Werbung

Nachricht vom 27.03.2014    

Tim Müller gewann die Luxemburg Open

Die Sporting-Taekwondo-Sportler aus Altenkirchen nahmen erfolgreich am international besetzen Wettkampf in Luxemburg teil. Tim Müller siegte in seiner Klasse, Sonja Germann kam auf Platz 3.

Freude in Luxemburg, von links: Sonja Germann, Trainer Eugen Kiefer und Tim Müller. Foto: Verein

Altenkirchen. Im luxemburgischen „Centre Sportifs René Hartmann“ in Dudelange fanden dieses Jahr wieder die Luxemburg Open statt, eine begehrte Meisterschaft auf Europa-Ebene, dessen Teilnehmerzahl dieses Jahr auf 500 Sportler begrenzt war. Es waren dementsprechend wieder viele Nationen und Sportler von hohem Niveau und Qualität vertreten.

Die Gewichtsklasse -68 kg war wie gewohnt stark besetzt und hielt einige gute Kämpfer verschiedener Nationen bereit. Tim Müller startete hier gegen einen französischen Kontrahenten, der bereits einen gewonnenen Kampf hinten sich hatte. Der unangenehm zu bekämpfende Franzose erwies sich als deutlich schwierig. Diese Barriere durchbrach Tim Müller jedoch stark ehrgeizig und konnte sich eine Führung holen, die er anfangs durch offensive Kampfführung und gegen Schluss durch taktische Raffinessen verteidigte.
Im zweiten Kampf traf er auf Vladislav Renje, einen bereits bekannten Gegner, gegen den bereits eine Taktik mit Coach Eugen Kiefer festgelegt wurde, die auch in direkter Umsetzung funktionierte. So setzte sich der Sporting-Kämpfer Kampf für Kampf durch, ließ unter anderem noch einen belgischen Kämpfer hinter sich, bis er schließlich auf einen größeren Niederländer im Finale traf. Auch diesen letzten Kampf gegen einen Gegner, der bereits einige Andere besiegt hatte, führte der Altenkirchener Sportler sehr ehrgeizig und offensiv, sodass er letztlich deutlich gewann und die Luxemburg Open 2014 und diesen internationalen Titel gewann.

Auch Sonja Germann platzierte sich auf diesem Event unter den ersten Dreien ihrer Gewichtsklasse -52 kg. Den Einzug ins Finale verwehrte ihr eine stark kämpfende und reichweitestärkere Belgierin.
Das Team gratuliert den beiden Athleten und hofft auf weitere internationale Erfolge dieser Art.
Demnächst startet ein Anfängerkurs für Mädchen und Jungen ab 5 Jahren. Infos gibt es unter 0160 94 50 47 97.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tim Müller gewann die Luxemburg Open

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.


Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Das letzte Wort ist gesprochen: Das neue DRK-Krankenhaus, das aus der Zusammenlegung der beiden Kliniken Altenkirchen und Hachenburg entstehen soll, wird in Hattert/Müschenbach gebaut. Das ist das Ergebnis eines Treffens im Altenkirchener Kreishaus, an dem neben Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Vertreter lokaler Kommunen und des DRK als Träger sowie Landtagsabgeordnete am Montagmorgen (9. Dezember) teilnahmen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Mitgliederversammlung des Förderkreises für das DRK-Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Grundlage der Standortentscheidung ist für den Förderverein das Ergebnis des nach objektiven und einvernehmlich ...

WSV sichert sich mit neuem Vereinsrekord endgültig den Klassenerhalt

Wissen/Niederaula. Zunächst musste der WSV gegen den deutschen Rekordmeister St. Hubertus Elsen antreten. Die Mannschaft ...

Männerarbeit des Kirchenkreises für Deutschen Engagementpreis nominiert

Berlin/Altenkirchen. Bereits 2018 wurde die heimische Männerarbeit unter der Leitung Bienemanns für Ihr beispielgebendes, ...

Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier der WSN-Tennisabteilung

Neitersen. Insbesondere wurden im Nachwuchsbereich einige Veranstaltungen durchgeführt. Hierdurch konnten neun neue Mitglieder ...

Drei neue Schießleiter für die RK Wisserland

Wissen/Betzdorf. Wienand selbst ließ sich im Spätsommer bei der Deutschen Schießsport Union in ihrem Leistungszentrum in ...

Weitere Artikel


Schwimmer der DLRG in Höchstform

Altenkirchen/Wirges. Die vergangenen Sonntage verbrachten die Schwimmer und Schwimmerinnen der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen ...

Die LG Sieg wählte Vorstand - Klaus Acher bleibt Vorsitzender

Betzdorf. Zahlreiche Leichtathleten des Kreises Altenkirchen sind in der LG Sieg organisiert, an die 2000, wie der Vorsitzende ...

Schulessen getestet

Weyerbusch. Mitglieder der CDU-Fraktion des Verbandsgemeinderates und die Kandidaten besuchten die Bürgermeister-Raiffeisen-Grundschule ...

Patrick Zöller zeigte starke Leistung

Betzdorf. Bei kühlen Temperaturen fand kürzlich der 2. Lauf zum Rothaus-Bulls-Cup in Adenau statt. Vier Mountainbiker des ...

Lebendiger Unterricht zum Thema Bienen

Etzbach. Bernd Niederhausen hatte sich bereit erklärt in seinen Funktionen als Bienensachverständiger und Imker den Kindern ...

Bundesinnenminister Thomas de Maizière zu Gast in Betzdorf

Betzdorf. Wenn Wahlen, egal welche auch immer anstehen, kommen hin und wieder auch Bundespolitiker mit hohem Rang in den ...

Werbung