Werbung

Nachricht vom 04.03.2014    

Karneval nicht friedlich gefeiert

Die Polizei Betzdorf hatte an den Karnevalstagen in ihrem Dienstbereich viel zu tun. Auffällig: zahlreiche Körperverletzungsdelikte, Diebstähle, Schlägereien und Sachbeschädigungen. In einer Pressemitteilung hat die PI Betzdorf die wichtigsten Einsätze aufgelistet.

Archiv: AK-Kurier

Die wichtigsten polizeiliche Einsätze im Zusammenhang mit den Karnevalsumzügen und Karnevalsfeiern in den Orten:

Karnevalsumzug Malberg am 1.März:
21:20 Uhr: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte durch einen 20-jährigen
Beschuldigten, der sich gegen die Durchsetzung eines Platzverweises zur Wehr setzt; Anzeigenaufnahme wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

22:00 Uhr: Diebstahl eines Portmonees aus Handtasche im Festzelt

22:15 Uhr: Diebstahl eines Portmonees aus Handtasche im Festzelt

21:45 Uhr: Eine Geschädigte gibt an, geschlagen und ihres Handys und Geldes beraubt worden zu sein. Keine Täterbeschreibung. Anzeigenaufnahme wegen Raub.

23:00 Uhr: Ein Geschädigter gibt an, von einem Mitarbeiter der Security verletzt worden zu sein; Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch.

Karnevalsumzug Wehbach am 1. März:
17:15 Uhr: Ein Geschädigter wurde von drei Personen geschlagen; Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung.

20:29 Uhr: Ein 20-Jähriger randaliert in der Turnhalle und soll von einem Mitarbeiter der Security des Hauses verwiesen werden. Dabei kam es zu wechselseitiger Körperverletzung. Außerdem beleidigte der 20-Jährige den Security-Mitarbeiter und beschädigte dessen Brille; Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Karneval Herdorf am 1. März:
5:00 Uhr: Diebstahl einer Tasche in Herdorfer Gaststätte; ein 42-jähriger Beschuldigter konnte ermittelt und überführt werden; Anzeigenaufnahme wegen Diebstahl.

21 Uhr: 22-jähriger Randalierer schlägt um sich; Anzeigenaufnahme wegen
Körperverletzung und Sachbeschädigung.

21:45 Uhr: Ein 50-jähriger Beschuldigter schlägt einen 39-jährigen Geschädigten in einer Gaststätte, Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung.

Karneval Niederfischbach am 1. März:
1:54 Uhr: Eine 37-jährige Geschädigte wird im Festzelt von einem unbekanntem Täter am Hals gepackt und zu Boden geworfen; Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung.

17:15 Uhr: Ein 20-jähriger Geschädigter wird von drei anderen Personen angegriffen und verletzt;es folgt die Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung.
Soweit die Chronologie laut Pressemitteilung der PI Betzdorf.

Anmerkung der Redaktion:
Man kann nur ahnen, was die Beamtinnen und Beamten in diesen Tagen im Arbeitseinsatz erleben mussten. Auch wenn es nicht im Polizeibericht steht, fast immer ist Alkoholmissbrauch der Auslöser für Gewalt und die sogenannten Rohheitsdelikte. Für viele wird es ein langer Aschermittwoch, wenn die Anzeigen entsprechend bearbeitet sind. Dabei kann und soll Karneval eigentlich fröhlich und friedlich sein. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Fahrplanwechsel: Fahrzeiten der RB 90 werden deutlich verkürzt

Bahnkunden können sich freuen: Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember entfallen auf der Oberwesterwaldstrecke zeitintensive Fahrtunterbrechungen, die derzeit zusammen bis zu einer Stunde betragen. Bei sieben Zügen pro Werktag in beiden Richtungen werden länger andauernde Stopps in Westerburg und Nistertal gestrichen, so dass durchgehende Verbindungen von Limburg nach Siegen (und umgekehrt) alle zwei Stunden entstehen.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


BUND ruft zum „Plastikfasten“ auf

Region. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Verbraucherinnen und Verbraucher dazu aufgerufen, parallel ...

Allerbeste Stimmung beim Föschber Veilchendienstagszug

Niederfischbach. An Karneval ist ja bekanntlich die übliche Ordnung auf den Kopf gestellt und so hatte der alte Spruch „Ironie ...

MGV "Liedertafel" feiert 140-jähirges Bestehen

Hamm. Keine außergewöhnlichen Veränderungen gab es bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des MGV "Liedertafel". Nachdem ...

Wesser Fastowend mit furiosem Finale an der Sieg

Wissen. Veilchendienstag ist die Stadt Wissen im Ausnahmezustand, vor allem dann wenn beim legendären Umzug noch schönes ...

Lust auf Graffiti?

Wissen. Unter Anleitung von Kai „Semor“ Niederhausen lernen Jugendliche den Umgang mit der Sprühdose auf verschiedenen Untergründen ...

Maria Struck geehrt

Roth-Hohensayn. Maria Struck aus Hohensayn ist 25 Jahre Mitglied in der CDU. Da sie aus privatem Anlass zu der diesjährigen ...

Werbung