Werbung

Nachricht vom 02.03.2014    

FDP mahnt Lösung für Bahnübergang an

Die einseitige Beschlussvorlage vom Landesbetrieb Mobilität und der Deutschen Bahn zur Schließung des Bahnüberganges Mudersbach konnte dank Intervention der örtlichen Politik erfolgreich verhindert werden. Die FDP traf sich vor Ort und mahnt eine schnelle Lösung an.

Ortstermin der FDP am Bahnübergang in Mudersbach. Foto: pr

Mudersbach. Die FDP nimmt die prekäre Situation des Bahnübergangs in Mudersbach zum Anlass, einen sicheren Bahnübergang in baulich veränderter Form für die Bürger und den Verkehr zu unterstützen. Eine Aufweitung in Richtung Siegen ist nach Meinung der FDP möglich, erforderlicher Grundbesitz hierfür aus Richtung Brachbach kommend ist im Besitz der Ortsgemeinde Mudersbach vorhanden.

Die Schrankensituation müsste im erweiterten Zustand etwa zwei Meter in Richtung Siegen versetzt werden. Somit wäre die Verkehrssicherheit aus Brachbach in Richtung Siegen entspannt. Die entgegengesetzte Fahrtrichtung aus Siegen zum Firmengelände der Fa. Patz kann wie bisher, unter schwierigen Bedingungen für LKW´s bis zu einer schnellen, einvernehmlichen Lösung mit den Anliegern der Bahnhofstraße weitergehen.

Eine sinnvolle Ergänzung für LKW-Fahrer im Abfahrtsbereich der B 62 nach Brachbach wären Verbotshinweise in Richtung Industriegebiet Mudersbach. Navigationsgeräte führten oftmals ortsunkundige LKW-Fahrer durch Brachbach, mit dem Erfolg, dass sie unweigerlich durch die Verengung der Bahnhofstraße in Brachbach an den Bahnübergang geleitet wurden.

Das Ergebnis dort stecken zu bleiben ist hinlänglich bekannt. Beispiele mit unfallträchtigen Situationen waren die Folge. Es dürfen in keinem Fall LKW´s mit Ziel Gewerbegebiet Mudersbbach durch den Ortsbereich Brachbach geführt werden.

Einen möglichen Lösungsansatz sieht die FDP am Beispiel des Bahnübergangs in Kirchen-Schwelbel. Hier wurde nach langen Verhandlungen mit der DB eine Aufweitung, auch mit zusätzlichem Fußgängerstreifen erzielt, so FDP-Vorsitzender Heinz-Robert Stettner in der Pressemitteilung. Nachbesserungen für LKW - und Busverkehr stehen hier leider immer noch aus.

Für Mudersbach muss eine schnelle und einvernehmliche Lösung im Sinne aller Verkehrsteilnehmer, besonders für Schulkinder und ältere Menschen gefunden werden - so die einhellige Meinung der FDP.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: FDP mahnt Lösung für Bahnübergang an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Präventionskampagne der Unfallkasse lässt sich gut auf Feuerwehren übertragen

Warum halten Sie die Kampagne gerade jetzt für so wichtig?
Präsident Frank Hachemer: Wir beobachten immer wieder Entwicklungen ...

Adventszauber läutet Weihnachtszeit in Willroth ein

Eingeladen hatten die Ortsgemeinde und Willrother Vereine, FC Willroth 1925 e.V. und die KG Willroth e.V. mit ihren Möhnen ...

Liebe Leser, was war Ihr schönstes Erlebnis 2019?

Kurz vor Weihnachten und dem anstehenden Jahreswechsel blicken wir zurück auf die vergangenen Monate, die wieder einmal wie ...

MusiQSpace: Eine moderne Musikschule fördert Talente

Wissen-Schönstein. Schon mit 14 Jahren übte Stefan Quast, damals noch wohnhaft in Niederfischbach, fleißig an seinen Fähigkeiten ...

Sachbeschädigung, Körperverletzung, Fahren unter Drogen

Sassenroth: Sachbeschädigung am Wochenende zwischen Freitag, 29.11., 18 Uhr, und Sonntag, 01.12.19, 9 Uhr, in Sassenroth, ...

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 8 in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag (7. Dezember) kam es auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall. In Höhe ...

Weitere Artikel


Info-Veranstaltung zum Thema Solarstrom

Wissen. Hohe Einspeisevergütungen lösten den Solarboom in Deutschland aus. Die Investitionskosten amortisierten sich durch ...

Feiern wie am Zuckerhut - Heiße Sambanacht in Herdorf

Herdorf. Letztes Jahr am Karnevalssonntag wählten die Sportler der DJK Klaus Ecke zu ihrem diesjährigen Karnevalsprinzen ...

Karnevalszug Altenkirchen war Zuschauermagnet

Altenkirchen. Dicht gedrängt standen die Besucher an den Straßenrändern als der „Große Alekärjer Karnevalsumzug“ am Sonntagnachmittag ...

Malberg außer Rand und Band - Grandioser Umzug

Malberg. „Die Jahreszahl ist einerlei, wir sind mit Herz immer dabei“! Unter diesem Motto feierte die KG „Rot-Weiß“ Malberg ...

Norbert I. besuchte "Villa Kunterbunt"

Wissen. Im wahrsten Sinne „kunterbunt“ ging es am Altweibermorgen in der Kita “Villa Kunterbunt“ in Wissen zu. Tollität Prinz ...

Autofahrerin wendete auf der A3

Über Notruf gingen bei der Polizeiautobahnstation Montabaur am Donnerstag (27.2.) gegen 11.50 Uhr mehrere Meldungen über ...

Werbung