Werbung

Nachricht vom 31.03.2014 - 08:16 Uhr    

MRE-Netzwerk erfolgreich gestartet

Die Auftaktveranstaltung im Sitzungssaal der Kreisverwaltung des Multiresistente-Erreger-Netzwerkes (MRE) für den Kreis Altenkirchen war erfolgreich. Das Netzwerk soll dem Fachpersonal und der Bevölkerung zur Verfügung stehen, um über das Thema restistente Krankheitskeime aufzuklären.

Dr. Katja Höfling (Gesundheitsamt AK), Dr. Wolfgang Dörwaldt (MRE-Netzwerk-Koordinator beim Gesundheitsamt AK) Landrat Michael Lieber, Obermedizinalrat Uwe Fuchs (Gesundheitsamt AK) und die Gastreferenten Dr. Christoph Grabe und Dr. Thomas El Ansari aus Siegen freuten sich gemeinsam über den erfolgreichen Auftakt zum MRE-Netzwerk Kreis Altenkirchen. Foto: KV

Altenkirchen. Am Mittwoch, 26. März, fand im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung die offizielle Auftaktveranstaltung des MRE (Multiresistente Erreger)-Netzwerkes des Kreises Altenkirchen statt. Zahlreiche interessierte Ärzte und Ärztinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Arztpraxen und Krankenhäusern, sowie Altenpflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten sowie Rettungsdienstmitarbeiter konnte Landrat Michael Lieber in seiner Begrüßung willkommen heißen.

„Dies belegt, wie wichtig das Thema des heutigen Nachmittages ist: im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung zum MRE-Netzwerk des Kreises Altenkirchen stehen sowohl der Schutz der Bevölkerung vor den so genannten Krankenhaus-Keimen als auch die Wahrung und Beachtung der Persönlichkeitsrechte der Betroffenen“ so der Landrat zur Zielsetzung.

Die Moderation übernahm daran anschließend Dr. Wolfgang Dörwaldt vom Kreisgesundheitsamt als Netzwerk-Koordinator und stellte die Gastredner aus dem benachbarten Siegerland vor.
Dr. Christoph Grabe, Leiter des Gesundheitsamtes Siegen-Wittgenstein und
Dr. Thomas El Ansari, hygienebeauftragter Arzt des Jung-Stilling-Krankenhaus Siegen referierten und informierten über ihre langjährigen Erfahrungen im Umgang mit multiresistenten Bakterien sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich.

Anschließend legte Obermedizinalrat Uwe Fuchs vom Gesundheitsamt Altenkirchen den Entwicklungsstand und die Ziele des neu gegründeten Netzwerkes im Detail dar. Die zukünftigen Aufgaben der Arbeitsgruppen bestehen darin, einheitliche Hygienestandards zu erarbeiten, welche von den Netzwerkmitgliedern verpflichtend eingehalten werden. Die Zusammenarbeit der einzelnen Institutionen untereinander soll zudem vereinheitlicht werden. Es ist geplant, Fachpersonal und Bevölkerung über die Thematik Multiresistente Erreger aufzuklären, um nicht gerechtfertigte Einschränkungen der Persönlichkeitsrechte der Betroffenen zu vermeiden.

Als Instrument zur Öffentlichkeitsarbeit stellte Uwe Fuchs die vom Netzwerk erarbeitete Homepage www.mre-netzwerk-ak.de vor. Diese enthält alle wichtigen Fragen und Information rund um das Thema Multiresistente Erreger sowohl für die Allgemeinheit als auch für Fachpersonal. Im Anschluss an die Vorträge standen die Referenten dem anwesenden Fachpublikum zu einer lebhaften Diskussion zur Verfügung.

Kontakt zum Netzwerk finden Interessierte auf der Internetseite www.mre-netzwerk-ak.de oder direkt beim Gesundheitsamt des Kreises unter Telefon 02681-812721 oder per E-Mail gesundheitsamt@kreis-ak.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: MRE-Netzwerk erfolgreich gestartet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Palliativkurs: Zertifikate für 18 erfolgreiche Teilnehmer

Siegen. Die Weiterbildung „Palliativ Care“ haben 18 Pflegekräfte erfolgreich am Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen ...

Große Schöpfungsfeier auf dem Klostergelände der Abtei Marienstatt

Marienstatt. Den Abschluss der Gebetswochen bildet eine Schöpfungsfeier am 29. September von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände ...

Senioren aus Neitersen am Rhein unterwegs

Neitersen. Mit 54 Teilnehmern starteten die Neiterser Senioren zu ihrem diesjährigen Tagesausflug. Der Bus brachte die Gruppe ...

Woche der Wiederbelebung: Aktionstag in der Kreisverwaltung

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vom 16. bis 22. September findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit ...

Damals wie heute: „The Rhythmics“ beim Wissener Jahrmarkt

Wissen. Wie doch die Zeit vergeht: Schon beim ersten Jahrmarkt der katholischen Jugend von Wissen, im Jahre 1969, hatten ...

Rekord beim Westerwälder Firmenlauf: 1.500 Starter in Betzdorf

Betzdorf. Das war ein tolles Event am Freitagabend (13. September) in Betzdorf: Die neunte Auflage des Westerwälder Firmenlaufs ...

Weitere Artikel


VfL Kirchen präsentierte eine tolle Faustball-DM

Kirchen. Am Wochenende, 29./30. März wurde die vieler Orts angekündigte Deutsche Meisterschaft im Hallenfaustball der männlichen ...

FDP stellt Liste für VG-Rat Daaden/Herdorf vor

Daaden. "Großen Wert legen wir bei den Kandidaten auf unseren Listen auf Berufs- und Lebenserfahrung sowie soziale Kompetenz. ...

SPD stellt Liste für VG- und Stadtrat vor

Betzdorf. Zu einer gemeinsamen Mitgliederversammlung der beiden SPD-Ortsverbände Wallmenroth und Betzdorf trafen sich jetzt ...

RSC Betzdorf stellte die Teams vor

Betzdorf. Moderator Hans-Werner Ernen brachte die Botschaft des Abends auf den Punkt: „Die besten Werbeträger für Betzdorf, ...

Ein großer Tag der Freude für Lebenshilfe im Landkreis

Wissen-Schönstein. Ein wahrlich besonderer und unvergesslicher Tag ließ die Gesichter strahlen. Vergessen waren bei den Verantwortlichen ...

Lebenslanges Lernen mit der VHS

Altenkirchen. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der rheinland-pfälzischen Volkshochschulen stand das Thema „Zukunftsfeld ...

Werbung