Werbung

Nachricht vom 02.03.2014    

Kandidaten für die Wahl nominiert

Der CDU-Ortsverband Birken-Honigsessen präsentiert die Kandidaten für die Kommunalwahl. Auch die zukünftige Arbeit des Ortsverbandes wurde vorgestellt. In den nächsten Wochen will man sich mit den in der Ortsgemeinde ansässigen Unternehmen näher beschäftigen.

Die CDU Birken-Honigsessen stellte ihre Kandidaten vor. Foto: pr

Birken-Honigsessen. Stolz präsentiert der erste Vorsitzende Thomas Weber dem Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders die gewählten Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Ortsgemeinderates.

Eine Liste, die einen Querschnitt von Frauen und Männern aller Altersgruppen sowie bisherigen Ratsmitgliedern und neuen Kandidaten darstellt. Gute Ratsarbeit, kritische Veranstaltungen, ein offenes Ohr für jeden Mitbürger, all das haben sich die Kandidaten auf die Fahne geschrieben.

„Wir werden zukunftsorientiert und sachlich die anstehenden Probleme lösen“ erklärt Thomas Weber in der Pressemitteilung. Ein faires und konstruktives Klima soll die Zusammenarbeit im Rat erleichtern. Hauptaufgabe wird sein, das Erreichte in Zukunft zu sichern.

Die Infrastruktur des Ortes entspreche einem guten Niveau. Die Themen Kindergarten und Grundschule seien geregelt, somit ist ein erster guter Grundstein für die Familien gelegt. Nun müsse natürlich das Geld für die Familie erwirtschaftet werden. Einfluss auf große Firmen und Institutionen hat ein Ortsverband nicht.
"Wir werden jedoch im Rahmen unserer Möglichkeiten auf die vielen kleinen Unternehmerinnen und Unternehmern im Ort zugehen. Wir müssen versuchen, sie zu unterstützen, zu fördern und ihnen möglichst eine Plattform geben", so Weber.

Aus diesem Grund wird der CDU Ortsverband in den nächsten Wochen auf diesen Personenkreis zugehen und die Sorgen und Nöte erfragen. In naher Zukunft wird es eine Zusammenkunft mit den Unternehmerinnen und Unternehmer geben, um konkrete Schritte und Maßnahmen anzugehen.

Auch das Miteinander von Alt und Jung müsse wieder gefördert werden. Die Integration von Alten- und Pflegeheimen, das natürliche Miteinander sollte wieder gelebt werden.
"Die positive Entwicklung einer Ortsgemeinde ist stark von einem intakten Vereinsleben abhängig. Dieses positive Miteinander ist auch bei uns stark ausgeprägt und hilft, der Gemeinde ein positives Image und ein gutes Miteinander zu geben. Das gilt es in den nächsten Jahren, bei sinkenden finanziellen Möglichkeiten, mit viel Fantasie aufrecht zu halten. Die Haushaltslage wird uns in den nächsten Jahren keine großen Spielräume mehr geben. Deshalb heißt es, geschickt abzuwägen, welche Entscheidungen uns in der Zukunft weiter bringen. Die CDU wird stets die Belange der nächsten Generationen im Auge behalten", heißt es beim Ortsverband.

Die Liste der Kandidaten für den Ortsgemeinderat wird angeführt vom ersten Vorsitzenden Thomas Weber. Es folgen: Stefan Weitershagen (kaufmännischer Angestellter), Christa Zimmermann (Hausfrau), Rico Harzer (Bauingenieur), Martina Stangier (PTA), Andreas Stricker (Zerspanner), Sebastian Müller (Gärtnermeister), Mathias Reuber (Student), Mike Schwenk (Handelsfachpacker), Markus Heinze (Geschäftsführer), Paul Josef Müller (Landmaschinenmechanikermeister), Mario Kalkert (Student), Harald Reuber (Kriminalbeamter), Marco Neuhaus (Diplom-Kaufmann), Elke Reifenrath (Pfarramtssekretärin), Jutta Weber (Hausfrau) und Josef Weitershagen (Rentner).

Die folgenden Vertreter wurden für den Verbandsgemeinderat nominiert:
Friedhelm Steiger, Thomas Weber, Rico Harzer und Sebastian Müller.

Auch für unsere Zukunft ist es wichtig, stark im Gemeinde- und Kreisverbund vertreten zu sein. Die dort getroffenen Entscheidungen haben immer stärkeren Einfluss auf das Gemeindeleben. Deshalb wurde Sebastian Müller auch für die Kandidatur im Kreistag nominiert.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kandidaten für die Wahl nominiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Region, Artikel vom 26.01.2020

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Im Kreis Altenkirchen sind in dieser Woche zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind, in Gieleroth und in Reiferscheid. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei bittet um Hinweise.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Jahreshauptversammlung der SG Altenkirchen bringt Veränderung

Die Schützengesellschaft (SG) Altenkirchen 1845 e.V. hatte am Samstag, 25. Januar, zu ihrer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Großen Raum nahmen die Wahlen zum Vorstand und natürlich die Fragen rund um das 175-jährige Jubiläum ein.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.




Aktuelle Artikel aus Region


Marienthaler Forum: Woher kommt der Werteverfall unserer Zeit?

Wissen. Schmalz hatte die beiden Pastoren Martin Kürten von der kath. Pfarrgemeinde Wissen und Dr. Michael Klein von der ...

Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Flammersfeld. Am frühen Sonntagnachmittag, 26. Januar, wurden die Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen durch ...

Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Creativkreis steigert Basarerlös und spendet für guten Zweck

Betzdorf. Jeweils 500 Euro gingen an die Organisation „Open Doors“ (die sich für verfolgte Christen einsetzt), Augenarzt ...

Gutachten: Keine Windräder im Wildenburger Land

Friesenhagen/Altenkirchen. Dieses Gutachten wurde am 20. Januar 2020 Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen, ...

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Kreisgebiet. In der Zeit zwischen Montag, den 20. Januar, 22 Uhr und Dienstag, den 21. Januar 2020, 6.30 Uhr kam es zu einem ...

Weitere Artikel


Junges Ensemble der Villa Musica im Hüttenhaus

Herdorf. Das dramatische dritte Klavierquartett von Johannes Brahms ist am Sonntag, 9. März, 20 Uhr im Hüttenhaus Herdorf ...

Mal-Werkstatt im "Oos Betzdorf"

Betzdorf. Im Kreativbereich des „Oos Betzdorf“ finden am 12. und 13. März zwei Mal-Workshops statt. Inhaberin Ines Eutebach ...

Kreismedienzentrum startet 2. Digitalisierungswoche

Altenkirchen. In den privaten Haushalten und Vereinen befindet sich noch umfangreiches, teilweise historisch wertvolles, ...

Bundespräsident hat ein "Ehrenpatenkind" in Herdorf

Herdorf. Groß war die Freude jetzt bei der neunköpfigen Familie Grossenbacher aus Herdorf als sie Besuch von Herdorfs Bürgermeister, ...

DRK-Karnevalsnachmittag war super

Wissen. Mit einer schier unglaublichen Freude und Begeisterung wurde die Tradition einer überaus lustigen Karnevalsgymnastik-Schlemmer-Runde ...

Sperrungen und Parkverbote am Dienstag

Wissen. Das Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen weist auf die verkehrsbehördlichen Regelungen während des Karnevalsumzuges ...

Werbung