Werbung

Nachricht vom 31.03.2014    

SPD stellt Liste für VG- und Stadtrat vor

In einer gemeinsamen Mitgliederversammlung nominierten die SPD-Ortsverbände Betzdorf und Walmmenroth die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen.

Foto: pr

Betzdorf. Zu einer gemeinsamen Mitgliederversammlung der beiden SPD-Ortsverbände Wallmenroth und Betzdorf trafen sich jetzt die Betzdorfer Genossinnen und Genossen. In der Betzdorfer Bürgergesellschaft konnte Vorsitzender Thomas Dohme eine Vielzahl der geladenen Mitglieder begrüßen, standen doch die wichtigen Nominierungen der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen am 25.Mai auf der Tagesordnung.
Die beiden Fraktionssprecher auf Stadt- und Verbandsgemeindeebene, Dr. Matthias Krell und Joachim Renfordt, stellten vor den Wahlgängen die Zusammenstellung und Verteilung der Listen vor und gingen auf die Herausforderungen der zukünftigen Fraktionen ein.

Der derzeitige Fraktionssprecher der SPD im Verbandsgemeinderat, Joachim Renfordt, ist mit der neuen Liste sehr zufrieden. „Erneut geben wir mit dem Listenvorschlag neben erfahrenen Strategen auch jungen Menschen eine wirkliche Chance, in die kommunalpolitische Arbeit hineinzuwachsen. Das ist gut so, denn die junge Generation muss mit in die Verantwortung, schließlich gehört ihr die Zukunft unserer Verbandsgemeinde.“ Renfordt wünscht sich, dass die SPD-Fraktion künftig als stärkste Fraktion und mit einem wieder gewählten Bürgermeister Bernd Brato unsere Verbandsgemeinde Betzdorf mit voller Kraft weiter konstruktiv, effektiv und nachhaltig weiter mitgestalten kann.

Dr. Matthias Krell betonte bei der Vorstellung des Listenvorschlags für den Stadtrat, dass es gelungen sei, alle derzeitigen Ratsmitglieder für eine erneute Kandidatur zu gewinnen. Darüber hinaus zeigte auch er sich sehr erfreut, dass man aus allen Altersgruppen Menschen gewinnen konnte, für die SPD antreten zu wollen. „Unsere Kandidatinnen und Kandidaten stellen eine tolle Mischung aus Kompetenz, Erfahrung und neuen Ideen dar!“
Die SPD-Fraktion habe sich in den vergangenen Jahren als Garant einer klaren Politik erwiesen, deren Ziel es war und bleiben wird, Betzdorf in allen Bereichen weiter nach vorne zu bringen. In der verbleibenden Zeit bis zur Kommunalwahl sei es nun notwendig, die Betzdorfer davon zu überzeugen, dass vor allem eine starke SPD-Fraktion gemeinsam mit Bernd Brato den entscheidenden Beitrag zu einer zukunftsorientierten Politik leisten könne, wobei Krell deutlich machte: „Das Gemeinwohl und nicht das parteipolitische Geklüngel stehen bei uns im Mittelpunkt!“

Auch der kurz zuvor schon für die Ämter des Verbandsgemeinde- und Stadtbürgermeister nominierte Bürgermeister Bernd Brato sprach zu den Genossinnen und Genossen. In seinem Rückblick blickte er auf die fraktionelle Arbeit der letzten Jahre zurück und erläuterte gemeinsame Ziele für die kommende Legislaturperiode. „Die gute Entwicklung gilt es voranzutreiben. So sind die Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Entwicklung von Betzdorf weiter zu verbessern!“



Die anschließenden Wahlen der Kandidatinnen und Kandidaten verliefen einmütig und so zeigte sich Vorsitzender Thomas Dohme während seines Schlusswortes sehr zufrieden. „Ich freue mich besonders über die Bereitschaft der Kandidatinnen und Kandidaten, für ein Ehrenamt zum Wohle der Stadt und der umliegenden Gemeinden, anzutreten. Allen Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für die SPD Liste zur Verfügung stellen, geht es um die Sache und das Wohl unserer Heimatgemeinden. Ich freue mich auf einen konstruktiven und fairen Wahlkampf.“ (Pressemitteilung SPD)

Folgende Personen kandidieren für die SPD:

Stadtratsliste:

1 Dr. Matthias Krell
2 Marita Ganser
3 Thomas Dohme
4 Gisela Hamann
5 Fabian Bodora
6 Ursula Brühl
7 Christopher Prinz
8 Karl Heinz Mohr
9 Horst Gutacker
10 Carlo Grifone
11 Heiko Basseler
12 Tabea Köhler
13 Necmettin Aydin
14 Benjamin Geldsetzer
15 Dr. Detlef Koops
16 Christel Rosenbauer
17 Nils Reinschmidt
18 Patrik Kölzer
19 Christopher Becher
20 Simon Sack
21 Andreas Müller
22 Cristopher Stinner
23 Joachim Renfordt
24 Michael Schütz
25 Rainer Remhoff
26 Hans Peter Weller
27 Georg Schipper
28 Dieter Hähnel
29 Horst Utsch

