Werbung

Nachricht vom 18.03.2014    

Ruppels „Cruzifixion“ als gemeinschaftliches Chorprojekt

Ein großes gemeinschaftliches Chorprojekt bringt eine packende "Passionsbetrachtung nach Spirituals" von Paul Ernst Ruppel in Altenkirchen und in der Altstadt von Hachenburg zur Aufführung. Der Eintritt zu beiden außergewöhnlichen Veranstaltungen ist frei.

Foto: Privat

Altenkirchen. Es ist schon etwas Besonderes, wenn sich drei Chöre aus dem Westerwald zu einem gemeinschaftlichen Chorprojekt zusammenschließen. Plötzlich bringen so circa 90 Sängerinnen und Sänger aus der Evangelischen Kantorei Altenkirchen, der Sängervereinigung Ingelbach und dem Evangelischen Kirchenchor Hattert unter der Leitung von Kreiskantor Alexander Kuhlo ein Werk zum Klingen bringen, welches von seiner Aktualität seit dem Entstehungsjahr 1960 nichts eingebüßt hat: „Cruzifixion“ (Kreuzigung), eine packende "Passionsbetrachtung nach Spirituals" von Paul Ernst Ruppel (1913-2006).

In diesem spannungsvollen Chorwerk wird die alt-neue Geschichte vom Leidensweg Jesu Christi in einem modernen, den Hörer unmittelbar mitreißenden Klanggewand neu erzählt. Die darbietenden gehen mit Hilfe eines Sprechers die einzelnen Stationen dieses Leidensweges ab und die Schwere dieses Geschehens ist musikalisch zum Greifen nahe.

Das liegt auch an der Verwendung von afroamerikanischen "Spirituals", die der Komponist auf sehr eigene Weise bearbeitet und arrangiert hat. Diese von starker Religiosität motivierten Gesänge faszinieren durch ihre Rhythmik und ihre unmittelbare Eingängigkeit.



Als musikalische Hinführung erklingen in den beiden "Passionsmusiken" am 29. März (um 18.30 Uhr in der Christuskirche Altenkirchen) und am 30. März (um 17 Uhr in der Bartholomäuskirche Hachenburg-Altstadt) noch zusätzlich von Kuhlo interpretierte Orgelvariationen von Johannes Weyrauch über das Passionslied "Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken" und fünf Spirituals ("Sometimes I feel", "Calvary" u.a.), musiziert von der Kirchenband der Kirchengemeinde Altenkirchen. Eine Textmeditation von Pfarrer Benjamin Schiwietz rundet das Programm ab.

Als Gesangssolisten wirken mit: Mareen van Doorn (Sopran) und Martin Wanner (Tenor). Der Part des "Sprechers" wird von Martin Gerhards gestaltet und die Chorbegleitung liegt in Händen von Volker Siefert, dem Organisten der Kirchengemeinde Altstadt.

Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ruppels „Cruzifixion“ als gemeinschaftliches Chorprojekt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Urban Priol las der Politik die Leviten

Horhausen. Mit verständlichem Stolz begrüßte Rita Dominack-Rumpf, die Vorsitzende der Kultur AG in Horhausen, das Publikum ...

Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Dierdorf/Oppenheim. Galater 3,28 lautet: „Hier gilt nicht mehr Jude und Grieche, nicht Sklave und Freier, nicht männlich ...

"VarieLive": Traditionelles Varieté des Westerwald-Gymnasiums als Livestream

Altenkirchen. Nachdem der erste Plan der Schüler darin bestand, Ausschnitte vorheriger Varietés zusammenzuschneiden, entwickelten ...

Türkischstämmige Comedian und lokaler Liedermacher bald in Alsdorf

Alsdorf. Das Vorprogramm bestreitet Martin Steinmann, ein Liedermacher aus der Nachbarschaft. Er singt und spielt seine eigenen ...

Weitere Artikel


Referent Dominic Multerer beim Wirtschaftsforum Rengsdorf

Rengsdorf: Das Wirtschaftsforum der Verbandsgemeinde Rengsdorf freut sich in diesem Jahr Herrn Dominic Multerer zu einem ...

Bewerbungsstart für die "Sterne des Sports" 2014

Kreisgebiet. Der Startschuss für die „Sterne des Sports“ 2014 ist gefallen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und ...

SSV Weyerbusch erreicht dritten Platz

Boppard/Weyerbusch. Ehrenamtliche Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource eines Sportvereins. In der heutigen Zeit ist ...

FWG Manfred Berger stellt Kandidaten vor

Flammersfeld/Horhausen. Anfang März traf sich die Freie Wählergruppe Manfred Berger, um ihre Liste für die Kommunalwahl am ...

Projekt "Ich bin Kunst" geht in die zweite Runde

Wissen. Am Freitag den 28. März von 15 bis 18 Uhr stellt das lokale Bündnis bestehend aus der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein, ...

Bundesinnenminister kommt nach Betzdorf

Betzdorf/Kreisgebiet. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, MdB, kommt auf Einladung des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen ...

Werbung