Werbung

Nachricht vom 02.03.2014    

Info-Veranstaltung zum Thema Solarstrom

Zur Informationsveranstaltung im Rahmen der gemeinsamen Klimaschutzinitiative lädt der Kreis Altenkirchen für Mittwoch, 5. März, 17 Uhr ins Autohaus EAW Kamp nach Wissen ein. "Photovoltaik 2.0: Solarstrom für den Eigenverbrauch"- ein Experte gibt Tipps.

Wissen. Hohe Einspeisevergütungen lösten den Solarboom in Deutschland aus. Die Investitionskosten amortisierten sich durch die garantierte Einspeisevergütung für die Anlagenbesitzer meist schnell, sodass die Devise lautete, möglichst viel Solarstrom zu produzieren und zu verkaufen. Die Spanne zwischen der stetig sinkenden Vergütung und den steigenden Verbraucherpreisen wird indes immer größer. Hierdurch gewinnt der Eigenverbrauch an Bedeutung. PV-Anlagen werden daher oftmals nicht mehr an die Gegebenheiten der vorhandenen Dachfläche, sondern an den individuellen Stromverbrauch angepasst.

PV-Anlagen sind insbesondere für Unternehmer und Hausbesitzer interessant, die dann Strom verbrauchen, wenn die Sonne scheint oder generell eine hohe Stromgrundlast abzudecken haben. Eine weitere Erhöhung des Eigenstromanteils lässt sich mit Solarstromspeichern erreichen. Diese Technologie macht aktuell deutliche technologische und wirtschaftliche Fortschritte. Eine bestehende PV-Anlage kann ohne Probleme nachträglich mit einer Speicherbatterie nachgerüstet werden.

Unternehmen und Hausbesitzer können sich durch eine überschaubare Investition in eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung einen fixen Strompreis sichern - und das für mindestens 20 Jahre. Landrat Michael Lieber: „Diese Form der Photovoltaiknutzung ist sinnvoll, weil sie dem Anlagenbesitzer umweltfreundlichen Strom zu kalkulierbaren Kosten bietet. Zugleich gilt es aber die politische Entwicklung im Auge zu behalten, da eine finanzielle Belastung des Eigenstroms derzeitig im Rahmen der Novellierung des Erneuerbaren Energiegesetztes in Erwägung gezogen wird.“

Stefan Glässner, Klimaschutzmanager des Kreises glaubt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, sich mit dem Thema auseinander zu setzen: „Unternehmen oder Hausbesitzer, die bereits mit dem Gedanken des Erwerbs einer Photovoltaikanlage gespielt haben, sind gut beraten, sich jetzt mit dem Thema näher zu befassen.“

Die Kreisverwaltung Altenkirchen lädt alle Interessierten recht herzlich am Mittwoch, 5. März um 17 Uhr ins Autohaus Kamp in Wissen ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Nach der Begrüßung durch Landrat Lieber wird es einen Fachvortrag von dem bundesweit anerkannten Photovoltaik-Experten Michael Vogtmann (DGS Franken) geben. Im Anschluss daran stellt das Autohaus Kamp-EAW ihre unternehmenseigene PV-Anlage vor und geht dabei insbesondere auf die wirtschaftlichen Aspekte ein.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und der gemeinsamen Klimaschutzinitiative finden Sie unter www.klimaschutz-ak.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Info-Veranstaltung zum Thema Solarstrom

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.




Aktuelle Artikel aus Region


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Weitere Artikel


Feiern wie am Zuckerhut - Heiße Sambanacht in Herdorf

Herdorf. Letztes Jahr am Karnevalssonntag wählten die Sportler der DJK Klaus Ecke zu ihrem diesjährigen Karnevalsprinzen ...

Karnevalszug Altenkirchen war Zuschauermagnet

Altenkirchen. Dicht gedrängt standen die Besucher an den Straßenrändern als der „Große Alekärjer Karnevalsumzug“ am Sonntagnachmittag ...

Volles Haus bei rot-weißer Partynacht in Bitzen

Bitzen. Die rot-weiße Partynacht, zu welcher der TuS Germania Bitzen am Samstagabend ins örtliche St. Andreas Haus eingeladen ...

FDP mahnt Lösung für Bahnübergang an

Mudersbach. Die FDP nimmt die prekäre Situation des Bahnübergangs in Mudersbach zum Anlass, einen sicheren Bahnübergang ...

Malberg außer Rand und Band - Grandioser Umzug

Malberg. „Die Jahreszahl ist einerlei, wir sind mit Herz immer dabei“! Unter diesem Motto feierte die KG „Rot-Weiß“ Malberg ...

Norbert I. besuchte "Villa Kunterbunt"

Wissen. Im wahrsten Sinne „kunterbunt“ ging es am Altweibermorgen in der Kita “Villa Kunterbunt“ in Wissen zu. Tollität Prinz ...

Werbung