Werbung

Nachricht vom 12.03.2014    

Halbfinale in der Bärenhöhle: Neuwied empfängt Ratingen

Der EHC Neuwied empfängt am Freitagabend (14.3.) um 20 Uhr im Icehouse die Ice Aliens aus Ratingen zum Play-off-Halbfinale. Die Fans erwartet nicht nur ein packendes Spiel, sondern auch eine hochwertige Verlosung.

Szene vom Heimspiel gegen Ratingen aus der Zwischenrunde mit Andrew Love an der Scheibe. Foto: Rene Weiss

Es ist angerichtet für einen ganz besonderen Eishockeyabend in der Neuwieder Bärenhöhle: Es ist Play-off-Zeit, der EHC steht im Halbfinale und darf obendrein zum ersten Mal in dieser Spielzeit an einem Freitagabend (20 Uhr) auf heimischem Eis ran - die Konstellation vor dem Hinspiel im Play-off-Halbfinale gegen die Ratinger Ice Aliens könnte attraktiver nicht sein. „Viele Fans haben sich ein Heimspiel an einem Freitag gewünscht. Dass es nun ausgerechnet zum Halbfinale gegen Ratingen geklappt hat, ist für uns alle etwas Besonderes“, sagt der stellvertretende EHC-Vorsitzende Carsten Billigmann.

Neuwied gehört nun also zu den vier besten Teams im Oberliga-West-Pokal, ist obendrein der einzige Regionalligist, der es ins Halbfinale geschafft hat. Vier Duelle gab es zwischen Oberliga und Regionalliga - nur im Duell Neuwied gegen den Neusser EV setzte sich mit dem EHC das klassentiefere Team durch. „Das Saisonziel war, in der Regionalliga unter die ersten Vier zu kommen“, sagt EHC-Trainer Arno Lörsch. „Dass wir dann die Meisterschaft in der Regionalliga geholt haben, vorzeitig den Aufstieg in der Tasche hatten und jetzt auch noch im Halbfinale des Oberliga-West-Pokals stehen ist deutlich mehr als das, was zu erwarten war mit dem Kader. Aber daran kann man sehen: Wenn eine Mannschaft gut drauf ist, sich versteht und die Mischung passt, dann kann sie auch einiges erreichen.“

Dass der Mannschaft nun auf der Zielgeraden einer langen Saison möglicherweise die Puste ausgeht, befürchtet Lörsch nicht. „Die Jungs haben noch immer ausreichend Kondition, aber viele Spieler sind aufgrund von Verletzungen oder Krankheit nicht bei 100 Prozent. Alexander Rodens etwa wird diese Saison aufgrund seiner Knieverletzung nicht mehr spielen können. Alexander Bill und Jens Hergt sind angeschlagen, Andreas Wichterich ist gesperrt. Wir müssen sehen, wie sich der Kader für die Spiele gegen Ratingen zusammensetzt.“

Über ein Heimspiel am Freitagabend freut sich auch der Trainer, der jedoch auch schon über diese Saison hinausblickt: „Dieses Heimspiel an einem Freitag ist auch ein Test für uns mit Blick auf die kommende Spielzeit, in der wir öfters am Freitag zuhause spielen werden. Wir sind alle sehr gespannt, wie die Resonanz ist. Aber unabhängig vom Tag: Ich denke, ein Halbfinale muss man sich als Eishockeyfan einfach geben.“



Sportlich ist der EHC klarer Außenseiter. Die Gäste aus Ratingen haben im Viertelfinale die 1b der Frankfurter Löwen beeindruckend geschlagen, mit 4:0 in Hessen gewonnen und die Gäste beim Heimspiel mit 16:0 gedemütigt. Zwar hatte der EHC in der Zwischenrunde sein Heimspiel gegen die Ice Aliens mit 5:1 gewonnen, doch daraus wird Ratingen gelernt haben: „Es muss einfach alles zusammenpassen, wenn wir das Spiel gewinnen wollen“, sagt Lörsch. „Die Kulisse muss da sein wie immer - davon hatte sich Ratingen schon im Hinspiel beeindrucken lassen. Die Mannschaft muss zudem sportlich über sich hinauswachsen. Alle Positionen müssen mehr als 100 Prozent geben. Und wir brauchen das Glück des Tüchtigen. Denn ich denke nicht, dass Ratingen uns auf die leichte Schulter nehmen wird.“

