Werbung

Nachricht vom 03.04.2014    

FWG Altenkirchen stellt Liste für Stadtrat vor

Für die Kommunalwahl im Mai nominierte die FWG Altenkirchen 22 Kandidatinnen und Kandidaten, die für den Stadtrat kandidieren. Die FWG setzt dabei auf eine Mischung aus erfahrenen und jungen Kräften, Spitzendandidat ist Walter Wentzien.

Die FWG-Kandidaten für die Stadtratswahl. Foto: pr

Altenkirchen. Unter der Versammlungsleitung von Franz Weiss haben die Mitglieder der Altenkirchener FWG ihre 22 Direktkandidaten für die Wahlen zum Altenkirchener Stadtrat mit einem geschlossenen und einmütigen Votum gewählt. Am Ende der sachlichen und harmonischen Versammlung folgen die Mitglieder den Vorschlägen des Vereinsvorstandes, die der Vorsitzende Claus Thomas Schmidt zuvor vorstellte, mit überwältigender Mehrheit.

„Unsere Kandidaten und unser Programm sind ein Angebot an die Menschen in Altenkirchen. Es ist ausgewogen und steht für Kompetenz und Innovation, für Erfahrung und Neues, für Jung und Alt“, ist Schmidt überzeugt.
"Die Frauen und Männer, mit denen wir antreten, sind engagierte Bürger unserer Heimatstadt, die deren Zukunft aktiv mitgestalten wollen. Sie bringen dabei die verschiedensten Kompetenzen und Ressourcen mit ein. Sie alle eint die Liebe zu Altenkirchen und der Wunsch nach bürgernaher Politik, frei von bundes- und landespolitischen Vorgaben", führte Schmidt aus.

Walter Wentzien, Vorsitzender der FWG Stadtratsfraktion, geht auf Platz 1 und damit als Spitzenkandidat ins Rennen. „Ich bin stolz darauf, dass ich die hoch motivierten und kompetenten Kandidatinnen und Kandidaten unserer FWG als Spitzenkandidat in den Wahlkampf führen darf. Das Votum für alle Kandidatinnen und Kandidaten ist eindrucksvoll und ein starkes Signal“, sagte Walter Wentzien nach der Versammlung.
Wentzien erklärt weiter, dass man in Vorstand und Fraktion Themen erarbeitet habe, die die FWG in den kommenden fünf Jahren umsetzen will. Ein besonderer Fokus sei dabei auch auf Problemfelder wie bezahlbaren Wohnraum für junge Familien, das Güterbahnhofsgelände oder der Einrichtung eines Stadtarchivs gerichtet. Trotz dieser und anderer wichtigen Maßnahmen werde man weiter auf eine sparsame und solide Haushaltspolitik achten.
Wentzien betonte ausdrücklich: „Die bisherige Stadtsanierung, die mit dem Ausbau des Marktplatzes, der Wilhelmstraße ab der Westerwaldbank nach unten und der unteren Quengelstraße im Jahr 2017/2018 abgeschlossen sein wird, ist für unsere Stadt eine gute Sache“.

Ziel aller aller FWG Mitglieder ist, die Anzahl der Mandate im Stadtrat auszubauen, um für ein besseres Altenkirchen zu arbeiten. Alle sind sich sicher:" Die FWG ist die einzige Alternative zu den etablierten Parteien!"

Die Liste:
1 Wentzien, Walter
2 Ackermann, Andrea
3 Kugelmeier, Jürgen
4 John, Volker
5 Schmidt, Claus Thomas
6 Schwarzbach, Sascha
7 Gerharz, Jörg
8 Troost, Roswitha
9 Herchet, Henning
10 Gibhardt, Jens
11 Wentzien, Jesko
12 Niederhausen, Frank
13 Schwarzbach, Katja
14 Becker, Christof
15 Scherf, Viktor
16 Au, Jürgen
17 Merkelbach, Helmut
18 Spitzer, Michael
19 Hoben, Eleonore
20 Weißenberg, Johannes
21 Paul, Oliver
22 Voll, Bernd


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG Altenkirchen stellt Liste für Stadtrat vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?




Aktuelle Artikel aus Region


Gottesdienst aus St. Elisabeth im Live-Stream

Birken-Honigsessen. Seit dem 06. Dezember 2020 ist es möglich HIER auf Youtube via Live-Stream am Sonntagsgottesdienst in ...

Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Betzdorf/Wissen. Wie die Polizei jetzt mitteilt soll der Mann am Freitag, den 22. Januar, in einem Bahnabteil auf der Siegstrecke ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Niederfischbach: Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke

Niederfischbach. Montag, den 25. Januar, befuhr gegen 1 Uhr nachts ein 18-jähriger Fahranfänger die Landesstraße 280 aus ...

Steinigers Küchengruß: Flammlachs zum Wintergrillen

Magen und Darm wurden weniger beansprucht, somit Energie frei. Auch das Gehirn wuchs dadurch bekanntlich, einfachste Garverfahren ...

Weitere Artikel


Sängerehrung beim MGV "Zufriedenheit" Köttingen

Wissen. Pfarrerin Kirsten Galla, die gemeinsam mit Presbyter Jürgen Laumann den Gottesdienst zelebrierte, freute sich über ...

Steuererhöhung auch in Bruchertseifen

Bruchertseifen. Die Ortsgemeinde Bruchertseifen muss dieses und nächstes Jahr 60.000 Euro an Krediten aufnehmen, um die geplanten ...

Rockende Wiedhalle, Mallorca-Party und Monsters Of Folk

Neitersen. Rock-, Folk, und Partyfreunde aufgepasst: Den 4., 5. Und 11. April gilt es fett im Kalender anzustreichen, denn ...

Sichere Titel bei Rheinlandmeisterschaften

Emmerzhausen. Am letzten Wochenende wurden in Niederfischbach die Rheinlandmeisterschaften im Straßenlauf über 10000 Meter ...

Eröffnung der 13. Westerwälder Literaturtage

Altenkirchen. Hanns-Josef Ortheils kleine, feine Reihe wird in ihrem 13. Jahr zu einem großen Lesefest. Zur feierlichen Eröffnung ...

26 Pflegeplätze für Suchtkranke

Birken-Honigsessen. Suchtkrankheit ist keine Frage des Alters. Als die Anfragen nach Pflegeplätzen für suchtkranke Senioren ...

Werbung