Werbung

Nachricht vom 02.03.2014    

DRK-Karnevalsnachmittag war super

Die DRK Gymnastikgruppe Wissen hatte zur Karnevalsgymnastik-Schlemmer-Runde eingeladen und es wurde ein rundum gelungener Nachmittag. Musik, Sketsche und Tanzen, natürlich auch leckere Speisen sorgten für vergnügliche Stunden.

Die DRK-Gymnastikgruppe Wissen. Foto: pr

Wissen. Mit einer schier unglaublichen Freude und Begeisterung wurde die Tradition einer überaus lustigen Karnevalsgymnastik-Schlemmer-Runde auch in diesem Jahr fortgesetzt. Die herrlich bunte Karnevals-Garderobe der Gymnastikgruppe Elisabeth Lenski konnte sich wieder sehen lassen. Man freute sich riesig auf die jecke Karnevalsveranstaltung, der wie alljährlich temperamentvoll und musikalisch umrahmt von Henni Seis mit seiner Quetsche in den Räumen des DRK stattfand.
Sehr geschmacksvoll wurde der Raum mit Karnevalsmotiven und Luftschlangen geschmückt und verziert. Allerlei Gebäck sowie selbst gebackene Kräbbelchen, Salat-Kreationen, Süßigkeiten, Fleischwurst, Brot, Getränke und noch vieles mehr wurden aufgetischt. Anschließend wurde gefeiert, was das Zeug hielt. Es erklangen die schon seit Jahren bekannten Karnevals-Hymnen, aber auch neue Songs. Einige Liedvorträge mit Solo-Einlagen durften nicht fehlen.
Körperliche Bewegungseinschränkungen konnten an diesem Nachmittag kaum festgestellt werden. Außerdem wurde eine Theatereinlage so genial aufgeführt, dass man förmlich in Lachtränen ausbrach.

In diesem Jahr hatten drei Gymnastik-Damen einen Super-Sketch parat. „Wir haben Dir etwas mitgebracht“ hieß der Slogan. Da es sich hier um eine sehr betagte Seniorin handelte, kamen als Geschenk eine überaus große kurze Unterhose mit Eingriff zum Vorschein, außerdem eine Haarperücke, eine neue Brille, ein neues Gebiss, warme Socken, für die Harninkontinenz so allerlei Utensilien und noch einiges mehr. Ein großartiger Vortrag, der mit einem kräftigen Applaus belohnt wurde.

Anschließend wurden immer wieder flotte Tanzeinlagen dargeboten, man hatte ja mittlerweile Routine im Laufe der Jahre aufzuweisen. Die Seniorinnen waren sich am Ende des karnevalistischen Nachmittages einig: Einfach schön und wieder unvergesslich diese „Karnevalsgymnastik-Schlemmer-Runde“ in diesem Jahr. Zum Schluss ertönte noch ein dreifaches: Wissen, o-jö-jo.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: DRK-Karnevalsnachmittag war super

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

In Zeiten der Corona-Krise ist der Trend zu mehr Radfahren nochmals gestiegen. Da kommt der neue Radtouren-Flyer der Naturregion Sieg genau richtig. Die dort enthaltenen Touren-Tipps an der Sieg und dem angrenzenden Bergland bieten für Jeden etwas. Auch im Wisserland sind zwei Routen mit dabei.


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Kommen nun doch Windräder auf den Hümmerich?

Kommen nun doch Windräder auf den Hümmerich?

Die Altus AG hat bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen überarbeitete Antragsunterlagen zum Bau von Windkraftanlagen auf dem Hümmerich zwischen Gehardshain, Steineroth und Mittelhof eingereicht. Dies erfuhr die BI Hümmerich, die sich gegen diese industriellen Anlagen wehrt, auf Anfrage von der Kreisverwaltung.




Aktuelle Artikel aus Region


Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Hamm. Die Alarmstufe wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr, Wehrleiter Heiko Grüttner erhöht. Der Schuppen stand sehr ...

Keine heiße Asche in die Mülltonnen geben

Altenkirchen. Sofern in Haushalten Asche als Abfallprodukt entsteht ist es wichtig, diese erst dann in die Restabfalltonne ...

Alarm: Der Wald verdurstet...

Region. Schon in den vergangenen Jahren fehlten im Flächenmittel in Deutschland 200 Liter Wasser pro Quadratmeter, das sind ...

Rollerfahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Herdorf. Eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Betzdorf wollte den Motorrollerfahrer am Sonntagnachmittag einer Verkehrskontrolle ...

Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Laut Kreisgesundheitsamt ist derzeit nur eine Person positiv auf das Corona-Virus getestet, alle ...

Mehrgenerationenhäuser im Kreis verdienen weitere Förderung

Kreisgebiet. Das Antragsverfahren für alle im aktuellen Bundesprogramm geförderten MGHs ist gestartet und so können auch ...

Weitere Artikel


Bundespräsident hat ein "Ehrenpatenkind" in Herdorf

Herdorf. Groß war die Freude jetzt bei der neunköpfigen Familie Grossenbacher aus Herdorf als sie Besuch von Herdorfs Bürgermeister, ...

Kandidaten für die Wahl nominiert

Birken-Honigsessen. Stolz präsentiert der erste Vorsitzende Thomas Weber dem Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders die gewählten ...

Junges Ensemble der Villa Musica im Hüttenhaus

Herdorf. Das dramatische dritte Klavierquartett von Johannes Brahms ist am Sonntag, 9. März, 20 Uhr im Hüttenhaus Herdorf ...

Sperrungen und Parkverbote am Dienstag

Wissen. Das Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen weist auf die verkehrsbehördlichen Regelungen während des Karnevalsumzuges ...

Workshop und Tauschbörse

Altenkirchen. Eine Tomate muss nach Tomate schmecken … und nicht nur schön rund und rot aussehen oder ewig haltbar sein. ...

Standort für die Lok gefunden

Kirchen. So langsam aber sicher zeichnet sich ab, wo in Kirchen die Lok, die der Heimatverein gerne nach Kirchen holen möchte, ...

Werbung