Werbung

Nachricht vom 20.02.2014    

SG 06 Betzdorf muss sich neu ausrichten

Der Traditionsfußballverein SG 06 Betzdorf steht vor einem Wendepunkt in seiner Geschichte. So kann man die Situation zusammenfassen, die der Vereinsvorsitzende Stephan Berndt in einem Bericht zur Lage beschreibt. Die schwierige Situation verlange einen klaren Kurs.

SG 06-Vorsitzender Stephan Berndt bezieht Stellung zur Lage des Vereins. Foto: Verein

Betzdorf. Die SG 06 Betzdorf trennte sich in der Winterpause von einigen Seniorenspielern. Außerdem mussten die verbliebenen Spieler finanzielle Einbußen hinnehmen. Diese Maßnahmen fiel dem Verein nicht leicht, doch die wirtschaftliche Situation machte den Schritt unumgänglich.

Berndt betonte, dass es in Zukunft auch darum ginge, den Verein finanziell zu stabilisieren. Denn die Kosten des Vereins sind – wie auch in anderen Vereinen – gestiegen. Gleichzeitig musste man auf der Einnahmenseite herbe Einschnitte hinnehmen. „Wir müssen Schwerpunkte neu definieren, um die Zukunft der SG 06 zu sichern.“ stellte Stephan Berndt nüchtern fest.

Einer dieser Schwerpunkte wird weiterhin die Jugendarbeit sein. Hier hat der Verein Vorbildliches geleistet. Dieser Weg soll auch fortgesetzt werden. Die SG betreut in ihren Kinder- und Jugendmannschaften über 300 junge Menschen. Neben den sportlichen Erfolgen leistet der Verein hier einen wichtigen Beitrag zur sozialen Festigung des Nachwuchses. „Als Teil der Gesellschaft wollen wir auch unserer Verantwortung gegenüber dieser Gesellschaft gerecht werden.“ – so Stephan Berndt. Auch in Zukunft wird man alles daran setzen, dass in diesem Bereich hochklassig gespielt wird.
 
Wenn auch der Kader der ersten Mannschaft geschrumpft ist, glaubt Stephan Berndt an das Team. Der Vorsitzende ist überzeugt, dass die Spieler den nötigen Kampfgeist aufbringen werden, um auch in Zukunft in der Oberliga zu bestehen.
Doch all das kostet Geld. Die SG 06 versucht deshalb, über die traditionellen Kanäle hinaus, finanzielle Mittel aufzutreiben, die einen Spielbetrieb von der hohen Qualität, wie ihn die SG 06 bietet, weiter zu garantieren.

Hierzu gehören auch Rasenpatenschaften: Im Internet kann man unter der Adresse http://www.rasenplatz-sg06-betzdorf.de/ ein Stück virtuellen Rasen erwerben. Der Betrag kommt der SG 06 in vollem Umfang zugute. Das Projekt „Rasenpatenschaften“ soll auch in den nächsten Jahren fortgesetzt werden.

Mit merklichem Stolz verweist Berndt auch auf das Vereinsheim, das komplett von der SG finanziert wurde und jetzt in neuem Glanz erstrahlt. Hier bedankte sich Berndt bei Sponsoren und Helferinnen und Helfern, die so manche Stunde ihrer Freizeit opferten. Dass die Arbeit sich gelohnt hat, davon kann sich jeder jeweils donnerstags ab 19 Uhr beim SG-Stammtisch im Clubheim überzeugen.

Außerdem wird ab April jeweils am ersten Sonntag im Monat „Futtern wie bei Muttern“ angeboten. Hier freut sich der Verein schon jetzt über Tischreservierungen unter der Nummer 02741/1430.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: SG 06 Betzdorf muss sich neu ausrichten

1 Kommentar
Was mich immer traurig stimmt ist die Tatsache, dass so wenig Zuschauer den Weg zu den Heimspielen finden. Eine deutlich höhere Anzahl von Zuschauern würde auch mehr Geld in die Kasse bringen.Die Leistungen, die geboten werden, sind es jedenfalls wert. Oder zählt nur noch die Bundesliga? Die SG 06 hat jedenfalls eine größere Beteiligung in jeder Hinsicht verdient!
#1 von Jürgen Mader, am 21.02.2014 um 07:47 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Georg Groß aus Betzdorf hat sich in herausragender Weise für den landwirtschaftlichen Berufsstand und seine Heimatregion eingesetzt. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat Georg Groß für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement und seine besonderen Verdienste um die Gesellschaft die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz überreicht.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Erste Live-Töne des PJO-Projektorchesters erklangen im Kulturwerk

Wissen. Die Rockband für das wohl einmalige Konzerterlebnis der Rock- und Klassik-Liebhaber am Sonntag 16. März, 20 Uhr im ...

Neue Technik begeisterte die Besucher

Bruchertseifen. Am vergangenen Wochenende sorgte die Firma Siegel in Bruchertseifen für viele spannende Überraschungen. Über ...

Finanzamt zeigt sich zufrieden mit Arbeitsergebnis 2013

Altenkirchen/Hachenburg. Zu einem persönlichen Gespräch, in welchem er das Arbeitsergebnis des Jahres 2013 präsentierte, ...

Unterricht vor Ort gefiel

Hamm. In einem vom Land finanzierten Seminar in Mainz konnten Schüler der Klassenstufe 10 aus ganz Rheinland-Pfalz lernen, ...

Natursteig Sieg gilt als große Chance für die Region

Wissen/Kreisgebiet. Wie überzeugt man Gastronomen am besten? Indem man ihnen zeigt, dass für sie mehr Gewinn raus springt. ...

Stiftung "Lebendige Stadt" vergibt Stiftungspreis 2014

Kreisgebiet. Unter dem Titel „Die lebendige Erinnerungsstadt: Gedenken – Bewusst machen – Identität stiften“ ruft die Stiftung ...

Werbung