Werbung

Nachricht vom 26.02.2014    

Schülervertretung und Lehrer erarbeiteten Zukunftsideen

Mit einem SV-Tag erarbeiteten Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung der Marion Dönhoff Realschule plus gemeinsam mit ihren Lehrer in den Räumlichkeiten der Firma Brucherseifer Ideen, um die Zukunft ihrer Schule zu gestalten.

Schülervertretung und Lehrkräfte der Marion Dönhoff Realschule plus Wissen tagten in den Räumlichkeiten der Firma Brucherseifer. (Foto: pr)

Wissen. Anlässlich eines Aufenthalts in der Firma Brucherseifer, jahrelanger Pate der Marion Dönhoff Realschule plus, fanden sich vergangene Woche die Schülervertretung – bestehend aus Klassensprechern und SV-Schülern – und die SV-Lehrern Markus Kotte und Nina Oberdries zusammen, um an der Zukunft ihrer Schule zu arbeiten. Die Firma Brucherseifer stellte hierfür einen Schulungsraum zur Verfügung und sponserte den 33 Schülern und ihren Lehrkräften das Mittagessen samt Getränken.

Der geschäftsführende Prokurist Christoph Fischer empfing zunächst die Schüler und stellte das heimische Logistikunternehmen in einer ansprechenden Präsentation vor. Fischer engagiert sich besonders für Schulen, indem er neben seiner Berufstätigkeit den regionalen Arbeitskreis Schule-Wirtschaft leitet und das MINT-Projekt betreut.

In Kleingruppen fanden sich dann die Jugendlichen zusammen, um die Planung einer diesjährigen Girlsnight in Angriff zu nehmen und sich über ein einzurichtendes Schulradio sowie eine Karnevalsveranstaltung zu beratschlagen. Um das Zusammenleben der Schulgemeinschaft weithin zu bereichern, sollen zukünftig Aktionsverkäufe zu bestimmten Anlässen stattfinden, an denen Schüler sich gegenseitig eine kleine Freude machen können.



Das wichtigste Thema des Tages war die Frage, wie sich die Schule in diesem Jahr für das ANDO-Projekt engagieren möchte. Nach vielen großen Erfolgen in der Vergangenheit – inzwischen wurden durch Projekttage und schulische Veranstaltungen über 8000 Euro Spendengelder gesammelt – soll auch in diesem Jahr ein ANDO-Tag stattfinden, an dem die Schulgemeinschaft durch vereinte Arbeitskraft die Spendensumme weiter erhöhen will. Die SV wird diesen Tag organisieren.

Die zahlreichen Überlegungen und Ergebnisse wurden am Nachmittag mit Plakaten und einer Power-Point-Präsentation dem Schulleiter Edmund Mink vorgestellt, der sich aufgrund der vielen Vorschläge und Ergebnisse innerhalb nur einen Tages begeistert zeigte. Die Ergebnisse werden seitens der SV in einer nächsten Lehrerkonferenz präsentiert, um gemeinsam zu überlegen, wie die mögliche Umsetzung der Konzepte aussehen könnte.

„Solch intensive Treffen der Schülervertretung tragen dazu bei, dass die Interessen und Ideen der Schülerschaft angegangen werden – ein unbedingtes Muss für jede Schule“, lautete der allgemeine Tenor der 33 Jungen und Mädchen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schülervertretung und Lehrer erarbeiteten Zukunftsideen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Suchmaßnahmen eingestellt - Fahndung läuft weiter

Hamm. Trotz weiterer intensiver Suchmaßnahmen am Montag 24. Februar, und Dienstag, 25. Februar, konnte der Vermisste nicht ...

Umstrittene Gehaltserhöhung

Auf der Bundestags-Internetseite steht zum Thema Diäten:
„Die Abgeordneten erhalten für ihr Mandat eine finanzielle Entschädigung. ...

K. O. Götz feierte 100. Geburtstag

Niederbreitbach-Wolfenacker. Er gilt als einer der Hauptakteure der abstrakten Kunst und des Informel in Deutschland und ...

Förderverein der Feuerwehr Kirchen blickt auf 2013 zurück

Kirchen. In seiner Jahreshauptversammlung blickte der Förderverein Freiwillige Feuerwehr Löschzug Kirchen e.V. jetzt mit ...

Schulungsreihe für Angehörige von Demenzkranken

Betzdorf. In der Betreuung und Versorgung eines demenzkranken Menschen kommen Pflegende Angehörige immer wieder mit besonderen ...

"Anschluss Zukunft" mal anders

Wissen. „Wann kommst DU Online?“ – diese Frage beschäftigte am vergangenen Freitag den 16. Politischen Stammtisch des Juso-Kreisverbandes. ...

Werbung