Werbung

Region |


Nachricht vom 22.05.2008    

Großes Interesse an Walzwerk-Vortrag

Auf großes Interesse stieß der Vortrag von Kunibert Stock und seiner Tochter Claudia aus Roth im Kuppelsaal der Westerwald Bank in Wissen.

Wissen. Die Geschichte des Wissener Weißblech-Walzwerkes stößt in der Bevölkerung immer noch auf großes Interesse. Dies zeigte sich bei einem Vortrag im Kuppelsaal der Westerwald Bank, den der Heimatverein des Kreises Altenkirchen ausrichtete. Vorsitzender Konrad Schwan konnte zahlreiche Besucher begrüßen, darunter auch den 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Wissen, Friedhelm Steiger. Kunibert Stock und Tochter Claudia Stock aus Roth ließen in über 130 Bildern das alte Walzwerk nochmals "auferstehen". Kunibert Stock ist ein Mitglied des Autorenteams, das sich bereits in zwei Bänden mit der Walzwerksgeschichte auseinander gesetzt hat. Teile dieser Darstellungen waren auch Inhalt des Vortrages. Stock stellte in alten Aufnahmen dar, wie das Ursprungsgelände einst aussah und wie es sich mit dem Bau des Walzwerkes veränderte. Zahlreiche Innenaufnahmen ließen die schwere Arbeit aber auch die aufwändige Technik deutlich werden. Schließlich waren es Luftaufnahmen, die vor allem in der Zeit des 2. Weltkrieges entstanden, die Größe und Dominanz des Werkes im Siegtal erkennen ließen.
Dann kam die Umwandlung vom Heiß- zum Kaltverfahren, der Niedergang und Abbruch und schließlich die Umwandlung in heutige Gewerbe- und Industrieflächen. Viele Besucher setzten die statistischen Daten in Erstaunen, denn das Walzwerk war zeitweise der größte Arbeitgeber im Kreis Altenkirchen. Aber auch die erzeugten Tonnagen an Blech sind für Laien kaum vorstellbar. Viele ehemalige Mitarbeiter des Walzwerkes konnten sich jedoch an vieles erinnern und waren froh, bei dieser Gelegenheit auch ehemalige Kollegen wieder einmal zu treffen.
Konrad Schwan kündigte zum Abschluss der Veranstaltung für die Wintermonate wieder interessante Vorträge des Kreisheimatvereines in verschiedenen Orten an und hob hervor, dass das bereits weitgehend erstellte Heimatjahrbuch für 2009 besonders informative Beiträge enthalten werde.



Kommentare zu: Großes Interesse an Walzwerk-Vortrag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.




Aktuelle Artikel aus Region


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

Weitere Artikel


Überfall auf Tankstelle scheiterte

Dierdorf/Region. Ein Unbekannter fuhr am Donnerstag gegen 0.25 Uhr bei der Araltankstelle in der Neuwieder Straße in Dierdorf ...

Junge Musiker üben für Benefizkonzert

Kreis Altenkirchen. Das Konzertprojekt im Jubiläumsjahr der Stadtkapelle Betzdorf unter Mitwirkung des Kreis-Musikverbandes ...

Zur Fortbildung in den Westerwald

Region. Zwei Jahre ist es her, seit die junge Georgierin Ketevan Lomidze (Foto) ein Praktikum bei der Westerwald Bank absolvierte. ...

Kinder besuchten Hämmscher Wehr

Hamm. Die Hammer Feuerwehr begrüßte am Dienstagmorgen eine Gruppe mit 16 Kindern aus dem katholischen Kindergarten "Märchenland". ...

Nathalie neue Kinderschützenkönigin

Herpteroth. Die elfjährige Nathalie Krämer aus Herpteroth ist neue Kinderschützenkönigin. Die Eltern der Kinder, die am Kinder-Schützenkönigs-Schießen ...

Kircheiber feierten große Party

Kircheib. Seit 19 Jahren gibt es den Kircheiber "Pfingst-Club" und seit 19 Jahren feiert man gemeinsam mit den Bürgern ...

Werbung