Werbung

Nachricht vom 13.03.2014    

Erneuter Raubüberfall auf Tankstelle

Die Polizei hat nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Hamm, Lindenallee 41, eine groß angelegte Fahndung eingeleitet und wendet sich mit der Bitte um Unterstützung an die Öffentlichkeit. Die Fahndungsfotos sind freigegeben.

Fotos: Kripo

Hamm. Am Donnerstagabend, den 13. März gegen 19.30 Uhr betrat ein männlicher, unmaskierter Täter, zirka 25 Jahre alt, den Verkaufsraum der Tankstelle, bedrohte die allein anwesende Kassiererin mit einer Schusswaffe und erpresste die Herausgabe von Geld. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß über die B 256 zunächst in Richtung Roth. Über mögliche Fluchtfahrzeuge liegen bisher keine Erkenntnisse vor.

Die unverzüglich eingeleitete Fahndung mit starken Kräften führte noch nicht zur Ergreifung des Täters.

Erste Ermittlungsergebnisse deuten darauf hin, dass es sich bei dem Täter um dieselbe Person handeln könnte, die am 5. März eine Tankstelle in Weyerbusch und am Abend des 7. März zunächst wieder dieselbe Tankstelle in Weyerbusch und eine halbe Stunde später dann jene Tankstelle in Hamm überfallen hat, die auch am 13. März wieder überfallen wurde. Die Polizei geht diesen Hinweisen auf die identische Täterschaft bei den vorgenannten Straftaten zurzeit intensiv nach.

Personenbeschreibung:
Der Täter ist zirka 25 Jahre alt. Zur Tatzeit trug er dunkle Haare, auf dem Oberkopf lang, an den Seiten hingegen kurz rasiert. Bekleidet war er mit einer hellblauen Jeans, einer grauen Kapuzenjacke und auffallend roten Sportschuhen mit weißen Streifen. Bei sich trug er eine rote Tüte und einen schwarzen Trommelrevolver. .

Die Polizei fragt:

Wer hat den Überfall beobachtet, mögliche Tatvorbereitungen bemerkt oder kann Hinweise zu möglichen Fluchtumständen geben?
Wer hat in der näheren Umgebung abgestellte Fahrzeuge bemerkt oder Gegenstände gefunden, die der Täter verloren oder weggeworfen haben könnte?
Wer hat in den zurückliegenden Stunden und Tagen im Umfeld des Tatortes Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

Autofahrer in der Region werden gebeten, keine Anhalter mitzunehmen.
Zwischenzeitlich hat die Staatsanwaltschaft Koblenz beim Amtsgericht Koblenz einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung beantragt. Diesen Beschluss hat das Amtsgericht Koblenz erlassen.

Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Weitere Einzelheiten sind derzeit nicht bekannt. Wir berichten, sobald uns neue, aktuelle Informationen vorliegen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.


Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Das letzte Wort ist gesprochen: Das neue DRK-Krankenhaus, das aus der Zusammenlegung der beiden Kliniken Altenkirchen und Hachenburg entstehen soll, wird in Hattert/Müschenbach gebaut. Das ist das Ergebnis eines Treffens im Altenkirchener Kreishaus, an dem neben Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Vertreter lokaler Kommunen und des DRK als Träger sowie Landtagsabgeordnete am Montagmorgen (9. Dezember) teilnahmen.




Aktuelle Artikel aus Region


Erwin Rüddel: Die Vor-Ort-Apotheken sind unverzichtbar

Aus diesem Anlass kam es zu einem Informationsaustausch zwischen dem Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses im Deutschen ...

Europäische Woche der Abfallvermeidung: AWB mit Kinoabend und Mitmachtheater

AItenkirchen/Kreisgebiet. Für einen vollen Saal in der Wiedscala in Neitersen sorgte die Einladung des AWB zu einem informativen ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Kleine Helfer schmückten Weihnachtsbaum der Deutschen Bank in Betzdorf

Betzdorf. Die kleinen Helfer haben dafür mit viel Eifer den bunten Weihnachtsschmuck gebastelt und bringen mit ihrer Kreativität ...

Oberlahrer Kindergarten zu Gast bei der Firma Treif

Oberlahr. Zur Einstimmung auf die kommende Adventszeit sangen die Kinder den Mitarbeitern noch ein kleines Liedchen vor. ...

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Taekwondo-Supersonics

Wallmenroth. Das Prüfungsprogramm richtet sich an die Anforderungen der WT (World Taekwondo). Folgende Elemente des Taekwondo ...

Weitere Artikel


Ausbildungskooperation bewährt sich: Marco Fischer erhielt Bestnote

Scheuerfeld. Durch die Ausbildungskooperation zwischen Faurecia Scheuerfeld und der Wezek GmbH wird der Fachkräfteverknappung ...

DLRG Hamm rüstet auf Digitalfunk um

Hamm. Um in Zukunft einsatzfähig bleiben zu können, beschaffte sich die DLRG OG Hamm/Sieg zwei neue Digitalfunkgeräte.

Mit ...

Vortrag zum Thema Gelenkersatz

Flammersfeld. „Gelenkersatz heute“ heißt ein Gesundheitsvortrag, den Dr. med Oluf Hübner, Chefarzt am Evangelischen und Johanniter-Krankenhaus ...

Zehn Jahre ehrenamtliches Engagement geehrt

Altenkirchen. Seit über zehn Jahren leiten Loni Brenner aus Malberg und Birgit Ulrich-Werhell aus Altenkirchen als ehrenamtliche ...

Lesung und Gespräch mit Zeitzeugin Edith Erbrich

Hamm/Sieg. Schon bei der Deportation der sechsjährigen Edith Erbrich von Frankfurt ins KZ Theresienstadt im Februar 1945 ...

Der Umweltkompass 2014 ist da

Kreis Altenkirchen. Der Umweltkompass 2014 ist neu erschienen. Der Veranstaltungskalender der drei Landkreise Altenkirchen, ...

Werbung