Werbung

Nachricht vom 31.03.2014    

Zehn Jahre ResQ

Am Samstag, 5. April, feiert die heimische Band ResQ ihr zehnjähriges Bühnenjubiläum. Aus diesem Anlass findet im Kulturwerk ein besonderer Konzertabend mit zahlreichen Gastauftritten, so unter anderem von der Band Splash und den Drumsformers, statt. Beginn ist um 20 Uhr.

10 Jahre ResQ – das soll am 5. April im Kulturwerk mit einem besonderen Konzert gefeiert werden. (Foto: P.-J. Steinke)

Wissen. Runde Geburtstage feiert man mit Familie und Freunden in der Heimat. Das sagt sich auch die heimische Band ResQ, die sich vor zehn Jahren zum ersten Mal in lockerer Runde zum Proben im Keller der Rettungswache Wissen traf. So war dann auch ein Bandname schnell gefunden: ResQ – ein Wortspiel aus Rescue und Resigned Quiescence (frei übersetzt: „Schluss mit der Stille! Jetzt machen wir Krach!“). Fortan mauserte sich ResQ schnell zu einer der beliebtesten Partybands der Region, neben den Westerwälder Kirmeszelten wurde auch die Bühne des Wissener Kulturwerks bei Veranstaltungen wie dem Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen erobert.

Folgerichtig feiert die Band ihr Bühnenjubiläum am Samstag, 5. April, im Kulturwerk Wissen mit einer langen Konzertnacht. Viele Freunde der heimischen Musikszene haben ihr Kommen zugesagt und so freuen sich die Jubilare unter anderem auf Gastauftritte der Bands Splash aus Katzwinkel, Confus aus Wissen, der Showgruppe Drumsformers, dem Elvis-Imitator Elwiz alias Alex Hoffmann und Jockel Schmidt, Frontmann von Hännes, Smash und Jockel and Friends.

Die Gäste des Jubiläumskonzertes können sich auf einen kurzweiligen Abend mit vielen Überraschungen freuen und werden gebeten, die folgenden Parkplätze zu benutzen: Parkdeck Im Buschkamp, Parkplatz Maarstraße (Bahnhofstraße), Parkplatz am Kreisel (Bogenstraße), Parkplatz Altes Stellwerk (Walzwerkstraße).
Bahnfahrer erreichen das Kulturwerk nur über den Fußweg Bahnhofstraße - Bogenstraße -Walzwerkstraße.

Einlass in die Halle des Kulturwerks, Walzwerkstraße 22, 57537 Wissen ist ab 19 Uhr, das Konzert beginnt ab 20 Uhr.
Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 8 Euro im Buchladen, Maarstraße in Wissen sowie zzgl. einer Vorverkaufsgebühr von 1,80 Euro im Internet-Shop www.kulturwerk-wissen.de, bei den allen anderen bekannten ReserviX-und ADticket-Vorverkaufsstellen (der buchladen, Waldbröl; Buchladen Lesebuch, Morsbach; Buchhandlung MankelMuth, Betzdorf; der buchladen, Wissen; OKAY-Veranstaltungen, Herdorf; Hähnelsche Buchhandlung, Hachenburg), telefonisch im Büro Kulturwerk 02742-911664 (werktags 9 bis 13 Uhr) und unter der Ticket-Hotline 01806050400 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, maximal 0,60 EUR inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).
An der Abendkasse (geöffnet ab 19 Uhr) kostet der Eintritt 10 Euro.

Veranstalter ist die Kulturwerk Wissen gGmbH in Kooperation mit der Wissener Eigenart.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zehn Jahre ResQ

2 Kommentare
Das war ein absolut gelungener Abend mit vielen musikalischen Überraschungen und guter, habgemachter Musik bis spät in die Nacht hinein.
beim nächsten Geburtstag sind wir gerne wieder mit am Start.
die confusen Fünf :-)
#2 von CONFUS Dirk, am 09.04.2014 um 09:09 Uhr
Das hört sich gut an! Ein schöner Rock-Musikabend mit Bands aus der Region. Das muss man unterstützen!
#1 von Jan, am 02.04.2014 um 07:47 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Region, Artikel vom 26.01.2020

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Im Kreis Altenkirchen sind in dieser Woche zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind, in Gieleroth und in Reiferscheid. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei bittet um Hinweise.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.




Aktuelle Artikel aus Region


Marienthaler Forum: Woher kommt der Werteverfall unserer Zeit?

Wissen. Schmalz hatte die beiden Pastoren Martin Kürten von der kath. Pfarrgemeinde Wissen und Dr. Michael Klein von der ...

Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Flammersfeld. Am frühen Sonntagnachmittag, 26. Januar, wurden die Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen durch ...

Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Creativkreis steigert Basarerlös und spendet für guten Zweck

Betzdorf. Jeweils 500 Euro gingen an die Organisation „Open Doors“ (die sich für verfolgte Christen einsetzt), Augenarzt ...

Gutachten: Keine Windräder im Wildenburger Land

Friesenhagen/Altenkirchen. Dieses Gutachten wurde am 20. Januar 2020 Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen, ...

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Kreisgebiet. In der Zeit zwischen Montag, den 20. Januar, 22 Uhr und Dienstag, den 21. Januar 2020, 6.30 Uhr kam es zu einem ...

Weitere Artikel


Rüddel besuchte AOK-Kundencenter

Altenkirchen. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel besuchte gemeinsam mit dem CDU-Gemeindeverband Altenkirchen, ...

A-Jugend ist Rheinlandmeister

Altenkirchen. Im letzten Spiel der Saison 2013/2014 ging es für die weibliche A-Jugend der JSG Hamm/Altenkirchen/Weyerbusch ...

Bären machen mit Sieg im Pokal das Triple perfekt

Das Triple ist perfekt: Der EHC Neuwied gewann nach dem 13:5-Erfolg im Hinspiel auch das Rückspiel um den Rheinland-Pfalz-Pokal. ...

Punktlose Spiele für den SSV Wissen

Wissen. Vier Spiele und kein Sieg – sowohl die Handballherren als auch die Damenmannschaft mussten sich ihren Gegnern geschlagen ...

Ines Eutebach packte beim „Dreckwegmachtag“ mit an

Betzdorf. Beim diesjährigen Dreckwegmachtag musste Ines Eutebach wegen der Vorbereitung einer Klassenfahrt auf die Unterstützung ...

1. Spatenstich am regionalen Einkaufszentrum Oberwambach

Oberwambach. Zur Sicherstellung der Versorgung im ländlichen Raum wird in der Ortsgemeinde Oberwambach ein Einzelhandelszentrum ...

Werbung