Werbung

Nachricht vom 03.03.2014    

DJK Herdorf fest in Frauenhand

Am Sonntag wählten die DJK-Narren ihre Oberhäupter für die Session 2015 - Diesen eigenwilligen Brauch zelebrieren die Herdorfer immer vor Rosenmontag. Es wird zwei Prinzessinnen geben, die an der Spitze der Session 2015 stehen. Das kommende Motto: Mickey Mouse und Co.

Leslie Klammer (links) und Tabea Sayn werden im kommenden Jahr Prinzessin und Kinderprinzessin der DJK Herdorf sein. Foto: anna

Herdorf. Männer aufgepasst, in der nächsten Karnevalssession rückt das starke Geschlecht in die zweite Reihe und wird wohl nur noch die Statistenrollen übernehmen, denn dann regieren zwei Prinzessinnen in den Reihen der DJK.

Am Tag vor dem höchsten karnevalistischen Feiertag, dem Rosenmontag, wählt die DJK Herdorf traditionell ihre neue Tollität für das kommende Jahr. Da der Sportverein in 2015 auch an der Reihe ist, einen Kinderprinz, beziehungsweise eine Kinderprinzessin zu stellen, wurde diese erstmals ebenfalls am Karnevalssonntag bekannt gegeben.

Wie jedes Jahr hatten die Effeter sich schon am Vormittag in der vereinseigenen Grillhütte oberhalb des Städtchens getroffen. Von Dort aus wechselte die Gesellschaft am Nachmittag zur Gaststätte „Christians“ um dort im Saal zu feiern und auch die anstehende Wahl durchzuführen. So eine Veranstaltung kommt natürlich nicht ohne Moderatoren aus und hier waren dann wieder Uwe Geisinger und Uwe Stock gefragt. Sie verstehen es, die Gesellschaft bei Laune zu halten.

Bevor es an die eigentliche Wahl ging, wurden wieder alle anwesenden ehemaligen Prinzen und Prinzessinnen aufgerufen und an deren tolle Sessionen mit ihrem jeweiligen Motto erinnert. Für die diesjährige Prinzenwahl wurde eigens eine Jury aufgestellt, bestehend aus dem ersten Vorsitzenden Michael Stark, dem ehemaligen Vorsitzenden Norbert Buschmann, Klaus Peter Müller und Thomas Schuhen.

Die Kinderprinzessin wurde nicht während der Veranstaltung gewählt, sie stand schon vorher fest und während die Prinzenwahl lief, gab Uwe Geisinger ihren Namen bekannt. Tabea Sayn wird im kommenden Jahr die Kinderprinzessin der DJK Herdorf sein. Sie ist 12 Jahre alt, Turnerin in dem Sportverein, besucht das Gymnasium Betzdorf und spielt außerdem noch Cello.

Bei den Erwachsenen fiel die Wahl auf Leslie Klammer, die zu den Fußballerinnen der DJK gehört. Prinzessin Leslie I. ist 23 Jahre alt, ist ein Herdorfer Mädchen, wohnt aber derzeit in Struthütten. Sie arbeitet als Industriekauffrau bei der Firma Robert Thomas in Neunkirchen. Ihre Regentschaft wird im kommenden Jahr unter dem Motto „Walt Disney“ stehen, weil es damit so viele Möglichkeiten gibt, etwas schönes daraus zu machen, wie sie sagt. Diesem Motto schließt sich die Kinderprinzessin praktischer Weise gleich an. Leslie Klammer hat natürlich auch ihren Elferrat schon komplett. Das Frauenfußballteam freut sich schon jetzt auf eine tolle Session im kommenden Jahr, mit Mickey Mouse und Co. Erster Gratulant des Tages war Prinz Klaus I. der seiner Nachfolgerin auch sogleich einen seiner Orden verlieh. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: DJK Herdorf fest in Frauenhand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Weitere Artikel


Fröhliche Winterwanderung

Betzdorf. Der MGV "Frohsinn" traf sich Uhr beim Gasthof Guthardt, um die Winterwanderung des Männerchores zu starten. Doch ...

Närrische "Schlucksitzung" beim SV Wissen

Wissen. In einem voll besetzten Schützenhaus veranstaltete der Wissener Schützenverein am Samstag die 12. Schlucksitzung, ...

Karnevalstreiben hatte viele negative Folgen

Altenkirchen. Diese Tage sind eng verbunden mit Alkoholgenuss und seinen Folgen. Um Missbrauch und Exzesse vorzubeugen, waren ...

Scheuerfelder Karnevalsumzug im Zeichen des Jubiläums

Scheuerfeld. Mit dem Malberger „Zuch“ konnte der Scheuerfelder Karneval zumindest zahlenmäßig nicht ganz mithalten. Immerhin ...

Bombastische Stimmung am Karnevalswochenende in Katzwinkel

Katzwinkel. Schon am Freitag hatte die Kindersitzung mit den Sitzungspräsidentinnen Paula Becher und Leonie Wäschenbach und ...

Volles Haus bei rot-weißer Partynacht in Bitzen

Bitzen. Die rot-weiße Partynacht, zu welcher der TuS Germania Bitzen am Samstagabend ins örtliche St. Andreas Haus eingeladen ...

Werbung