Werbung

Nachricht vom 05.03.2014    

Pädagogen informierten sich über Hilfe für Kinder

Kinder psychisch kranker Eltern brauchen Hilfe. Aus diesem Anlass fand im Diakonischen Werk Altenkirchen kürzlich eine Fortbildung für Pädagoginnen und Pädagogen statt, um diese im Umgang mit solchen Kindern zu unterstützen.

Pädagogen informierten sich bei Dr. med. Ralf Sachartschenko (Chefarzt des St. Antonius-Krankenhauses in Wissen, Gabi Sturm (Krankenschwester und Kunsttherapeutin, St. Antonius- Krankenhaus Wissen) und Dirk Bernsdorff (Präventionsfachkraft im Diakonischen Werk Altenkirchen)(v.l.) über Hilfe für Kinder psychisch kranker Eltern. (Foto: pr)

Altenkirchen. Am 18. Februar 2014 fand in Zusammenarbeit der Kreisvolkshochschule Altenkirchen als Träger und des St. Antonius-Krankenhauses Wissen sowie der Fachstelle für Suchtprävention und für Kinder aus suchtbelasteten Familien im Diakonischen Werk Altenkirchen eine Fortbildung zum Thema „Hilfe für Kinder psychisch kranker Eltern“ statt.

Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichteten vor allem aus dem Bereich der Kindertagesstätten, dass immer mehr Kinder mit psychisch- und suchtbelasteten Eltern von ihnen betreut und begleitet werden. Das erhöht auch die Anforderungen an die pädagogischen Mitarbeiter. Der Wunsch nach mehr Unterstützung und Zusammenarbeit mit anderen Institutionen steigt.

Referenten bei der Fortbildung waren Dr. med. Ralf Sachartschenko (Chefarzt des St. Antonius-Krankenhauses in Wissen), Gabi Sturm (Krankenschwester und Kunsttherapeutin, St. Antonius- Krankenhaus Wissen) und Dirk Bernsdorff (Präventionsfachkraft im Diakonischen Werk Altenkirchen).

Dr. Ralf Sachartschenko erklärte die Aufgaben der Psychiatrie in Abgrenzung zur Psychologie, gab einen Überblick über die häufigsten psychiatrischen Krankheiten (Suchterkrankungen, Depressionen, Psychosen) und beschrieb die Ursachen, die Erscheinungsformen der Krankheiten und die Auswirkungen und Risiken für die Kinder.

Gabi Sturm beschrieb die Situation von Kindern, die mit psychisch kranken Eltern zusammen leben und welche Hilfen ihnen gegeben werden können, z.B. durch ein Gruppenangebot in der Klinik in Wissen. Diese Gruppe findet in Kooperation bei der HIBA in Wissen statt. Sie hob hervor, dass es sehr wichtig sei, den Kindern ein Verständnis für die Erkrankungen zu vermitteln und die Botschaft, dass sie nicht schuld sind an der Krankheit der Eltern.

Dirk Bernsdorff schilderte die Auswirkungen der Sucht der Eltern auf die Kinder und stellte die Hilfsangebote der Diakonie für Kinder, Jugendliche und erwachsene Angehörige vor.

Von den Teilnehmern wurde der dringende Wunsch nach mehr Möglichkeiten für Fortbildungen und Fallberatungen vorgebracht. Es entstand die Idee zur Gründung einer Arbeitsgruppe, die sich in Zukunft mit der Thematik in der Westerwald-Region befassen könnte.

Diese Fortbildung wird am 30. September 2014 erneut in Altenkirchen angeboten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Fachstelle für Suchtprävention im Diakonischen Werk Altenkirchen, Dirk Bernsdorff, telefonisch unter 02681 8008 46 oder per E- Mail an bernsdorff@dw-ak.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pädagogen informierten sich über Hilfe für Kinder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 02.07.2020

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat nach einem Unfall in Niederfischbach die Kennzeichen seines Wagens abmontiert und hat sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Ein „surrealer“ Schulabgang an der IGS Betzdorf-Kirchen

Das war ein absolut ungewöhnlicher Morgen für die Schulabgänger der Jahrgangsstufen 9 und 10 der IGS Geschwister Scholl Betzdorf-Kirchen. Woraufhin sie so lange gefiebert hatten, auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Schulzeit und die Aushändigung des Zeugnisses im feierlichen Rahmen – das konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht in üblicher Art und Weise erfolgen.


Unfall sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der Schürdter Höhe

Auf der Kreuzung der B 256 und der L 276 bei Schürdt sind am Mittwochmorgen, 1. Juli, zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen, eine Fahrerin und ein Fahrer, wurden leicht verletzt. Der Unfall sorgte auf der viel befahrenen Strecke für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.




Aktuelle Artikel aus Region


Gemeinsam aus der Krise mit dem „KulturGenussSommer“

Hamm. Gastronomen und das Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Hamm haben gemeinsam ein Konzept entwickelt, das helfen soll, ...

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Niederfischbach. Am 1. Juli um 22.50 Uhr wurde die Polizeiinspektion Betzdorf über einen Verkehrsunfall auf der Landesstraße ...

Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Region. Der Kläger stand als Lehrer im Dienst des Landes. Wegen mehrfacher Kontakte zu Schülerinnen, mit denen er über WhatsApp ...

„Große Verlosung“ des DRK: Heimtrainer geht nach Fürthen

Altenkirchen. Volker Hammer (Geschäftsführer Intersport Hammer und Vorsitzender der DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm) stellte ...

Frauen geben Gas – Teilzeitausbildung zur Busfahrerin

Region. Jetzt fiel der Startschuss für die rund sieben Monate dauernde Ausbildung, die einen Theorie – und einen Praxisteil ...

Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf bald Ganztagsschule?

Betzdorf/Mainz. „Rheinland-Pfalz bietet ein qualitativ hochwertiges, vielfältiges und sozial gerechtes Bildungsangebot, das ...

Weitere Artikel


"Schuh trifft Schiene" geht mit neuer Auflage an den Start

Kreis Altenkirchen. Eine erfreuliche Erkenntnis konnte die Arbeitsgruppe Marketing und Mobilitätsmanagement beim Landkreis ...

Politiker beantworten Fragen zur Europa-Wahl

Altenkirchen. Europa-Politiker verschiedener Parteien stellen sich am Samstag, 15. März, um 10.30 Uhr im Großen Saal des ...

Arbeitsreicher Veilchendienstag für die Polizei

Wissen. Ereignisreicher Karnevalsdienstag für die Polizeiwache Wissen, so könnte man es nach überschreiben. Während es an ...

Westerwald Bank macht Azubis fit

Region. Die Westerwald Bank hat seit November 2013 das Angebot ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) erweitert. ...

Naturerlebnisse in drei Landkreisen auf einen Blick

Region. Im Frühjahr können Naturfreunde zum Beispiel auf geführten Wanderungen den Wald als meditativen Kraftraum auf sich ...

Vermisster Senior in Hamm tot aufgefunden

Hamm. Seit den frühen Morgenstunden des 23. Februar galt der 87-jährige Dr. Wolfgang Hassel aus Hamm als vermisst. Nun gibt ...

Werbung