Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 04.03.2014    

Krankenhaus Dierdorf/Selters informiert

Vorträge und Thementage organisiert das Evangelische und Johanniter Krankenhaus Dierdorf/Selters in drei Landkreisen unter dem Titel "Forum Gesundheit". Am 9. März ist das Krankenhaus auf der Gesundheitsmesse in Bad Marienberg vertreten.

Archiv

Region Westerwald. Das Evangelische und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf/Selters hat ein Jahresprogramm an Gesundheitsvorträgen und Informationsveranstaltungen erstellt. Unter dem Titel „Forum Gesundheit“ soll regelmäßiger als bisher – nämlich jeweils am letzten Mittwoch eines Monats ab 18.30 Uhr - über Krankheiten und verwandte Themen unterrichtet werden. Ferner gibt es Aktions- und Infotage.

Am 26. März geht es in Selters (Krankenhaus) um professionelles Rückentraining gegen Schmerzen, und am 30. April in Dierdorf (Krankenhaus) um Bakterien und Viren, die das Herz befallen. Die Rolle des Gefäßchirurgen beim Diabetischen Fuß steht am 28. Mai in Hachenburg (Verbandsgemeindeverwaltung) auf dem Programm.

Die Frage „Wie gefährlich ist der Zeckenbiss“ soll am 25. Juni, rechtzeitig zum Beginn der Urlaubssaison, in Wirges (Verbandsgemeindeverwaltung) beleuchtet werden, die Hintergründe heftiger Magenschmerzen am 27. August in Montabaur (Stadthalle). Wie man Vergesslichkeit und Demenz unterscheidet, erklärt der Vortrag am 24. September in Altenkirchen (Martin-Luther-Saal).
Am 26. November erfährt man in Dierdorf (Krankenhaus) einiges über Schwindel und Kopfschmerzen, am 3. Dezember wird in Westerburg (Stadthalle) die Frage „Ist Diabetes bald heilbar?“ besprochen.
Weitere Veranstaltungen der Reihe „Forum Gesundheit“ werden am 3. Oktober ein Thementag „Diagnose unheilbar“ in Dierdorf und am 15. November der Diabetestag in Selters sein.

Jenseits des „Forums“ läuft auch die „Dierdorfer Endoprothesenschule“ weiter. Der erste Vortrag dieser Serie unter Regie der Orthopädischen Chirurgie wird in Flammersfeld als Kooperationsveranstaltung mit dem Bürgerverein am Dienstag, 25. März, um 18 Uhr im Bürgerhaus angeboten. „Gelenkersatz heute – wird zu viel operiert?“ heißt das Thema.

Es folgen „Wenn das Gehen zur Qual wird“ am Dienstag, 10. Juni, in Dierdorf (Krankenhaus), „Hilfe bei quälendem Schmerz“ am Mittwoch, 27. August, in Rengsdorf (Verbandsgemeindeverwaltung) sowie „Mensch und Technik – die Geschichte der künstlichen Gelenke“ am Dienstag, 7. Oktober, in Selters (Krankenhaus).

Am Sonntag, 9. März, 10 bis 18 Uhr, nimmt das Krankenhaus Dierdorf/Selters an der Gesundheitsmesse Bad Marienberg teil. An seinem Stand werden Aufmerksamkeits- und Reaktionstest, Blutzuckermessung, Blutdruckmessung und mehr angeboten. Um 16 und 17 Uhr referieren Chefärzte über Schlaganfallbehandlung in der Stroke Unit sowie die Frage, ob Diabetes heilbar ist.
Die Teilnahme an den Vorträgen und Infoveranstaltungen ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Näheres: www.krankenhaus-dierdorf-selters.de



Kommentare zu: Krankenhaus Dierdorf/Selters informiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Region, Artikel vom 05.07.2020

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Maria Struck geehrt

Roth-Hohensayn. Maria Struck aus Hohensayn ist 25 Jahre Mitglied in der CDU. Da sie aus privatem Anlass zu der diesjährigen ...

Lust auf Graffiti?

Wissen. Unter Anleitung von Kai „Semor“ Niederhausen lernen Jugendliche den Umgang mit der Sprühdose auf verschiedenen Untergründen ...

Wesser Fastowend mit furiosem Finale an der Sieg

Wissen. Veilchendienstag ist die Stadt Wissen im Ausnahmezustand, vor allem dann wenn beim legendären Umzug noch schönes ...

Ausstellung von Friedhelm Zöllner im Kreishaus

Altenkirchen. „Suchende Übertragung von Wahrnehmungen in naive optische Codes“, das ist das Credo von Friedhelm Zöllner, ...

E1-Jugend holte 2. Platz

Wissen/Weitefeld. Die E1-Jugendmannschaft der JSG Wissen erreichte beim Bartolosch-Cup der JSG Weitefeld den 2. Platz. Durch ...

Weltgebetstag der Frauen mit vielen Veranstaltungen

Kreis Altenkirchen. Die Liturgie für den Weltgebetstag der Frauen 2014 kommt aus dem nordafrikanischen Ägypten, einem Land ...

Werbung