Werbung

Nachricht vom 28.02.2014    

Projekt: "Sicher zur Schule" in Eichelhardt

Je früher Kinder lernen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen, umso besser für das eigenen unfallfreie Leben. Die Kindertagesstätte in Eichelhardt beteilgt sich am landesweiten Projekt der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und ihrer Kooperationspartner. Jetzt wurde das Projekt öffentlich vorgestellt.

Die Kita-Kinder in Eichelhardt lernen vom ersten Tag an richtiges Verhalten im Straßenverkehr. Fotos: UK RLP

Eichelhardt. Verkehrssicherheitstraining gehört in Kindertagesstätten zum Alltag. Auch in der Kindertagesstätte in Eichelhardt. „Wenn wir mit unseren Mädchen und Jungen die Kita verlassen, sei es beim Spaziergang oder beim Ausflug – Verkehrssicherheit ist immer aktuell“, sagt Leiterin Lisa Andres. Die Kita beteiligt sich am Projekt „Sicher zur Schule“ der Landesverkehrswacht und der Unfallkasse, das vom Forum Verkehrssicherheit, von der Polizei, von den Sparkassen und der LBS in Rheinland-Pfalz unterstützt wird.

Die Projektbroschüren helfen beim Verkehrssicherheitstraining, bei dem die Kinder lernen, Gefahren im Straßenverkehr zu meistern oder – noch besser – zu umgehen. Davon überzeugten Präsentationen der Kinder die Projektpartner beim Besuch der Eichelhardter Kita. Die Kinder erklärten und zeigten den Gästen unter anderem die wichtigsten Regeln beim Überqueren der Straße.

Rechtzeitig Verkehrssicherheit üben
Die Wegeunfälle von Schul- und Kindergartenkindern sind zwar im vergangenen Jahr um 221 gesunken, doch insgesamt gingen bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz in 2013 immer noch 5.261 Wegeunfallmeldungen ein, an denen Kita- und Schulkinder beteiligt waren. „Und genau hier möchten wir mit dem Schulungsprojekt gemeinsam gegensteuern. Begleitet durch unsere Partner setzen wir uns gezielt dafür ein, die Unfälle mit Kindern zu reduzieren bzw. zu vermeiden“, betont Manfred Breitbach, stellvertretender Geschäftsführer der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

„Das Projekt spricht bewusst auch die Eltern an, denn ihnen obliegt die Vorarbeit bei der Verkehrserziehung ihrer Kinder“, informierten Fred Henschel und Peter Stöckigt von der Kreisverkehrswacht Altenkirchen. Kein Erwachsener dürfte deshalb sein Vorbildverhalten unterschätzen, denn Kinder lernten durch Nachahmen. Das sollte jedem bewusst sein.
Das bestätigt auch Polizeioberkommissar Wolfgang Petri, Verkehrsberater bei der Polizeiinspektion Altenkirchen und ergänzt: „Das sichere Verhalten im Straßenverkehr erfassen Kinder am besten, wenn sie es über einen längeren Zeitraum in der Praxis üben.“
Die neuen Broschüren eignen sich bestens dazu. Um weitere Kitas zum Mitmachen zu motivieren, spricht die Kreisverkehrswacht Altenkirchen weitere Einrichtungen in ihrem Zuständigkeitsbereich an und unterstützt die Unfallkasse auch bei der Verteilung der Schriften.

Vorstandsmitglied Michael Bug von der Kreissparkasse Altenkirchen sieht in der Unterstützung der Kampagne „Sicher zur Schule“ einen wertvollen Präventionsbeitrag: „Die neue landesweite Initiative bereichert das bestehende Engagement der Sparkasse für die jüngsten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um einen wichtigen Baustein."
Dies unterstreicht auch LBS-Vorstandsmitglied Uwe Wöhlert: „LBS und Sparkassen fördern die Bildung in Rheinland-Pfalz von der Einschulung bis zur Doktorarbeit. Mit ‚Sicher zur Schule‘ erweitern wir dieses Spektrum um ein Thema, das uns allen besonders am Herzen liegt und in unserem Bundesland rund 148.000 Kinder in Kitas erreicht.“



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Projekt: "Sicher zur Schule" in Eichelhardt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


MusiQSpace: Eine moderne Musikschule fördert Talente

Wissen-Schönstein. Schon mit 14 Jahren übte Stefan Quast, damals noch wohnhaft in Niederfischbach, fleißig an seinen Fähigkeiten ...

Sachbeschädigung, Körperverletzung, Fahren unter Drogen

Sassenroth: Sachbeschädigung am Wochenende zwischen Freitag, 29.11., 18 Uhr, und Sonntag, 01.12.19, 9 Uhr, in Sassenroth, ...

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 8 in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag (7. Dezember) kam es auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall. In Höhe ...

Weihnachtsmarkt in Schönstein 2019: Romantik im Schlosshof

Wissen-Schönstein. Ausgesuchte Marktstände mit regionalem und qualitativ hochwertigem Angebot bieten ein überzeugendes Sortiment, ...

46-Jähriger rastet auf Arbeit aus, bedroht Kollegen und flüchtet

Zu einem Fall von Körperverletzung, Bedrohung sowie Trunkenheit im Straßenverkehr kam es am Freitag, dem 6. Dezember gegen ...

Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Weitere Artikel


Westerwaldbank legt guten Abschluss 2013 vor

Hachenburg. Die Ergebnisse der Westerwaldbank zeigen, dass die Bank auch in schwierigem Umfeld gut klar kommt. „Wir haben ...

Einbrüche geklärt - zwei Haftbefehle gegen Tatverdächtige

Kreisgebiet. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen erfolgten durch Beamte der Kriminalinspektion Betzdorf am 26. Februar ...

Ökumenische Kapelle im Seniorendorf Stegelchen eingeweiht

Herdorf. Im November 2010 trat der Freundeskreis des Seniorendorfes Stegelchen erstmals mit dem Ansinnen an den Investor ...

Galaktischer "Schwan" sorgte in Gebhardshain für Stimmung

Gebhardshain. Tolle Darbietungen der geladenen Gäste mit Prinzessinnen, Prinzen und Tanzmariechen erfreuten ein völlig losgelöstes ...

Vier Spiele - Vier Siege

Wissen/Rennerod. Einen tollen Erfolg konnte am vergangen Wochenende die F-Jugend der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Schönstein/Wissen/Selbach/Mittelhof/Niederhövels ...

Besuch bei den Seniorenheimen

Altenkirchen. Am vergangenen Montag besuchte die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen die Senioren in der Region. Wie in jedem ...

Werbung