Werbung

Nachricht vom 03.03.2014    

Närrische "Schlucksitzung" beim SV Wissen

Die eigenen närrischen Talente des Wissener Schützenvereins standen auch in diesem Jahr bei der 12. "Schlucksitzung" im Schützenhaus im Mittelpunkt. Hier gab es witzige Büttenreden, viel Spaß und Frohsinn - eben regionaler Karneval im Verein.

Foto mit Prinz Norbert I. von der 12. Schlucksitzung beim SV Wissen. Foto: Verein

Wissen. In einem voll besetzten Schützenhaus veranstaltete der Wissener Schützenverein am Samstag die 12. Schlucksitzung, wie immer moderiert vom bestens aufgelegten Sitzungspräsidenten „Burschi La Mü“ (Burkhard Müller).

Zündende Büttenreden, die die Zuhörer zu wahren Lachsalven hinrissen, sowie die musikalische Umrahmung von DJ Marcel Birkenbeul vom Disco-Team Sunshine, sorgten für eine ausgelassene Stimmung im Schützenhaus. Da kam der ursprüngliche "Wesser Humor" bestens zum Vorschein.

Im Verlauf des Abends stattete die Karnevalsgesellschaft Wissen mit großem Gefolge, angeführt von seiner Tollität Prinz Norbert I., dem närrischen Volk im Schützenhaus einen Besuch ab. Die närrischen Schützen empfingen ihn mit einem "Wissen o-jö-jo" und man freute sich auf den Veilchendienstagzug.




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Närrische "Schlucksitzung" beim SV Wissen

1 Kommentar
es war ein sehr gelungener abend wir haben viel gelacht sehr schön bütt wer es nicht miterlebt hat der hat was verpasst. ich kann nur die leute sehr loben die die Veranstaltung vorbereitet haben und durchgeführt haben. ich bin im nächsten jahr wieder dabei...
#1 von krämer cornelia, am 04.03.2014 um 06:41 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Die Corona-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Arbeit der Dienste und Einrichtungen des Bereiches der Hilfen für Kinder der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen. Diese lebt normalerweise von direkten face-to-face-Kontakten in den jeweiligen Einrichtungen. Angesichts der starken Einschränkungen des Betriebes von KiTas und Schulen, mag sich manch einer fragen, was denn eigentlich die Erzieherinnen und Erzieher aktuell so tun. Weniger Kinder = weniger Arbeit? Ein Irrglauben!




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


Karnevalstreiben hatte viele negative Folgen

Altenkirchen. Diese Tage sind eng verbunden mit Alkoholgenuss und seinen Folgen. Um Missbrauch und Exzesse vorzubeugen, waren ...

Dreigestirn erhielt die Macht an der Heller

Herdorf. Böllerschüsse kündigten es an, die Karnevalsgesellschaft des Städtchens, allen voran das erste Herdorfer Dreigestirn ...

Früherer Hammer Arzt feierte den 106. Geburtstag

Altenkirchen. Ein 106. Geburtstag – das ist selbst im Altenheim eine außergewöhnliche Feier. Dr. Karl Heinz Dorsch aus Hamm ...

Fröhliche Winterwanderung

Betzdorf. Der MGV "Frohsinn" traf sich Uhr beim Gasthof Guthardt, um die Winterwanderung des Männerchores zu starten. Doch ...

DJK Herdorf fest in Frauenhand

Herdorf. Männer aufgepasst, in der nächsten Karnevalssession rückt das starke Geschlecht in die zweite Reihe und wird wohl ...

Scheuerfelder Karnevalsumzug im Zeichen des Jubiläums

Scheuerfeld. Mit dem Malberger „Zuch“ konnte der Scheuerfelder Karneval zumindest zahlenmäßig nicht ganz mithalten. Immerhin ...

Werbung