Werbung

Nachricht vom 05.03.2014    

Biersdorf beteiligt sich am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Beim Dorfwettbewrb "Unser Dorf hat Zukunft" will der Daadener Ortsteil Biersdorf wieder dabei sein. Der Ortsgemeinderat gab dafür grünes Licht. Nun beginnt die Bürgerbeteiligung, eine erste Sitzung findet am Donnerstag, 13. März, 19.30 Uhr im Bürgerhaus statt. Jeder mit kreativen Ideen kann mitmachen.

Fotos: pr

Daaden-Biersdorf. Die Biersdorfer wollen es wieder wissen. Nach den Aktivitäten zum Dorfwettbewerb in den Jahren 2011 und 2012 wollen Sie auch am Wettbewerb 2014 teilnehmen.
Die „Biersdorfer Backes-Senioren“ und viele Bürger aus Biersdorf haben den Ortsgemeinderat bezüglich einer Teilnahme am Wettbewerb unter der Moderation von Jochen Monjau angesprochen. Diesem Wunsch hat der Ortsgemeinderat in seiner Sitzung am 19. Februar zugestimmt. Nun geht es also gemeinsam wieder an die Arbeit, um im Ortsteil Biersdorf mit neuen Impulsen das bisher Erreichte fortzusetzen.

Die Biersdorfer und die Backes-Senioren können stolz darauf sein, was Sie in den letzten Jahren erfolgreich bewegt haben: Die Renovierung und Aktivierung des Biersdorfer Backes, das Biersdorfer Dorfcafe, die Herrichtung des Biersdorfer Kriegerdenkmals, das Kreuz auf der Lay, die Ausstellung der Biersdorfer Hobbykünstler, die Ausstellung über die Grube Füsseberg vom Arbeitskreis Heimatgeschichte Daadener Land, sind nur einige der vielen Aktivitäten.

Alle Bürger von Biersdorf, genauso wie die einpendelnden Mitarbeiter der Biersdorfer Firmen sind eingeladen an diesem Wettbewerb: „Unser Dorf hat Zukunft – 2014“ mitzuarbeiten. Das Ziel: Gemeinsam die Lebensqualität im Dorf verbessern.
Zur ersten Sitzung unter der Moderation von Jochen Monjau, AMK, lädt Ortsbürgermeister Günter Knautz für Donnerstag, dem 13. März, 19.30 Uhr, ins Bürgerhaus nach Biersdorf ein.

Das Thema: Ideen für die Weiterentwicklung von Biersdorf zu sammeln.
Hierzu hat die Agentur AMK einen Fragebogen entwickelt mit dem die Vorschläge der Biersdorfer Bürger zur weiteren Dorfentwicklung gesammelt werden.
Dieser Fragebogen ist als PDF-Datei bzw. als PC-Formular auf der Internetseite www.biersdorf.eu/unser-dorf-hat-zukunft abrufbar.

Es geht um die Gestaltung der Zukunft und Lebensqualität in Biersdorf.
Ergänzen Sie den Fragebogen mit Ihren Vorschlägen und senden Sie diesen bitte in einem Umschlag an die Ortsgemeinde Daaden, Herrn Ortsbürgermeister Günter Knautz, Rathaus Daaden, Bahnhofstraße 4, 57567 Daaden oder per Email an den mailto:ortsbuergermeister@daaden.org senden.

Ortsbürgermeister Günter Knautz freut sich besonders, dass die Lust der Biersdorfer im Rahmen des Ehrenamtes, weiterhin ungebrochen ist.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Biersdorf beteiligt sich am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.




Aktuelle Artikel aus Region


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Herdorf. Eine Gruppe von fünf bis sechs Jugendlichen machten sich an rückwärtigen Seite der Gaststätte zu schaffen und brachten ...

Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Weitere Artikel


Vermisster Senior in Hamm tot aufgefunden

Hamm. Seit den frühen Morgenstunden des 23. Februar galt der 87-jährige Dr. Wolfgang Hassel aus Hamm als vermisst. Nun gibt ...

Naturerlebnisse in drei Landkreisen auf einen Blick

Region. Im Frühjahr können Naturfreunde zum Beispiel auf geführten Wanderungen den Wald als meditativen Kraftraum auf sich ...

Westerwald Bank macht Azubis fit

Region. Die Westerwald Bank hat seit November 2013 das Angebot ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) erweitert. ...

Fachtagung zum Thema "Leichte Sprache"

Altenkirchen. "Logo", die Nachrichtensendung für Kinder, ist auch bei Erwachsenen beliebt. Hier werden Nachrichten ganz ...

Kinder spielen für krebskranke Kinder Fußball

Hachenburg. Bereits zum 6. Mal in Folge richtet die JSG Atzelgift /Nister den Cup „Tore für krebskranke Kinder“ zu Gunsten ...

MGV "Liedertafel" feiert 140-jähirges Bestehen

Hamm. Keine außergewöhnlichen Veränderungen gab es bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des MGV "Liedertafel". Nachdem ...

Werbung