Werbung

Nachricht vom 31.03.2014    

A-Jugend ist Rheinlandmeister

Im letzten Spiel konnte sich die weibliche A-Jugend der JSG Hamm/Altenkirchen/Weyerbusch knapp gegen den Gegner aus Bassenheim behaupten und sich durch diesen Sieg den Rheinlandmeistertitel sichern.

Freude über den Rheinlandmeister-Titel bei den Mädels der A-Jugend JSG Hamm/Altenkirchen/Weyerbusch. (Foto: pr)

Altenkirchen. Im letzten Spiel der Saison 2013/2014 ging es für die weibliche A-Jugend der JSG Hamm/Altenkirchen/Weyerbusch um den Titelgewinn. Ausgestattet mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten Team aus Neustadt, musste man auswärts gegen die Mannschaft des TV Bassenheim antreten.

Die bisherigen Spiele gewann man gegen eine junge Mannschaft mit mindestens acht Toren Unterschied. Auch gegen andere Gegner in der Saison hatte Bassenheim nur geringe Chancen gehabt. Doch an diesem letzten Spieltag verstärkte man sich erstmalig mit drei Spielerinnen, die sonst nur in den Damenmannschaften des Vereins in höheren Klassen spielten.

Die JSG-Spieler stellten trotzdem von Anfang an klar, dass man auch gegen diese verstärkte Mannschaft als Sieger vom Platz gehen wollte. So ging man aufgrund einer konzentrierten Abwehrarbeit bereits früh in Führung und baute diese zwischenzeitlich auf einen Acht-Tore-Abstand aus. Allerdings fanden sich die neu zusammengestellten Bassenheimer Spielerinnen mit zunehmender Spieldauer immer besser zurecht. Da zugleich die Konzentration der JSG nachließ, ging man mit einem vergleichsweise kleinen Abstand von vier Toren in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich dann ein spannender Schlagabtausch, bei dem sich ebenbürtige Mannschaften gegenüber standen. So kam es dann auch, dass Bassenheim durch die Spielstärke ihrer besten drei Spielerinnen sogar fünf Minuten vor Ende der Partie mit 27:26 in Führung ging. Die gegnerische Halle wurde jetzt durch die ihre Mannschaft anfeuernden Zuschauer, zu einem kleinen Hexenkessel. Jetzt wurde es Zeit für die letzte und entscheidende Auszeit für die JSG. Die Trainer erinnerten die Spielerinnen noch einmal an ihre tollen Leistungen des heutigen Spiels sowie der gesamten Saison und stellten die Spielerinnen wieder auf die Positionen wie zu Spielbeginn. Zudem sollte die beste Werferin der Gegnerinnen in direkte Manndeckung genommen werden. Diese Taktik hatte Erfolg. Sich selbst motivierend, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen, stabilisierten die JSG Mädels zunächst ihre Abwehr und ließen bis zum Schluss kein Tor mehr zu. Im Angriff zeigte man wieder mehr Spielphantasie und Durchsetzungsvermögen und gewann so mehr als verdient mit 29:27 das Spiel und auch die Rheinlandmeisterschaft der Saison 2013/2014.

Rheinlandmeister sind die Spielerinnen Lena Grabowsky, Julia Gutacker, Valeria Kitke, Anna Möllers, Nadine Schnare, Leandra Pape, Laura Schmitz, Angelika Isgejm, Alina Triebsch, Nastja Bojko, Miriam Schmidt und Klara Börgerding sowie Trainer und Betreuer Hinrich Pape, Thorsten Mittler, Sina Niederhausen und Leonie Ließfeld.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: A-Jugend ist Rheinlandmeister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Die Kreisverwaltung Altenkirchen wurde am Freitag, den 21. Februar kurzer Hand in eine Klinik verwandelt. Kein Wunder, tobt doch der Streit um den neuen Krankenhausstandort. Landrat Dr. Peter Enders ist der einzige Landrat in Deutschland, der Medizin studiert hat. Rund 100 Narren hatten sich zum Karnevalsempfang in der Kreisverwaltung versammelt.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem circa 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, den 25.02.2020, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.


Vereine, Artikel vom 22.02.2020

Kinderkarneval in Katzwinkel

Kinderkarneval in Katzwinkel

Am Freitag, 21. Februar, hieß es wieder Katzwinkel, Glück Auf!!! Der Kinderkarneval am Freitag nach Altweiber ist aus Katzwinkel nicht mehr wegzudenken. Aber ohne das Engagement von Janine Würden, Carmen Wäschenbach und Katja Wilhelm wäre so eine Sitzung nicht zu stemmen. Da sind sich auch die Kinder einig, die fleißig wochenlang für Ihre Auftritte geübt hatten. Die viele Arbeit sollte sich bezahlt machen. Mit großen Applaus und dreimal „Katzwinkel, Glück Auf“ erschallte es mehrfach donnernd vom begeisterten Publikum.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Kinderkarneval in Katzwinkel

Katzwinkel. Das Besondere an dem Katzwinkler Kinderkarneval ist es ohnehin, dass es die einzige Sitzung dieser Art im Umkreis ...

Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

Altenkirchen. Eingeheizt wurde allen durch die Showtanzgruppe InMotion mit ihren ausdrucksstarken und akrobatischen Mottotänzen, ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Neue Trikots und Trainingsanzüge für die Kicker der JSG Wisserland

Wissen. Das FIII Junioren-Fußballteam wurde vom Hyundai-Autohaus Ortmann aus Wissen neu eingekleidet. Die Jungs erhielten ...

Neuer Kurs „Gesellschaftstanz“ bei der SGW in Gebhardshain

Gebhardshain. Die SGW bietet ab Sonntag, 22. März 2020, jeweils sonntags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr, in der kleinen Turnhalle ...

15 Jahre Hospizdienst: „Menschen zu begleiten, ist ein Geschenk“

Waldbröl. „Dass wir Zeit für intensive Gespräche mit Menschen haben und auf ihre Bedürfnisse eingehen können, das empfinde ...

Weitere Artikel


Bären machen mit Sieg im Pokal das Triple perfekt

Das Triple ist perfekt: Der EHC Neuwied gewann nach dem 13:5-Erfolg im Hinspiel auch das Rückspiel um den Rheinland-Pfalz-Pokal. ...

Dieter Glöckner neuer Deutscher Meister

Gebhardshain. Die nationalen Titelkämpfe zur Deutschen Hallenmeisterschaften der Feldbogenschützen fanden kürzlich in Wachtberg/Bonn ...

SPD Horhausen stellt Kandidaten vor

Horhausen. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Horhausens kürten jüngst unter dem Beisein politisch Interessierter Ihre Kandidatinnen ...

Rüddel besuchte AOK-Kundencenter

Altenkirchen. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel besuchte gemeinsam mit dem CDU-Gemeindeverband Altenkirchen, ...

Zehn Jahre ResQ

Wissen. Runde Geburtstage feiert man mit Familie und Freunden in der Heimat. Das sagt sich auch die heimische Band ResQ, ...

Punktlose Spiele für den SSV Wissen

Wissen. Vier Spiele und kein Sieg – sowohl die Handballherren als auch die Damenmannschaft mussten sich ihren Gegnern geschlagen ...

Werbung