Werbung

Nachricht vom 07.03.2014 - 08:50 Uhr    

Fragebogenaktion in Niederfischbach

Der SPD-Ortsverein startet ein Fragebogenaktion in der Asdorfgemeinde. Die Bürger sollen zu politischen Themen wie etwa Infrastruktur, Erneuerbare Energien, aber auch Fragen zur Attraktivität der Gemeinde befragt werden und ihre Meinung kundtun. Die Aktion läuft bis 28. März.

Der SPD-Ortsverein verteilt in den nächsten Tagen Fragebögen an die Niederfischbacher. Foto: SPD

Niederfischbach. Die Einwohner der Asdorftalgemeinde erhalten in den nächsten Tagen Post von der SPD. In einem Fragebogen wollen die Niederfischbacher Sozialdemokraten die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zu aktuellen politischen Themen wissen.
„Uns ist wichtig, Politik im Interesse und zum Wohle der Menschen hier im Ort zu gestalten“, erklären die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Bettina Schwarz-Bender und Fraktionssprecher Karl-Heinz Hombach. Beide weisen darauf hin, dass die Befragung anonym und ohne Namensangabe erfolgt.

Ein Schwerpunkt wird auf die Wirtschaft und Infrastruktur des Ortes (Gewerbe- und Wohngebiete, Straßen, DSL-Versorgung) gelegt. Aber auch die aktuelle Diskussion um Windkraftanlagen auf dem Giebelwald wird aufgegriffen. Neben der Frage, ob dort Windräder sinnvoll sind, will die SPD eine Einschätzung haben, ob sich die örtliche Kommunalpolitik generell stärker mit dem Ausbau erneuerbarer Energien befassen sollte.
Ein weiterer Themenkomplex befasst sich mit der Attraktivität der Gemeinde für Einwohner und Gäste. In diesem Zusammenhang wird beispielsweise die Frage nach der derzeitigen Gestaltung des Bürgerparks gestellt. Die SPD interessiert ebenfalls, wie das kulturelle und touristische Angebot im Ort bewertet wird oder wie zufrieden man mit dem Ablauf der traditionellen Feste Kirmes und Karneval in ihren jetzigen Formen ist.

Die Genossen hoffen auf eine hohe Teilnahme der Niederfischbacher. „Eine lebendige Dorfgemeinschaft funktioniert umso besser, je mehr Bürger sich aktiv beteiligen und ihre Ideen einbringen“, so der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Bernd Becker.

Die ausgefüllten Fragebögen können bei Becker in der Konrad-Adenauer-Straße 105 oder bei einem anderen Mitglied des Vorstands abgegeben werden. Die SPD weist darauf hin, dass auch die Zusendung per Fax an die 02741 – 27461 möglich ist. Außerdem ist eine eigene E-Mailadresse eingerichtet. Wer mag, kann die Seiten einscannen und an fragebogen@spd-ak.de senden.

Die Verteilung soll möglichst flächendeckend an alle Haushalte erfolgen. Wer bis Mitte März keinen Fragebogen erhalten hat oder zusätzliche Exemplare für weitere Familienmitglieder benötigt, kann diese direkt von der Homepage des SPD-Ortsvereins unter www.spd-niederfischbach.de herunterladen. Abgabeschluss ist der 28. März.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fragebogenaktion in Niederfischbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Sommerkonzert: Musikverein Steinebach bei Krifft und Zipsner

Steinebach/Sieg. Ein neues Format wählt der Musikverein Steinebach e. V. für sein diesjähriges Sommerkonzert: Am Samstag, ...

Weitere Artikel


Anregende Fachdiskussion mit der AWO

Betzdorf. Schon 2012 entstand der erste Kontakt des Landtagsabgeordneten Michael Wäschenbach zu AWO-Geschäftsführer Dr. Holger ...

Wandergesellen auf der Walz machten Station in Forst

Forst. Sie sind nicht zu übersehen. Die reisenden rechtschaffenen fremden Gesellen erkennt man sofort an ihrer Kluft. Gekleidet ...

Badminton Club wählte neuen Vorstand

Altenkirchen. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des BCA im Bistro des Hotels „Zur Glockenspitze“ statt. Der Einladung ...

CVJM Betzdorf weilte in Israel

Betzdorf. Überwältigt von den Eindrücken kehrte die achtköpfige Reisegruppe des CVJM Betzdorf aus Israel zurück. Während ...

Generationen-Koffer soll Gespräche und Austausch fördern

Altenkirchen. „Omas Taschentuch roch immer so gut nach Kölnisch-Wasser“ oder „Opa hat die Kufen für mich immer mit Speckschwarte ...

Neue Versicherungskennzeichen interessieren viele Rollerfahrer nicht

Region. Für Mopeds, Mofas, Mokicks und kleine Roller bis 50 ccm Hubraum, muss ab dem 1. März- so wie jedes Jahr- ein neues ...

Werbung