Werbung

Nachricht vom 04.03.2014    

Karneval nicht friedlich gefeiert

Die Polizei Betzdorf hatte an den Karnevalstagen in ihrem Dienstbereich viel zu tun. Auffällig: zahlreiche Körperverletzungsdelikte, Diebstähle, Schlägereien und Sachbeschädigungen. In einer Pressemitteilung hat die PI Betzdorf die wichtigsten Einsätze aufgelistet.

Archiv: AK-Kurier

Die wichtigsten polizeiliche Einsätze im Zusammenhang mit den Karnevalsumzügen und Karnevalsfeiern in den Orten:

Karnevalsumzug Malberg am 1.März:
21:20 Uhr: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte durch einen 20-jährigen
Beschuldigten, der sich gegen die Durchsetzung eines Platzverweises zur Wehr setzt; Anzeigenaufnahme wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

22:00 Uhr: Diebstahl eines Portmonees aus Handtasche im Festzelt

22:15 Uhr: Diebstahl eines Portmonees aus Handtasche im Festzelt

21:45 Uhr: Eine Geschädigte gibt an, geschlagen und ihres Handys und Geldes beraubt worden zu sein. Keine Täterbeschreibung. Anzeigenaufnahme wegen Raub.

23:00 Uhr: Ein Geschädigter gibt an, von einem Mitarbeiter der Security verletzt worden zu sein; Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch.

Karnevalsumzug Wehbach am 1. März:
17:15 Uhr: Ein Geschädigter wurde von drei Personen geschlagen; Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung.

20:29 Uhr: Ein 20-Jähriger randaliert in der Turnhalle und soll von einem Mitarbeiter der Security des Hauses verwiesen werden. Dabei kam es zu wechselseitiger Körperverletzung. Außerdem beleidigte der 20-Jährige den Security-Mitarbeiter und beschädigte dessen Brille; Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Karneval Herdorf am 1. März:
5:00 Uhr: Diebstahl einer Tasche in Herdorfer Gaststätte; ein 42-jähriger Beschuldigter konnte ermittelt und überführt werden; Anzeigenaufnahme wegen Diebstahl.

21 Uhr: 22-jähriger Randalierer schlägt um sich; Anzeigenaufnahme wegen
Körperverletzung und Sachbeschädigung.

21:45 Uhr: Ein 50-jähriger Beschuldigter schlägt einen 39-jährigen Geschädigten in einer Gaststätte, Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung.

Karneval Niederfischbach am 1. März:
1:54 Uhr: Eine 37-jährige Geschädigte wird im Festzelt von einem unbekanntem Täter am Hals gepackt und zu Boden geworfen; Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung.

17:15 Uhr: Ein 20-jähriger Geschädigter wird von drei anderen Personen angegriffen und verletzt;es folgt die Anzeigenaufnahme wegen Körperverletzung.
Soweit die Chronologie laut Pressemitteilung der PI Betzdorf.

Anmerkung der Redaktion:
Man kann nur ahnen, was die Beamtinnen und Beamten in diesen Tagen im Arbeitseinsatz erleben mussten. Auch wenn es nicht im Polizeibericht steht, fast immer ist Alkoholmissbrauch der Auslöser für Gewalt und die sogenannten Rohheitsdelikte. Für viele wird es ein langer Aschermittwoch, wenn die Anzeigen entsprechend bearbeitet sind. Dabei kann und soll Karneval eigentlich fröhlich und friedlich sein. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


BUND ruft zum „Plastikfasten“ auf

Region. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Verbraucherinnen und Verbraucher dazu aufgerufen, parallel ...

Allerbeste Stimmung beim Föschber Veilchendienstagszug

Niederfischbach. An Karneval ist ja bekanntlich die übliche Ordnung auf den Kopf gestellt und so hatte der alte Spruch „Ironie ...

MGV "Liedertafel" feiert 140-jähirges Bestehen

Hamm. Keine außergewöhnlichen Veränderungen gab es bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des MGV "Liedertafel". Nachdem ...

Wesser Fastowend mit furiosem Finale an der Sieg

Wissen. Veilchendienstag ist die Stadt Wissen im Ausnahmezustand, vor allem dann wenn beim legendären Umzug noch schönes ...

Lust auf Graffiti?

Wissen. Unter Anleitung von Kai „Semor“ Niederhausen lernen Jugendliche den Umgang mit der Sprühdose auf verschiedenen Untergründen ...

Maria Struck geehrt

Roth-Hohensayn. Maria Struck aus Hohensayn ist 25 Jahre Mitglied in der CDU. Da sie aus privatem Anlass zu der diesjährigen ...

Werbung