keine ...

Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Bitzen. Die Route startet auf dem Schotterparkplatz am Kindergarten in Bitzen. Von dort aus folgt man der Straße auf der ...

Weitere Artikel


Wesser Fastowend wird groß gefeiert

Wissen. Die Wissener Karnevalsgesellschaft lockt wieder mit Feierlaune und tollen Veranstaltungen. Los geht es am Samstag, ...

Welche Fördermittel gibt es für Energiesparmaßnahmen?

Region. Diese und viele weitere Fragen stellen Ratsuchende tagtäglich an die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. ...

CDU im "Haus der kleinen Füße"

Betzdorf. Die CDU Betzdorf besuchte kürzlich den Kindergarten „Haus der kleinen Füße“. Die Kindertagesstätte der evangelischen ...

Positive Zwischenbilanz bei den "AK ladies open"

Altenkirchen. “Everything is perfect”– das bisher alles perfekt ist bei den ersten „AK ladies open“befand die an Nummer 1 ...

Uni-Projekt will für Technik und Naturwissenschaften begeistern

Betzdorf. Manchmal bildet das Fernsehen die Realität besser ab als einem lieb sein kann. So auch die Kult-Serie „Big Bang ...

2013 mehr Verkehrstote als in den Jahren davor

Bei 4.676 Unfällen wurden insgesamt 6.218 Menschen verletzt. Als positiv bewertet das Polizeipräsidium den Rückgang der Verletztenzahlen. ...

Werbung