Werbung

Nachricht vom 02.03.2014    

Volles Haus bei rot-weißer Partynacht in Bitzen

Am Samstagabend war im St. Andreas Haus in Bitzen zur traditionellen rot-weißen Partynacht geladen. Zahlreiche Närrinnen und Narren fanden aus diesem Anlass den Weg dorthin und feierten bei gute Laune und bester Stimmung bis zum Morgengrauen die fünfte Jahreszeit.

Zahlreiche Närrinnen und Narren feierten am Samstag in Bitzen auf der rot-weißen Partynacht den diesjährigen Karneval. (Fotos: Bianca Klüser)

Bitzen. Die rot-weiße Partynacht, zu welcher der TuS Germania Bitzen am Samstagabend ins örtliche St. Andreas Haus eingeladen hatte, hat auf der Kaufmannshalde schon lange Tradition. Auch 2014 konnte sich die Veranstaltung erneut großer Beliebtheit erfreuen, sodass die beiden Moderatoren, Marco Schenk und Bianca Klüser, eine ganze Schar bunt kostümierter Närrinnen und Narren willkommen heißen konnten.

Im Rahmen der Partynacht wurde den jecken Gästen ein stimmungsvolles Programm geboten. Den Auftakt machten die Mini-Flamingos aus Etzbach, die mit ihrer Performance gleich zu Beginn die Menge begeisterten. Mitsamt Dreigestirn, bestehend aus Prinz Wolly I., Bauer Michael I. und Jungfrau Klaudia I., sowie ihrer Tanzgruppe Black Lightning reiste außerdem die KG Schwarz-Weiß „de Hürschter Pinguine“ e.V. an und hatte neben Tanz auch gesanglich etwas im Gepäck. Außerdem fand eine Abordnung der KG Dattenfeld den Weg auf die Kaufmannshalde und brachte sogleich ihren beiden Tanzgarden, die Burgmäuse und die Burggarde, mit, die mit ihren Auftritten die Närrinnen und Narren unterhielten. Rockig ging es im Anschluss mit der Tanzgruppe Flashlights von der KG Schladern weitern, die ebenfalls für Stimmung sorgten. Auch die Tanzgruppe Flamingos aus Etzbach, die seit Jahren auf der rot-weißen Partynacht auftritt, konnten die Moderatoren in diesem Jahr wieder auf der Bühne begrüßen. Mit einer tollen tänzerischen Darbietung inklusive Hebefiguren begeisterte die Tanzgruppe die Narrenschar.

Zum Programmabschluss betrat die schon voller Spannung erwartete Gruppierung aus aktiven Sportlern der ersten und zweiten Fußballmannschaft des TuS Germania Bitzen die Bühne und lieferte eine amüsante und gleichzeitig tänzerisch gekonnte Darbietung, die die Gäste voll und ganz aus dem Häuschen brachte. In einem Lieder-Mix performten die Sportler dabei zu Liedern wie „Gagnam Style“ und „Lose Yourself“, Klassikern wie Michael Jacksons „Thriller“ sowie Partyhits wie „Das rote Pferd“ und vielen mehr. Dafür gab es von der Narrenschar den größten Applaus des Abends.

Musikalisch sorgte, wie bereits im Vorjahr, DJ Sascha Wirths von Magic Music Events für beste Unterhaltung und eine volle Tanzfläche. Bei reichlich Frohsinn und Heiterkeit feierten die Närrinnen und Narren auf der Kaufmannshalde bis in die frühen Morgenstunden eine stimmungsvolle Karnevalsparty. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Volles Haus bei rot-weißer Partynacht in Bitzen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Bombastische Stimmung am Karnevalswochenende in Katzwinkel

Katzwinkel. Schon am Freitag hatte die Kindersitzung mit den Sitzungspräsidentinnen Paula Becher und Leonie Wäschenbach und ...

Scheuerfelder Karnevalsumzug im Zeichen des Jubiläums

Scheuerfeld. Mit dem Malberger „Zuch“ konnte der Scheuerfelder Karneval zumindest zahlenmäßig nicht ganz mithalten. Immerhin ...

DJK Herdorf fest in Frauenhand

Herdorf. Männer aufgepasst, in der nächsten Karnevalssession rückt das starke Geschlecht in die zweite Reihe und wird wohl ...

Karnevalszug Altenkirchen war Zuschauermagnet

Altenkirchen. Dicht gedrängt standen die Besucher an den Straßenrändern als der „Große Alekärjer Karnevalsumzug“ am Sonntagnachmittag ...

Feiern wie am Zuckerhut - Heiße Sambanacht in Herdorf

Herdorf. Letztes Jahr am Karnevalssonntag wählten die Sportler der DJK Klaus Ecke zu ihrem diesjährigen Karnevalsprinzen ...

Info-Veranstaltung zum Thema Solarstrom

Wissen. Hohe Einspeisevergütungen lösten den Solarboom in Deutschland aus. Die Investitionskosten amortisierten sich durch ...

Werbung