Werbung

Nachricht vom 11.03.2014 - 17:39 Uhr    

Eine Spur der Zerstörung, Diebstähle und hoher Sachschaden

Im Stadtgebiet von Altenkirchen und in Michelbach kam es in der Nacht zum Dienstag, 11. März zu etlichen Sachbeschädigungen. Da wurde eine blinde Zerstörungswut ausgelebt, die auch vor dem Friedhof und einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr nicht halt machte. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Symbolfoto: AK-Kurier

Altenkirchen/Michelbach. In der Nacht zum Dienstag, 11. März kam es in der Stadt Altenkirchen und in Michelbach zu etlichen Sachbeschädigungen und Diebstählen.

Die Polizei konnte bislang Folgendes ermitteln:
Eine Gruppe vermutlich junger Menschen hielt sich nach 21 Uhr zunächst im Bereich des Jugendzentrums ab. Dort wurde augenscheinlich Alkohol konsumiert. Im Verlauf des Zechgelages wurde eine wohl geleerte Rumflasche gegen eine Außenleuchte geworfen. Sowohl Lampe, als auch die Flasche gingen dabei zu Bruch.

Später dürfte sich diese Personengruppe durch die Oberstadt in Richtung der Straße „Zum Löh“ und weiter in die „Sehrtenbachstraße“ bewegt haben. Hier wurden an zwei angrenzenden Grundstücken Staudenpflanzen ausgerissen und Außenleuchten beschädigt. Teilweise wurden die Pflanzen und auch eine Leuchte entwendet.

In der Sehrtenbachstraße wurde schließlich versucht, eine auf einem Sockel sitzende Außenlampe zu entwenden. Durch Fußtritte wurde die Lampe aber lediglich beschädigt.
Im Anschluss ist die Gruppe vermutlich zur Bahnstrecke Altenkirchen–Hachenburg, in Richtung Michelbach gegangen. In der Nähe des dortigen Friedhofes wurden Beschädigungen an Bahnanlagen begangen. Am Friedhof von Michelbach wurde ein Regenabfallrohr abgerissen und auf den Bahnkörper geworfen. Ein später vorbeifahrender Zug musste eine Notbremsung durchführen. Außerdem wurde am Friedhof noch ein junger Baum abgebrochen.

Eine Zeugin hat gegen 2.00 Uhr Personen gehört, die auf der Sehrtenbachstraße unterwegs waren. Die Polizei fragt, wer kann Angaben zu Personen machen, die in den genannten Bereichen unterwegs waren. Hinweise bitte an die PI Altenkirchen, Telefon 02681/9460.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Dorfmoderation in Katzwinkel: Wiederbelebung des Jugendraums

Katzwinkel. Am Dienstag, den 20. August ab 17 Uhr fand im Pfarr- und Jugendheim in Elkhausen ein zweiter Termin für alle ...

Schon die jüngsten Feuerwehrleute übten den Ernstfall

Kreis Altenkirchen. Am Samstag um 11 Uhr ging der Tag der BF los. Dazu trafen sich die Jugendfeuerwehrmitglieder an ihren ...

Einsteigerkurs an der KVHS: Endlich Gebärdensprache lernen

Altenkirchen. Im Rahmen der Inklusion bekommt die Gebärdensprache eine immer größere Bedeutung und wird zunehmend mehr benutzt. ...

Seniorenfeier in Altenkirchen verspricht Spaß und Unterhaltung

Altenkirchen. Ehepartner, die jünger als 75 Jahre sind, sind ebenfalls eingeladen. Sollte jemand pflegebedürftig sein und ...

Empfang in Mainz: Macher von „Ich bin dabei!“ zu Gast bei Malu Dreyer

Mainz/Altenkirchen. „Die Initiative ‚Ich bin dabei!“ ist ein Erfolgsprojekt und eine echte Herzensangelegenheit für mich. ...

Sommer im Camp Cesenatico: Jugendfreizeit führte an die Adria

Kreisgebiet/Cesenatico. Die italienische Adria war in diesem Sommer Ziel von 28 Jugendlichen aus der Region Altenkirchen. ...

Weitere Artikel


Kann denn Liebe Sünde sein?

Sie ahnen vielleicht schon das Thema des Blogs – ich möchte mit Ihnen über die Liebe sprechen. Na ja, da ich schreibe und ...

SPD stellt die Weichen für die Verbandsgemeinderatswahl

Altenkirchen/Weyerbusch. Die SPD-Ortsvereine Altenkirchen und Weyerbusch stimmten auf ihrer gemeinsamen Mitgliederversammlung ...

Smasher können Sekt schon mal kalt stellen

Betzdorf. Die erste Mannschaft des BC Smash Betzdorf hat am vergangenen Wochenende einen großen Schritt Richtung Meisterschaft ...

Siegbrücke in Kirchen ist fertig - Ampel am Nordknoten bleibt

Kirchen. Dass im Hintergrund noch ein paar allerletzte Arbeiten zu erledigen waren, konnten sicherlich alle Beteiligten verschmerzen, ...

Tierschutzverein Altenkirchen meldet sich zu Wort

Kreis Altenkirchen. Das Tierquälervideo, das bereits über die bundesdeutschen Grenzen hinaus eine überwältigende Anteilnahme ...

Arbeitskreis Heimatgeschichte bietet Hilfe

Wissen. Bei der letzten Sitzung des Arbeitskreises Heimatgeschichte der Zukunftsschmiede Wissen wurde eines besonders deutlich: ...

Werbung