Werbung

Nachricht vom 01.04.2014    

SPD Horhausen stellt Kandidaten vor

Der SPD Ortsverein Horhausen nominierte die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl. Die Liste umfasst alle Ortsteile der Ortsgemeinde. Spitzenkandidat ist Christoph Orthen, seit 15 Jahren 1. Beigeordneter.

Die SPD-Kandidaten für Horhausen. Foto: pr

Horhausen. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Horhausens kürten jüngst unter dem Beisein politisch Interessierter Ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl im Mai 2014. Spitzenkandidat wie in den Vorjahren ist wieder der 46-jährige Christoph Orthen aus Huf, nunmehr bereits seit 20 Jahren im Rat und seit 15 Jahren Beigeordneter.

Ihm folgen auf den nächsten Plätzen die erfahrenen Ratsmitglieder Ursula Kamp-Nikolaus, Georg Heip und Petra Eul-Orthen (Huf). Weitere Mitstreiter sind Rainer Mauer, Peter Bohnenkämper, Doris Ecker, Alexander Kosub (Luchert), Martina Bresgen, Ulrich Lipp (Luchert), Martha Schmidt, Edwin Burkart, Peter Ecker, Markus Mauer, Peter Müller und Hans Evers.
Sie alle wollen im Miteinander für den neuen Gemeinderat in Horhausen antreten, rund ein Drittel der Kandidaten sind Frauen. Der jüngste Kandidat ist 23 Jahre alt, der älteste 72.

„Ich freue mich sehr darüber, dass es uns wieder gelungen ist zum Wohle der Gemeinde bewährte und engagierte Mitstreiter für eine Liste zu begeistern! Es ist heute nicht mehr selbstverständlich so viele ehrenamtliche Freiwillige zu finden, die bereit sind sich für die Belange der Gemeinde in Ihrer Freizeit einzusetzen!“ – so Christoph Orthen, Fraktionsvorsitzender und Beigeordneter der Gemeinde.

Insgesamt 16 Personen aus allen drei Ortsteilen bewerben sich um einen Platz im Gemeinderat. Die SPD will an die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre anknüpfen und diese mit Tatkraft und Engagement fortführen. In vielen regelmäßigen und unregelmäßigen Veranstaltungen der Gemeinde sowie bei der regelmäßigen Aufgabenerfüllung sind Mitglieder der SPD-Fraktion tragende und zuverlässige Säulen der Politik in den gesellschaftlichen Aufgaben in der Gemeinde Horhausen.

Wichtige Erfolge sind insbesondere Teilaspekte aus dem seinerzeit erstellten Verkehrskonzept – hier insbesondere auch die Errichtung der Fußgängerampel in der Ortsmitte, die zu einer erheblich erhöhten Sicherheit der Fußgänger und auch zu einer Verkehrsregulation bei der Ortsdurchfahrt sorgt. Auch bei anderen wichtigen Projekten, z.B. Sanierung der Kreisstraße K 4, Renaturierung des Hufer Bachtals, Neubau des Kindergartens, Neuansiedlung von Gewerbebetrieben im Industriegebiet oder als Wegebereiter für den neuen Busbahnhof an IGS und Grundschule hat die Fraktion aktiv mitgewirkt und positiv unterstützt.

Die Liste berücksichtigt nicht nur ein personelles Angebot aus allen Ortsteilen, sondern bildet auch eine gesunde Mischung aus allen Altersbereichen und Bevölkerungsgruppen. So bilden die Bewerber als Spiegelbild der Gesellschaft ein gutes Wahlangebot engagierter Personen. Mit einer Mischung aus erfahrenen und neuen Bewerbern sowie einem breiten Spektrum beruflicher Herkunft, offen auch für Nicht-Parteimitglieder.

Zu den Inhalten und Zielen für die kommende Wahlperiode wird die SDP-Fraktion im Gemeinderat rechtzeitig zur Wahl noch Stellung nehmen. Bei Fragen und Anregungen kann sich Jedermann gerne an die Bewerberinnen und Bewerber oder den Fraktionsvorsitzenden wenden. Kontakt: Christoph Orthen, Huf (orthen.c@web.de oder 02687-2548) oder Ursula Kamp-Nikolaus, Horhausen (02687-322).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD Horhausen stellt Kandidaten vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Auch wenn die Umstände in diesem Jahr einen feierlichen Rahmen nicht möglich machten, würdigte die Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen die Leistungen ihrer erfolgreichen Prüfungsabsolventen. Unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften wurden die Gesellenbriefe in der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen in Anwesenheit des Obermeisters Wolfgang Becker und den Mitgliedern des Prüfungsausschusses überreicht.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Region


Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Region. Der Alltag der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ist gekennzeichnet von Einschränkungen und Kompromissen. Doch ...

Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Siegen. Die Weltpremiere im Hybrid-OP des Diakonie Klinikums Jung-Stilling ist geglückt. Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat ...

Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das landesweite Qualifizierungskonzept „Mit Kindern im Gespräch“ fokussiert auf Sprachförderstrategien ...

BI fordert mehr Naturschutz rund um den Hümmerich

Gebhardshain/Mittelhof/Steineroth. Es sei ein Leichtes, von Deutschland aus mit dem Finger auf das Roden von Regenwald in ...

Hämmscher Kultur- und Genuss-Sommer zieht Besucher an

Hamm. Neben den vier teilnehmenden Gastro-Betrieben, Hofcafé Heinzelmännchen, Hotel-Restaurant Auermühle, dem Romantik-Hotel ...

Weitere Artikel


Es gibt noch frei Plätze

Wissen. Die „regionale Existenzgründungsoffensive“ führt am Samstag, 5. April wieder den„Info-Tag für Existenzgründungen ...

Arbeitsmarkt im März zeigt leichte Belebung

Region. Wie bereits im vergangenen Monat prognostiziert, ging im März die Zahl der Arbeitslosen weiter leicht zurück. Der ...

Viele Helfer bei der Umweltaktion in Pracht

Pracht. Die Flursäuberungsaktion in der Gemarkung Pracht wurde von vielen Bürgern der Ortsgemeinde durchgeführt. Besonders ...

Dieter Glöckner neuer Deutscher Meister

Gebhardshain. Die nationalen Titelkämpfe zur Deutschen Hallenmeisterschaften der Feldbogenschützen fanden kürzlich in Wachtberg/Bonn ...

Bären machen mit Sieg im Pokal das Triple perfekt

Das Triple ist perfekt: Der EHC Neuwied gewann nach dem 13:5-Erfolg im Hinspiel auch das Rückspiel um den Rheinland-Pfalz-Pokal. ...

A-Jugend ist Rheinlandmeister

Altenkirchen. Im letzten Spiel der Saison 2013/2014 ging es für die weibliche A-Jugend der JSG Hamm/Altenkirchen/Weyerbusch ...

Werbung