Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 24.03.2014    

Zertifikate an neue Tagespflegepersonen übergeben

Als Abschluss einer weiteren Qualifizierung für die Kindertagespflege
überreichte Kreisbeigeordnete Erika Hüsch im Katholischen Bildungswerk in Marienthal in einer feierlichen Runde die Zertifikate an die neuen Tagespflegepersonen. 16 neue Tagesmütter und zwei Tagesväter konnten sich über ihre erfolgreiche Prüfung und ihre Urkunde freuen.

Kreisbeigeordnete Erika Hüsch (links) gratulierte den neuen Tagesmüttern und -vätern. Fotos: Manfred Hundhausen

Marienthal. Am Samstag 22. März schloss eine weitere Qualifizierungsmaßnahme für die Kindertagespflege im Katholischen Bildungswerk in Marienthal ab.

Insgesamt 19 Kursteilnehmende, darunter zwei Tagesväter, stellten sich nach 160 Stunden Unterricht rund um die Kindertagespflege, plus Kurzzeitpraktikum in einer Kita oder Tagespflegestätte und einem Erste-Hilfe-Kurs bei Kindernotfällen, der Abschlussprüfung.
Die Themen reichten von der altersgerechten Entwicklung und Förderung von Kindern, über die Rechte und Pflichten von Tagespflegepersonen bis hin zu Haftungs- und Versicherungsfragen.

Vorraussetzungen für die Zertifikatsverleihung waren: Kontinuierliche Teilnahme am Unterricht, Schreiben einer Facharbeit, Absolvieren eines Praktikums in einer Kita oder bei einer tätigen Tagespflegeperson, Erstellen eines
Praktikumsberichts und das Erarbeiten einer Konzeption für die eigene Tätigkeit.

Mit diesem erfolgreichen Abschluss einer Qualifizierung und der sogenannten Eignungsüberprüfung erfüllen die Teilnehmer die Voraussetzungen, um vom Kreisjugendamt Altenkirchen entsprechend dem Bedarf der suchenden Eltern aktiv eingesetzt werden zu können.

Der Kurs zur Kindertagespflege der Kreisverwaltung Altenkirchen wurde in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Erzdiözese Köln in der Region Rheinland-Pfalz Marienthal als Weiterbildungseinrichtung und nach dem Programm „Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an“ des Landes Rheinland-Pfalz durchgeführt.
Das Land Rheinland Pfalz fördert die Kurse für die Qualifizierung von Tagesmüttern und –vätern seit 2005 aus Landesmitteln. Nicht nur im Kreis Altenkirchen gibt es eine steigende Nachfrage von Elternseite nach Betreuungsplätzen in der Kindertagespflege.

„Tagespflegepersonen können und müssen sich einbringen, um ein kleines Stück zur Weiterentwicklung der Kindertagespflege beizutragen, im Interesse der betreuten und geförderten Kinder und im Interesse der Eltern, die dadurch Beruf und Familie einfacher vereinbaren können“, appellierte Erika Hüsch an die Zertifikatsempfänger.
Nach dem Empfang ihrer Zertifikate, übereichten die Teilnehmer der Kursleiterin Gisela Rattey ein selbstgebasteltes Haus in dem nach dem Auseinanderfalten des Hauses alle Kursteilnehmer mit ihrem Foto zu sehen waren.

Den erfolgreichen Kursabschluss absolvierten: Peter Brack-Will (Windeck),
Ursula Brohl (Morsbach), Erna Braun (Pracht), Stephanie Eul (Horhausen),
Angelika Epp (Nauroth), Julia Giesbrecht (Malberg), Monika Giesbrecht (Niederdreisbach), Christa Jakumeit (Forst), Tatjana Klein (Selbach), Inga Lena Kraft (Königswinter), Patrizia Lesching (Windeck), Barbara Orthen (Morsbach),
Odilgard Riedieger (Forst), Beate Schmidt (Forst), Anna Tissen (Altenkirchen),
Dirk Tomkowitz (Windeck), Beate Uhle (Much), Dorothea Zimmermann(Morsbach).

Für die Qualifizierung, Fortbildung und Vernetzung in der Kindertagespflege Jugendamt waren Carola Paas und Susanne Morgenschweis, für die Eignungsprüfung und Vermittlung Kindertagespflege Jugendamt, Monika Bitzhöfer, Anja Becker und Melanie Thiel verantwortlich.
Bei einem kleinen Imbiss und Getränken feierten die neuen Tagesmütter und Väter ihre bestandene Prüfung. (phw)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Zertifikate an neue Tagespflegepersonen übergeben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Nach der Corona-Pause begann für die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen nun wieder der Übungsbetrieb. Selbstverständlich, so Wehrführer David Musall, werde nur in kleinen Gruppen und mit der notwendigen Vorsicht geübt. Allerdings könne auch im realen Einsatz der Abstand nicht immer gewährleistet werden, gab Musall zu bedenken.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


KG Herdorf hat 111-jähriges Jubiläum im Blick

Herdorf. Die Karnevalsgesellschaft hat 360 Mitglieder in ihren Reihen, ein neuer Präsident konnte jedoch nicht gefunden werden. ...

Ski und Freizeit präsentiert Rennteams

Betzdorf. Für die Mountainbiker von Ski und Freizeit Betzdorf hat die neue Saison mit ersten Rennen im Rahmen des Rothaus-Bull-Cups ...

Zwischen Ghetto und Germanen

Wissen. Abdelkarim ist in der Bielefelder Bronx geboren und aufgewachsen. Klingt nach reichlich Zündstoff, ist aber vermutlich ...

Abiturentia des Westerwald-Gymnasiums feierte Abschluss

Altenkirchen. Mit dem aktuellen Abiturjahrgang verließen das Westerwald-Gymnasium die ersten Jugendlichen, die zur „Generation ...

Preisskat und Schlachtessen waren gut besucht

Bitzen. Spannende Spiele lieferten sich rund 26 Spieler, die am Samstag im Clubheim in Bitzen zum fünften Preisskat angetreten ...

TuS Bitzen begrüßt zwei neue Spieler

Bitzen. Mit gleich zwei neuen Spielern startete der TuS Germania Bitzen am Sonntag in den Wiederbeginn der Saison nach der ...

Werbung