Werbung

Nachricht vom 23.03.2014    

Preisskat und Schlachtessen waren gut besucht

Die Alte-Herren-Abteilung des TuS Germania Bitzen hatte am Wochenende zum fünften Mal zum Preisskat ins Clubheim auf der Kaufmannshalde eingeladen. Rund 26 Spieler lieferten sich dabei spannende Skatpartien, ehe nach über vier Stunden Spiel Hans Bald aus Pracht als Sieger hervorging. Parallel dazu wurde das alljährliche Schlachtfest veranstaltet.

Die Sieger des Preisskats: Hans Bald (Mitte) siegte vor Thorsten Gümpel (zweiter von links) und Michael Antonow (zweiter von rechts). Urkunden und Preise gab es von den Turnierleitern Rolf-Dieter Rötzel (links) und Markus Gümpel (rechts). (Fotos: Bianca Klüser)

Bitzen. Spannende Spiele lieferten sich rund 26 Spieler, die am Samstag im Clubheim in Bitzen zum fünften Preisskat angetreten waren, welches von der Alte-Herren-Abteilung des TuS Germania Bitzen veranstaltet wurde.

Unter dem Motto „18-20-nur nicht passen“ wurde über vier Stunden lang gereizt was das Zeug hält, ehe die Turnierleiter, Markus Gümpel und Rolf-Dieter Rötzel, einen Sieger verkünden konnten. Letztendlich konnte sich Hans Bald aus Pracht mit 2645 Punkten gegen sämtliche Gegenspieler durchsetzen. Den zweiten Rang belegte Thorsten Gümpel aus Wissen mit 2427 Punkten, gefolgt von Michael Antonow aus Altenkirchen mit 1834 auf dem dritten Rang.

Auf die drei Bestplatzierten warteten Preisgelder in Höhe von 75 Euro, 50 Euro bzw. 30 Euro. Für die restlichen Spieler gab es von Volksbank und Sparkasse Hamm/Sieg gesponserte Sachpreise. Den Trostpreis staubte in diesem Jahr Ralph Hörster aus Dünebusch mit 576 Punkten ab.

Die Turnierleitung freute sich über die erneut gute Resonanz, die das Turnier 2014 erfahren konnte. Alle Spieler zeigten sich mit dem Ablauf und der gewohnt familiären Atmosphäre zufrieden. Neben den Spielern „vom Berg“ nahm auch wieder eine Vielzahl auswärtiger Spieler am Preisskat teil. Die weiteste Anreise hatte in diesem Jahr Egon Weigold aus dem über 30 Kilometer entfernten Kircheib.

Parallel zum Preisskat wurde außerdem das alljährliche Schlachtessen veranstaltet. Ob Schlachtplatte, Haxe oder Leberkäse mit leckerem Kartoffelpüree und Sauerkraut, das Haxen-Taxi war gut gebucht und hatte somit zahlreiche Bestellungen auszuliefern. Skatspieler sowie einige weitere Gäste nutzten die Gelegenheit vor Ort im Clubheim eines der herzhaften Gerichte zu verkosten.

Ein gelungenes Veranstaltungswochenende, das sicherlich auch im kommenden Jahr eine Wiederholung erfahren wird. Schön wäre es, dann auch einmal einige Nachwuchstalente oder erstmals eine Zockerin begrüßen zu können. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Preisskat und Schlachtessen waren gut besucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

An insgesamt drei Samstagen führte die Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf die diesjährige Belastungsübung für ihre Atemschutzgeräteträger in Eigenregie durch. So ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf weiterhin sichergestellt.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Für zukünftig mehr Flexibilität in der Bebauung sorgte der Ortsgemeinderat Hövels in seiner Sitzung am Mittwoch (3. Juni), als der einstimmige Beschluss gefasst wurde, die Änderung des derzeitigen Bebauungsplanes Siegenthal teilweise vom „Allgemeinen Wohngebiet“ in sogenannte „Mischgebietsflächen“ zu veranlassen.


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ehrenamtskarte für unermüdlichen Einsatz im Verein

Altenkirchen. Karlheinz Fels als Vorsitzender und Nadine Heidepeter als Geschäftsführerin des Vereins kümmern sich bei dieser ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft ist wieder am Netz

Birken-Honigsessen. Nun können wir mitteilen, mit einem Dank an die Firma Höhn, die uns im Rahmen dieses Projektes großzügig ...

SV Leuzbach-Bergenhausen: Festzeitschrift als Online-Version

Altenkirchen. Neben den Vorgaben, die die Corona-Verordnung vorgibt, kommt noch hinzu, dass ein Schützenfest heutzutage nicht ...

Bewegen für den guten Zweck

Wissen. Frische Luft und Abstandhalten funktionieren auf dem Rad, Pferd oder im Boot ganz von selbst und machen sogar Spaß! ...

Training im Wissener Schützenhaus wieder möglich

Wissen. Das allgemeine Training ist zunächst an drei Wochentagen möglich. Mittwochs wird das Training mit Luftgewehr, Luft- ...

„Insektensommer“ startet heute

Holler. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden. Damit sind mehr als 60 Prozent ...

Weitere Artikel


Abiturentia des Westerwald-Gymnasiums feierte Abschluss

Altenkirchen. Mit dem aktuellen Abiturjahrgang verließen das Westerwald-Gymnasium die ersten Jugendlichen, die zur „Generation ...

Zertifikate an neue Tagespflegepersonen übergeben

Marienthal. Am Samstag 22. März schloss eine weitere Qualifizierungsmaßnahme für die Kindertagespflege im Katholischen Bildungswerk ...

KG Herdorf hat 111-jähriges Jubiläum im Blick

Herdorf. Die Karnevalsgesellschaft hat 360 Mitglieder in ihren Reihen, ein neuer Präsident konnte jedoch nicht gefunden werden. ...

TuS Bitzen begrüßt zwei neue Spieler

Bitzen. Mit gleich zwei neuen Spielern startete der TuS Germania Bitzen am Sonntag in den Wiederbeginn der Saison nach der ...

Jubel in der neuen Kindertagesstätte in Horhausen

Horhausen. "Was länge währt, wird endlich gut", so lautet ein Sprichwort und so ist auch bei der Katholischen Kindertagesstätte ...

Zeitzeugin Edith Erbrich zu Gast an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. Im Raum herrschte völlige Stille, als Edith Erbrich 39 Schülerinnen und Schülern der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg ...

Werbung