Werbung

Nachricht vom 04.03.2014 - 09:18 Uhr    

Lust auf Graffiti?

Graffiti ist mehr als nur Schmiererei! Ein neuer Kurs mit „Semor“ startet am 10. März in Wissen und die gute Nachricht: Die Teilnahme ist kostenfrei. Das bundesweite Projekt "Ich bin Kunst" des Christlichen Jugenddorfwerkes macht es möglich.

Wissen. Unter Anleitung von Kai „Semor“ Niederhausen lernen Jugendliche den Umgang mit der Sprühdose auf verschiedenen Untergründen wie Leinwänden oder Holzplatten. Sie lernen Lackarten kennen und das Einsetzen von verschiedenen Sprühkopfsystemen. Auf großen Formaten können die Kursteilnehmer ihrer Fantasie freien Lauf lassen.
Vom 10. bis 25. März; jeweils Montag und Dienstag, 16.30 bis 19.30 Uhr findet der Workshop insgesamt an sechs Tagen im CJD Wissen, BBZ Böhmerstraße 16 statt.
Die Teilnahme ist kostenlos und beinhaltet Verpflegung.
Wer 10 Jahre oder älter ist, kann sich an bei der Jugendkunstschule Altenkirchen, Tel.: 02681 988981, mail@jugendkunstschule-altenkirchen.de oder bei
Silke Schuller-Weitershagen (0151 406 384 21) und Doris Bernhardt (0151 406 381 82) vom CJD Wissen anmelden.

Der Workshop findet in Kooperation des CJD Wissen mit der Jugendkunstschule Altenkirchen e.V. statt. Das Angebot ist für die Kinder und Jugendlichen absolut kostenlos, es fallen weder Kursgebühren noch Materialkosten an. Einzige Voraussetzung ist Spaß am Sprayen und kreativ sein.

Im Rahmen des Programms „Kultur macht STARK“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung hat das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland e.V. die Initiative „Ich bin Kunst“ geschaffen. Bundesweit werden in lokalen Bündnissen über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren insgesamt über 8000 junge Menschen jährlich verschiedene Formen der bildnerischen, darstellenden und musikalischen Kunst erleben können. Es bietet ihnen an, über das Medium Kunst ihre individuellen Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten zu entdecken, respektive neu zu entdecken und diese zu fördern.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lust auf Graffiti?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Weitere Artikel


Wesser Fastowend mit furiosem Finale an der Sieg

Wissen. Veilchendienstag ist die Stadt Wissen im Ausnahmezustand, vor allem dann wenn beim legendären Umzug noch schönes ...

Karneval nicht friedlich gefeiert

Die wichtigsten polizeiliche Einsätze im Zusammenhang mit den Karnevalsumzügen und Karnevalsfeiern in den Orten:

Karnevalsumzug ...

BUND ruft zum „Plastikfasten“ auf

Region. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Verbraucherinnen und Verbraucher dazu aufgerufen, parallel ...

Maria Struck geehrt

Roth-Hohensayn. Maria Struck aus Hohensayn ist 25 Jahre Mitglied in der CDU. Da sie aus privatem Anlass zu der diesjährigen ...

Krankenhaus Dierdorf/Selters informiert

Region Westerwald. Das Evangelische und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf/Selters hat ein Jahresprogramm an Gesundheitsvorträgen ...

Ausstellung von Friedhelm Zöllner im Kreishaus

Altenkirchen. „Suchende Übertragung von Wahrnehmungen in naive optische Codes“, das ist das Credo von Friedhelm Zöllner, ...

Werbung