Verbandsgemeinderatsliste:

1 Joachim Renfordt
2 Katrin Klein
3 Rudolf Staudt
4 Dietmar Ischdonat
5 Christel Rosenbauer
6 Benjamin Geldsetzer
7 Heiko Birkholz
8 Laura Weber
9 Frank Endres
10 Patrik Kölzer
11 Marc Eichhorn
12 Peter Kirchhöfer
13 Andreas Müller
14 Alexander Speth
15 Hartmut Sarrazin
16 Horst Gutacker
17 Christopher Becher
18 Christiane Muhl Kempf
19 Karl Heinz Mohr
20 Deniz Schmick
21 Christopher Prinz
22 Christopher Stinner
23 Daniel Jung
24 Tabea Köhler
25 Andreas Weller
26 Susanne Dohme
27 Marcus Hehn
28 Dr. Detlef Koops
29 Hermann Josef Staudt
30 Carlo Grifone
31 Thomas Dohme
32 Hans Peter Weller
33 Horst Utsch
34 Georg Schipper
35 Hans Schumacher
36 Dieter Hähhnel


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD stellt Liste für VG- und Stadtrat vor

2 Kommentare
Bin zufällig auf diesen Artikel gestoßen. Ich habe Herrn Brato auch als einen sehr impulsiven Mann kennen gelernt und bin schon überrascht, dass man ihn in der SPD so vorbehaltlos unterstützt. Den Vorschlag von Ingrid finde ich gut. Eine Frau aus den Reihen der SPD hätte den besagten frischen Wind in die SPD gebracht. Aber es hat den Anschein, als würde HerrBrato verbissen an seinem Stuhl kleben. Kein Wunder bei dem Gehalt. Und ich glaube, dass ist auch der Punkt. Er will sein leicht verdientes Geld nicht so gerne aufgeben und seine Rentenanwartschaft auf die honore Bezahlung nicht aufgeben. Ihm geht es gar nicht um die Stadt, es geht ihm um sich und sein Auskommen.
Ich wähle ihn auf keinen Fall mehr. Aber die SPD kann auf mich zählen, mit Ausnahme bei der Kreistagsliste, da wirds "Abstriche" geben.
#2 von Andreas W., am 12.04.2014 um 07:35 Uhr
Besonders die VG-Liste findet meine Zustimmung. Fast alle mag ich, fast alle sind wirklich tolle und engagierte Politiker. Ich habe nur ein Problem: Bernd Brato mag ich einfach nicht. Er hat sich sehr zu seinem Nachteil entwickelt. Das sage nicht nur ich. Wäre die SPD, wenn sie schon einen gewissen Wandel will, nicht besser beraten gewesen, wenn sie eine Frau als Bürgermeisterkandidatin präsentiert hätte? Ich werde bei der Bürgermeisterwahl deshalb wohl mein Kreuz woanders setzen. Schade.

#1 von Ingrid N., am 03.04.2014 um 13:36 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternsinger-Aktion 2022 in Flammersfeld: Segen gebracht

Flammersfeld. In den nächsten Wochen ziehen immer wieder kleine Gruppe von Sternsinger durch die Ortsgemeinde, verteilen ...

IHK-Regionalbeirat für den Landkreis Altenkirchen freut sich auf die nächste Amtszeit

Altenkirchen. Die wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing benannte in der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Corona im AK-Land: 70 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8274 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Wohnung durchsucht: Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz?

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Koblenz anhängig und wird von der Polizeiinspektion ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Weitere Artikel


Werbegemeinschaften der Region fordern Gleichbehandlung

Altenkirchen/Hachenburg. Nach Presseberichten strebt man in Montabaur eine Ausnahmeregelung an, Sonntagsöffnungszeiten an ...

Wissener Karnevalsfrauen zu Gast im Brauhaus

Hachenburg/Wissen. Die Wissener Karnevalsfrauen und ihr diesjähriges Dreigestirn erhielten anlässlich ihres Jubiläumsjahres ...

BI Elkenroth dem "Bündnis Mensch und Natur" beigetreten

Elkenroth. Die BI Elkenroth ist dem Zusammenschluss der rheinland-pfälzischen
Bürgerinitiativen gegen Windkraft, dem „Bündnis ...

FDP stellt Liste für VG-Rat Daaden/Herdorf vor

Daaden. "Großen Wert legen wir bei den Kandidaten auf unseren Listen auf Berufs- und Lebenserfahrung sowie soziale Kompetenz. ...

VfL Kirchen präsentierte eine tolle Faustball-DM

Kirchen. Am Wochenende, 29./30. März wurde die vieler Orts angekündigte Deutsche Meisterschaft im Hallenfaustball der männlichen ...

MRE-Netzwerk erfolgreich gestartet

Altenkirchen. Am Mittwoch, 26. März, fand im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung die offizielle Auftaktveranstaltung ...

Werbung