Werbung

Nachricht vom 02.04.2014    

Grünen-Ortsverband stellt Liste vor

Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen Kirchen nominierte die Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadt- und Verbandsgemeinderat.

Nich alle konnten anwesend sein, das Bild zeigt Anna Neuhof, Kurt Möller, Meike Baldus, Brigitte Menne, Hermann Hesse, Matthias Merzhäuser, Jochen Krüger. Foto: pr

Kirchen. Der grüne Ortsverband Kirchen hat die Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadt und die Verbandsgemeinde nominiert.
„Mit Meike Baldus auf Platz 2 für den Stadtrat und Brigitte Menne auf Platz 4 für den VG-Rat konnten wir zwei neue kompetente Frauen für eine Kandidatur gewinnen“, so Anna Neuhof, Sprecherin der Ortsverbandes, „zusammen mit den langjährigen Mandatsinhabern sehen wir uns gut aufgestellt für die kommende Kommunalwahl“.
Die Pressemitteilung:
"In der kommenden Ratsperiode wollen wir sowohl im Stadtrat als auch im Verbandsgemeinderat für eine auf die Zukunft ausgerichtete Politik eintreten. Gerade der demografische Wandel stellt die Kommunen vor große Herausforderungen, aber wir sehen darin auch große Chancen.
Die Zeit ist überreif für eine intensive interkommunale Zusammenarbeit, sowohl innerhalb der Verbandsgemeinde als auch in der gesamten Region. Nicht nur die Finanzsituation der Kommunen, sondern auch eine effektive gemeinsame Nutzung der kommunalen Einrichtungen z.B. Bauhöfe, sind das Gebot der Stunde. Wir sehen in diesem Zusammenhang besonders in den Bereichen der Wirtschaftsförderung, der Erschließung von Gewerbegebieten und des Tourismus dringenden Handlungsbedarf – in Zukunft wird es nur mit Blick auf die gesamte Region möglich sein, standortsicher und attraktiv zu agieren.

Grundsätzlich ausgeschlossen bleibt für uns allerdings weiterhin ein Gewerbegebiet auf dem Molzberg. Dieses Areal mit Schulen und Sportstätten soll weiterhin für Naherholung und Naturerleben genutzt werden. Folgerichtig soll im Flächennutzungsplan eine entsprechende Ausweisung erfolgen.
Eine touristische Infrastruktur, geplant und koordiniert durch eine Tourismuskonzeption der VG, schafft und sichert nicht nur Arbeitsplätze, sondern ist auch für Werbung und Vermarktung unabdingbar. Wir treten ein für den Ausbau und die Weiterentwicklung des Siegtalradweges von Kirchen bis Niederschelderhütte und die Anbindung an das bundesweite Radwegenetz. Auch die weitere Sicherung und Förderung des Molzbergbades, z.B. für das Schulschwimmen steht auf unserer Agenda.
Es ist für uns selbstverständlich, Kitas, Schulen und die freiwilligen Feuerwehren auch weiterhin zu sichern und sach- und fachgerecht auszustatten.
Wegen der teils sehr angespannte Situation der kommunalen Haushalte werden wir, wie auch in der Vergangenheit, weiterhin auf eine sparsame Haushaltsführung achten. Das bedeutet aber, dass wir sinnvolle und notwendige Ausgaben unterstützen.
Energetische Baumaßnahmen, notwendige Sanierungen und Erhalt von Straßen, Maßnahmen zur Sicherung gegen drohende Leerstände in Ortskernen sind nur einige Beispiele, gutes Geld für gute Maßnahmen auszugeben und letztlich erheblich höhere Ausgaben für die Zukunft zu vermeiden.

Der Klimawandel und der notwendige Wandel der Energiepolitik stellen die Kommunen vor besondere Aufgaben. Wir unterstützen daher alle Bemühungen zur Einsparung von Energie und die Installation effizienter Energiesysteme. Aber ohne den Ausbau der erneuerbaren Energien, seien es Windenergie- oder Photovoltaikanlagen, ist eine wirksame Eindämmung des Klimawandels nicht zu erreichen. Klimaschutz ist Naturschutz für jetzt und die kommenden Jahrzehnte, deshalb werden wir sorgsam und verantwortlich in der kommenden Ratsperiode die Gutachten für Windenergieanlagen auswerten. Der Schutz der Natur hat für uns sehr hohen Stellenwert, deshalb wird es Windenergieanlagen um jeden Preis und an jedem Ort mit uns nicht geben. Wir werden dort, wo Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie unter Beachtung aller Kriterien möglich sind, diese allerdings befürworten. Im Giebelwald und generell im Siegtal zwischen Kirchen und Niederschelderhütte sehen wir mit unserer jetzigen Einschätzung kaum Möglichkeiten, Windenergieanlagen zu installieren."

KandidatInnenliste Stadtrat Kirchen nach Listenplätzen:
Kurt Möller, Meike Baldus, Christoph Schroeter, Wolfram Westphal, Brigitte Menne, Karl-Heinz Dorka, Saiffullah Saiffullah, André Möller, Ute Ring, Johannes Faber, Brigitte Hoffmann, Daniel Möller, Hermann Hesse, Andreas Percher, Jochen Krüger, Simone Schroeter, Jürgen Panthel, Bernd Brecher.

KandidatInnenliste VG-Rat Kirchen nach Listenplätzen:
Anna Neuhof, Alfred Köhler, Kurt Möller, Brigitte Menne, Meike Baldus, Saiffullah Saiffullah, Matthias Merzhäuser, Karl-Heinz Dorka, André Möller, Johannes Faber, Sigrid Dorka-Wagner, Daniel Möller, Hermann Hesse, Ursula Theis, Jochen Krüger, Simone Schroeter, Wolfram Westphal, Christoph Schroeter, Ute Ring, Olaf Hof, Andreas Percher, Brigitte Hoffmann, Mechthild Arnal


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grünen-Ortsverband stellt Liste vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Weitere Artikel


E.ON Mitte übernahm das Stromnetz in vier Verbandsgemeinden

Elkhausen/Region. Die E.ON Mitte AG hat zum 1. April die Stromnetze in in den Verbandsgemeinden Altenkirchen, Flammersfeld, ...

Plädoyer für ein soziales Europa

Hamm. Es gibt eine Alternative zur europäischen Sparpolitik. Es muss nicht sein, dass Millionen von Arbeitnehmern und ihre ...

Schüler der BBS Wissen besuchten den Landtag

Wissen. Kürzlich besuchten Verwaltungsfachangestellte im zweiten Ausbildungsjahr (BSVW 12) und angehende Fachabiturienten ...

Azubis der Westerwald Bank pflanzten 1.000 Bäume

Betzdorf/Region. Das war ein ganz anderer Arbeitstag für die elf Auszubildenden des ersten Lehrjahres bei der Westerwald ...

Programm zur Kultursommereröffnung

Hachenburg. Da hatte das Projektteam von Hachenburger Kulturzeit und Kultursommer doch den richtigen Riecher: Judith Holofernes ...

Stolz und Vorurteil

Vorurteile sind bequem, denn schließlich ersparen sie einem das Nachdenken, das im Allgemeinen der Bildung einer eigenen ...

Werbung