Werbung

Nachricht vom 04.04.2014    

Mehrfach-Blutspender ausgezeichnet

Blut spenden rettet Leben. Wer regelmäßig Blut spendet, und dies tut ohne dafür bezahlt zu werden verdient Anerkennung und Dank. Das DRK Gebhardshain ehrte jetzt die Mehrfach-Blutspender mit Urkunden Anstecknadeln und Geschenken für die Bereitschaft regelmäßig Blut zu spenden.

Der DRK Ortsverein Elkenroth ehrt alljährlich die Mehrfachblutspender der VG-Gebhardshain. Foto: anna

Gebhardshain. Alljährlich ehrt das DRK der Verbandsgemeinde Gebhardshain die treuen Blutspender, die über viele Jahre hinweg ihren Lebenssaft für die Medizin zur Verfügung stellen. Diesmal waren es insgesamt 29 Personen, die zu einer kleinen Feierstunde nach Steinebach in die Gaststätte „Zum Stollen“ eingeladen waren.
VG-Bürgermeister Konrad Schwan konnte dort allerdings nur eine kleine Gesellschaft begrüßen, zahlreiche der Eingeladenen waren nicht erschienen. Schwan hob noch einmal hervor, wie wichtig die Blutspende ist, denn der körpereigene Lebenssaft kann auch mit modernsten Mitteln der Medizin bis zum heutigen Tage nicht künstlich hergestellt werden.
In der Verbandsgemeinde spenden etwa drei Prozent aller Bewohner ihr Blut, womit das Gebhardshainer Land über dem Bundesdurchschnitt liegt, wo nur zwei Prozent zur Blutspende gehen und dass, obwohl der Bedarf an Blut stetig steigt. Es rettet das Leben von Unfallopfern, Krebspatienten und vieler schwerkranker Patienten.

Kritik übte Schwan an den kommerziellen Blutspendediensten, die den Spendern Geld für ihr Blut zahlen, aber häufig keine Ärzte vor Ort hätten. Das DRK hingegen zahlt nichts, gewährt aber durch die Anwesenheit von Ärzten eine hohe Sicherheit für die Spender. Schwan sprach allen Blutspendern seinen Dank aus und war sich sicher, dass diese schon so manches Leben durch ihre Spende gerettet haben. Neben einer Urkunde und einer Anstecknadel gab es für jeden noch ein Präsent, sowie ein gemeinsames Essen.



Für 25 Spenden wurden ausgezeichnet: Brigitte Seifer, Werner Eckel und Katrin Morgenschweis aus Gebhardshain. Mario Kempf, Robert Beib, Robert Mockenhaupt und Kai Hommes aus Elkenroth. Ute Weibler, Christian Becker und Therese Philipp aus Malberg. Anna Margarete Buchen und Sven Häbel aus Malberg. Edith Winter aus Mörsbach, Ralf Holzhauer aus Neunkhausen, Carina Reichert aus Steinebach und Jens Wagner aus Weitefeld.

Schon 50 Spenden haben abgegeben: Klaus Wisser und Thomas Hüsch aus Gebhardshain, Frank Seibert aus Harbach, Werner Alhäuser und Ursula Arndt aus Elkenroth, Kornelia Engelbert aus Mörlen, Jürgen Arndt aus Kausen und Martina Weber aus Malberg.

Schon 75 Spenden hat Olivier Bierbaum aus Gebhardshain geleistet.

Andreas Hahmann aus Dickendorf hat schon 100mal sein Blut abgegeben.

Ihr Blut 125mal für die gute Sache abgegeben haben Erich Seibert und Renate Dielmann aus Steinebach, sowie Werner Schuhen aus Kausen.

Der nächste Blutspendetermin findet Freitag, den 4. April in Elkenroth im Bürgerhaus von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr statt. In Gebhardshain kann am Donnerstag, den 10. April, von 17 bis 20.30 Uhr in der Westerwaldschule ebenfalls Blut gespendet werden. (anna)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mehrfach-Blutspender ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Auf einer abgeholzten Waldfläche oberhalb der Grillhütte in Alsdorf wurde zwischen Freitagnachmittag (16. April) und Samstagmittag illegal Müll entsorgt. Wahrscheinlich ist die Tat nicht unbemerkt geblieben. Deshalb bittet Ortsbürgermeister Staudt dringend um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Öffnung von Zoos kann bestehen bleiben

Berlin / Region. Damit entkräftet der Parlamentarier Befürchtungen von Betreibern solcher Einrichtungen, dass ihnen erneut ...

SWR4 besucht mit Live-Musik Seniorenheime in der Region

Kreis Altenkirchen. Vor den Fenstern der Einrichtungen gibt es für die Bewohner ein kleines Konzert mit SWR-Kollegin Marion ...

Bierstube Etzbach: Margerita Kotlinski feiert Jubiläum

Etzbach. Dass sie mal eine eigene Gaststätte besitzen würde, hätte Margerita Kotlinski ohnehin nicht gedacht, als sie 1989 ...

Weitere Artikel


Frühjahrskonzert im Bürgerhaus

Mörsbach/Brunken. Am Samstag, 12. April ist es soweit: der Musikverein Brunken lädt alle Freunde der Blasmusik zu seinem ...

Giebelkreuz in Flammersfeld offiziell übergeben

Flammersfeld. „Ich bin ausgesprochen dankbar, dass wir dieses Geschenk bekommen“, so Verbandsbürgermeister Josef Zolk anlässlich ...

Zwei Autos geklaut - Aufmerksamer Zeuge verhinderte Vollendung

Altenkirchen. Unbekannte Täter verschafften sich am Montag, 31. März, gegen 21.40 Uhr auf der Rückseite des Autohauses Hottgenroth ...

Besichtigung vor Ort zum geplanten Umbau

Daaden. Die Mitglieder der SPD–Fraktion im Ortsgemeinderat Daaden trafen sich kürzlich auf dem Fontenay le Fleury Platz (Marktplatz). ...

Betriebsausflug nach Friedewald

Friedewald. Landrat Michael Lieber, Verbandsbürgermeister Wolfgang Schneider sowie Oliver Schrei von der WFG des Kreises ...

Christoph Held als Sektionssprecher bestätigt

Altenkirchen/Betzdorf. Auf der turnusmäßigen Mitgliederversammlung des Wirtschaftsrates in der Sektion Altenkirchen/Betzdorf ...

Werbung