Werbung

Nachricht vom 26.02.2014    

Förderverein der Feuerwehr Kirchen blickt auf 2013 zurück

Im Rahmen seiner diejährigen Mitgliedervollversammlung blickte der Förderverein Freiwillige Feuerwehr Löschzug Kirchen e.V. auf das abgelaufene Jahr 2013 zurück, in dem viele Anschaffungen zur Unterstützung der Feuerwehrleute getätigt worden waren.

Auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Feuerwehr Kirchen bekam jedes aktive Feuerwehrmitglied eine Wintermütze für Einsätze, Übungen und Verkehrsregelungen in der kalten Jahreszeit. (Fotos: pr)

Kirchen. In seiner Jahreshauptversammlung blickte der Förderverein Freiwillige Feuerwehr Löschzug Kirchen e.V. jetzt mit seinen Mitgliedern auf das Jahr 2013 zurück. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Wolfgang Müller, der sich freute, viele fördernde, interessierte Mitglieder anzutreffen, gab es zuerst den Jahresrückblick der aktiven Wehr. Viele Fragen zu Berichten über Einsätze, Anschaffungen und Lehrgänge an Wehrführer Philipp Link zeigten, dass die fördernden Mitglieder Interesse an der Arbeit der aktiven Feuerwehrleute haben. Im Anschluss daran berichteten der neue Jugendfeuerwehrwart Christoph Bähner aus den Reihen der Nachwuchsfeuerwehrleute und Gefahrstoffzug Teileinheitsführer Matthias Schäfer aus der Dekontaminationsgruppe des Kreises, die in Kirchen stationiert ist.

Nach diesen ausführlichen Berichten hatte auch der Vorstand des Fördervereins einen Jahresrückblick vorbereitet. So berichtete Schriftführer Marcus Feist von den Tätigkeiten des vergangenen Jahres. Der traditionelle Wandertag fand im Frühjahr statt und das alljährliche Feuerwehrfest war, besonders dank all der freiwilligen Helferinnen und Helfer und der Sponsoren, wieder ein voller Erfolg. Beim Stadtfest war die Feuerwehr auch vertreten, zeigte hier Übungen zur technischen Hilfeleistung und präsentierte sich mit einem Stand, an dem man kostenlos Rettungskarten erwerben konnte. Auch der Adventsmarkt der Kirchener Vereine war eine Veranstaltung, an der sich der Förderverein mit einem Stand beteiligte.
Für die Kinder gab es im Dezember ein Highlight. So besuchte der Nikolaus das Feuerwehrhaus in Kirchen und erfreute die Kinder mit einem gemeinsamen Nachmittag bei Weihnachtsmusik und kleinen Geschenken.

Die Aufgabe des Fördervereins ist es, die Arbeit der Feuerwehr in Form von Ausrüstung zu unterstützen und zu erleichtern. So gab es im Jahr 2013 auch einiges, was der Förderverein angeschafft hat. Einige Mitglieder besuchten Seminare zum Thema Vereinsrecht und Internetrecht, die Mitglieder der Jugendfeuerwehr bauten eine Planübungsplatte, an denen Führungskräfte Einsätze üben und abarbeiten können und der Schulungsraum bekam einen, von einem Kameraden bereitgestellten Computer. Für all die Veranstaltungen, an denen man das Jahr über teilnimmt, musste ein neuer Pavillon her, ebenso war eine neue Fritteuse für das Feuerwehrfest notwendig. Gegen Ende des Jahres wurde der Grundstein für eine Ausbildungsbücherei gelegt, wo sich Kameradinnen und Kameraden Bücher ausleihen können, um ihr Fachwissen zu schulen oder Ausbildungen vorzubereiten. Zusätzlich wurden die Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug nachträglich mit Rückfahrkameras ausgerüstet. Auch ein Akkuschrauber wurde angeschafft. Dieser erleichtert die Arbeit mit dem sogenannten Ziehfix, ein feuerwehrtechnisches Gerät, mit dem man Türöffnungen durchführen kann. Wie dies funktioniert, wurde während der Jahreshauptversammlung demonstriert.

Über die für all diese Anschaffung benötige Kasse und deren Bestände berichtete im Anschluss Christian Böllstorff, der Kassierer des Vereins. Mit seiner Arbeit vollkommen zufrieden waren die Kassenprüfer Berthold Hof und Sandra Link. Nach der Entlastung des Kassierers wurde Horst Hegels zum neuen Kassenprüfer als Ersatz für Hof gewählt.

Auch 2014 wird wieder einiges anstehen, wo sich der Förderverein engagieren wird, ob organisatorisch oder finanziell. So plant man eine Anschaffung von Sprechgarnituren für Atemschutzgeräteträger, die kompatibel mit den neuen Digitalfunkgeräten sind und die Kommunikation im Innenangriff vereinfachen sollen. Der Schulungsraum wird mit einem neuen Beamer ausgestattet und die Jugendfeuerwehr bei der Anschaffung von Handschuhen unterstützt. Noch am Abend der Jahreshauptversammlung bekam jedes aktive Feuerwehrmitglied eine Wintermütze für Einsätze, Übungen und Verkehrsregelungen in der kalten Jahreszeit.
In Sachen Veranstaltungen freut sich der Förderverein wieder auf das Feuerwehrfest am ersten Sonntag im Juni, einen Familientag sowie einen Wandertag.

Im Anschluss daran wurden im Rahmen der Aktion Sicherheitsbewusstsein drei Löschsprays an fördernde Mitglieder verlost.
Wolfgang Müller bedankte sich zum Schluss bei allen Anwesenden für die geleistete Arbeit und stellte auch noch einmal heraus wie wichtig und gut die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen wie DRK, DLRG und THW ist.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Förderverein der Feuerwehr Kirchen blickt auf 2013 zurück

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Entscheidung gefallen: Betzdorf sagt Schützenfest ab

Betzdorf. „Es ist einfach unmöglich tausende von Gästen zu dokumentieren, auf ausreichende Sicherheitsabstände zu achten ...

Kreisheimatverein plant Jahrbuch – junge Autoren gesucht

Kreis Altenkirchen. „Die Seiten fürs neue Jahrbuch füllen sich derzeit recht gut“, gab die Schriftleiterin Dr. Kirsten Seelbach ...

Weitere Artikel


Schülervertretung und Lehrer erarbeiteten Zukunftsideen

Wissen. Anlässlich eines Aufenthalts in der Firma Brucherseifer, jahrelanger Pate der Marion Dönhoff Realschule plus, fanden ...

Suchmaßnahmen eingestellt - Fahndung läuft weiter

Hamm. Trotz weiterer intensiver Suchmaßnahmen am Montag 24. Februar, und Dienstag, 25. Februar, konnte der Vermisste nicht ...

Umstrittene Gehaltserhöhung

Auf der Bundestags-Internetseite steht zum Thema Diäten:
„Die Abgeordneten erhalten für ihr Mandat eine finanzielle Entschädigung. ...

Schulungsreihe für Angehörige von Demenzkranken

Betzdorf. In der Betreuung und Versorgung eines demenzkranken Menschen kommen Pflegende Angehörige immer wieder mit besonderen ...

"Anschluss Zukunft" mal anders

Wissen. „Wann kommst DU Online?“ – diese Frage beschäftigte am vergangenen Freitag den 16. Politischen Stammtisch des Juso-Kreisverbandes. ...

Gut besuchte Vollversammlung bei der DLRG Altenkirchen

Altenkirchen. Die Vollversammlung der DLRG Ortgruppe Altenkirchen am vergangenen Samstag im Schützenhaus Altenkirchen bot ...

Werbung