Werbung

Nachricht vom 07.03.2014    

Fragebogenaktion in Niederfischbach

Der SPD-Ortsverein startet ein Fragebogenaktion in der Asdorfgemeinde. Die Bürger sollen zu politischen Themen wie etwa Infrastruktur, Erneuerbare Energien, aber auch Fragen zur Attraktivität der Gemeinde befragt werden und ihre Meinung kundtun. Die Aktion läuft bis 28. März.

Der SPD-Ortsverein verteilt in den nächsten Tagen Fragebögen an die Niederfischbacher. Foto: SPD

Niederfischbach. Die Einwohner der Asdorftalgemeinde erhalten in den nächsten Tagen Post von der SPD. In einem Fragebogen wollen die Niederfischbacher Sozialdemokraten die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zu aktuellen politischen Themen wissen.
„Uns ist wichtig, Politik im Interesse und zum Wohle der Menschen hier im Ort zu gestalten“, erklären die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Bettina Schwarz-Bender und Fraktionssprecher Karl-Heinz Hombach. Beide weisen darauf hin, dass die Befragung anonym und ohne Namensangabe erfolgt.

Ein Schwerpunkt wird auf die Wirtschaft und Infrastruktur des Ortes (Gewerbe- und Wohngebiete, Straßen, DSL-Versorgung) gelegt. Aber auch die aktuelle Diskussion um Windkraftanlagen auf dem Giebelwald wird aufgegriffen. Neben der Frage, ob dort Windräder sinnvoll sind, will die SPD eine Einschätzung haben, ob sich die örtliche Kommunalpolitik generell stärker mit dem Ausbau erneuerbarer Energien befassen sollte.
Ein weiterer Themenkomplex befasst sich mit der Attraktivität der Gemeinde für Einwohner und Gäste. In diesem Zusammenhang wird beispielsweise die Frage nach der derzeitigen Gestaltung des Bürgerparks gestellt. Die SPD interessiert ebenfalls, wie das kulturelle und touristische Angebot im Ort bewertet wird oder wie zufrieden man mit dem Ablauf der traditionellen Feste Kirmes und Karneval in ihren jetzigen Formen ist.

Die Genossen hoffen auf eine hohe Teilnahme der Niederfischbacher. „Eine lebendige Dorfgemeinschaft funktioniert umso besser, je mehr Bürger sich aktiv beteiligen und ihre Ideen einbringen“, so der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Bernd Becker.

Die ausgefüllten Fragebögen können bei Becker in der Konrad-Adenauer-Straße 105 oder bei einem anderen Mitglied des Vorstands abgegeben werden. Die SPD weist darauf hin, dass auch die Zusendung per Fax an die 02741 – 27461 möglich ist. Außerdem ist eine eigene E-Mailadresse eingerichtet. Wer mag, kann die Seiten einscannen und an fragebogen@spd-ak.de senden.

Die Verteilung soll möglichst flächendeckend an alle Haushalte erfolgen. Wer bis Mitte März keinen Fragebogen erhalten hat oder zusätzliche Exemplare für weitere Familienmitglieder benötigt, kann diese direkt von der Homepage des SPD-Ortsvereins unter www.spd-niederfischbach.de herunterladen. Abgabeschluss ist der 28. März.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fragebogenaktion in Niederfischbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

AKTUALISIERT | In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Eine Frau in der Verbandsgemeinde Kirchen hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.




Aktuelle Artikel aus Region


Wettbewerb „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“

Region. Durch das Einreichen von Beiträgen in Form von Artikeln, Fotoserien, Grafiken und Videos soll das Problem des Klimawandels ...

Ausbildung bei Verbandsgemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. Im laufenden Jahr 2020 haben wieder Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Ehemaliger Flammersfelder Wehrleiter verabschiedet

Flammersfeld. Bereits im März war Krämer, der weiterhin in der Feuerwehr aktiv ist, von Bürgermeister Fred Jüngerich aus ...

Schutzanzüge für das Gesundheitsamt Altenkirchen

Altenkirchen. Landrat Dr. Peter Enders, Heinz-Uwe Fuchs als leitender Arzt des Kreisgesundheitsamtes sowie dessen Sachbearbeiter ...

Arbeiten an Themenrundwanderwegen gehen weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. Darüber informiert die Kreisverwaltung. Die Wege sind bereits markiert, es fehlen aber noch Informationstafeln. ...

Lernen von zu Hause: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Der EDV-Kurs ist mit einer Unterrichtsstundenzahl von 40 Unterrichtsstunden inklusive einer Abschlussprüfung ...

Weitere Artikel


Anregende Fachdiskussion mit der AWO

Betzdorf. Schon 2012 entstand der erste Kontakt des Landtagsabgeordneten Michael Wäschenbach zu AWO-Geschäftsführer Dr. Holger ...

Wandergesellen auf der Walz machten Station in Forst

Forst. Sie sind nicht zu übersehen. Die reisenden rechtschaffenen fremden Gesellen erkennt man sofort an ihrer Kluft. Gekleidet ...

Badminton Club wählte neuen Vorstand

Altenkirchen. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des BCA im Bistro des Hotels „Zur Glockenspitze“ statt. Der Einladung ...

CVJM Betzdorf weilte in Israel

Betzdorf. Überwältigt von den Eindrücken kehrte die achtköpfige Reisegruppe des CVJM Betzdorf aus Israel zurück. Während ...

Generationen-Koffer soll Gespräche und Austausch fördern

Altenkirchen. „Omas Taschentuch roch immer so gut nach Kölnisch-Wasser“ oder „Opa hat die Kufen für mich immer mit Speckschwarte ...

Neue Versicherungskennzeichen interessieren viele Rollerfahrer nicht

Region. Für Mopeds, Mofas, Mokicks und kleine Roller bis 50 ccm Hubraum, muss ab dem 1. März- so wie jedes Jahr- ein neues ...

Werbung