Sportlich erwartet die Fans ein reizvolles Duell, doch der EHC will seinen Zuschauern auch abseits der Eisfläche etwas bieten: „Wir haben uns für die Fans natürlich auch etwas überlegt, weil sie uns über die gesamte Saison so hervorragend unterstützt haben“, sagt der Trainer. „Die stehen auf der Tribüne und peitschen uns unglaublich nach vorne. Die Fans sind immer da, wenn wir sie brauchen, deshalb wollen wir ein etwas zurückgeben und haben für Freitagabend eine Verlosung organisiert mit fünf wirklich hochwertigen Preisen“, sagt Lörsch. Der Hauptpreis wird ein Hotelgutschein sein für ein Viereinhalb-Sterne-Hotel auf Mallorca - für zwei Personen, sieben Tage, all inklusiv. An dieser Stelle bedanken sich die Bären herzlich beim Alltours Reisecenter Engels aus Koblenz für die Bereitstellung des Preises.

Das Rückspiel im Play-off-Halbfinale gegen die Ice Aliens steigt am Sonntag (16.3.) um 18 Uhr in Ratingen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Halbfinale in der Bärenhöhle: Neuwied empfängt Ratingen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Spende für Ahrweiler: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein hilft

Wissen. In Erinnerung an die sehr freundliche Aufnahme durch diese Gesellschaft und das mittelalterliche Flair dieser Stadt ...

Selbacher Backes erstrahlt in neuem Glanz

Selbach. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus sah in diesem Umbruch, den der Abbruch des Backes mit sich brachte, eine Chance ...

Die Kleine Pechlibelle ist Libelle des Jahres 2022

Region. Libellen als Augentiere haben ein viel differenzierteres Farbensehen als wir Menschen. Sie haben viel mehr Farbrezeptoren ...

Sonderpreis der Ministerpräsidentin für „Projekt „Lebenslust trotz(t) Krebs“

Neuwied. Die Vorstandsmitglieder hatten ihre 29 Gruppen dazu aufgerufen, zum Thema LEBENSLUST einen kurzen Videoclip zu drehen. ...

Helfende Hände gesucht: Der Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer

Region. “Helfende Hände zum Markieren unserer Wanderwege gesucht!“, so titelt der Westerwald-Verein e. V. bei seiner Suche ...

Der Kaisermantel ist der Schmetterling des Jahres 2022

Region. Jochen Behrmann von der Naturschutzstiftung des BUND NRW: "Der Kaisermantel führt uns vor Augen, wie wichtig gesunde ...

Weitere Artikel


Frank Elser kommt mit seiner Fußballschule nach Windhagen

Alle fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 15 Jahren erleben von Freitag, 20. Juni bis Sonntag, 22. Juni ...

Ehrenamt und Zukunft der Gesellschaft

Wissen. Sympathisch und überzeugend hielt Prof. Dr. Christine Brendebach, geboren laut eigener Aussage „em Wesser Onnerdorf“ ...

Besonderes Konzert im Hüttenhaus Herdorf

Herdorf. Die einheimischen Künstler Johannes Nies (Pianist aus Herdorf) und Peter Scholl (Dirigent aus Neunkirchen-Struthütten) ...

Arbeitsagentur startet Service für Gehörlose

Die Betroffenen laden sich ein Tool im Internet auf den Desktop ihres Computers. Dieses klicken sie an, wählen aus, ob ihr ...

In memorian: Gerhard Wydra

Hamm. Ende November 2013 eröffnete die Kreissparkasse Altenkirchen in Hamm ihre neu gestaltete Geschäftsstelle. Nun konnten ...

Literatur und Politik im Fokus

Hamm-Marienthal. „Literatur und Politik - Ein deutsches Verhängnis?“ ist der Titel der nächsten Vortragsveranstaltung beim ...

Werbung