Werbung

Nachricht vom 06.04.2014    

CDU Scheuerfeld benennt Kandidaten für Ortsgemeinderat

Scheuerfeld soll ein lebenswerter Ort in Zukunft bleiben. Die CDU Scheuerfeld nominierte ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Ortsgemeinderat. Einen Bürgermeisterkandidaten oder -kandidatin stellt sie nicht.

Scheuerfeld. „Super, was für ein vielseitiges Team wir hier aufgestellt haben!“, resümiert Vorsitzender Harald Dohm. Bei einer Mitgliederversammlung haben die Scheuerfelder Christdemokraten nun ihre Kandidatinnen zur Wahl des Ortsgemeinderates am 25. Mai bestimmt.

Mit einer soliden Mischung aus erfahrenen Ratsmitgliedern und kreativen Neulingen stellt sich die CDU auf. Nur mit unterschiedlichen Charakteren sei die Arbeit im Ortsgemeinderat zielführend. Schließlich wolle man keine einseitige Politik betreiben, sondern ein offenes Ohr für alle haben. Auch der erste Beigeordnete Scheuerfelds, Matthias Schmidt, zeigte sich überaus zufrieden: „Ich bin froh, dass wir Menschen verschiedener Interessen, verschiedener Berufsgruppen und verschiedener Altersstufen auf unserer Liste vereinigen können.“

Mit Justus Brühl hat man wohl den jüngsten Kandidaten in ganz Rheinland Pfalz. Der Achtzehnjährige, der über die letzten zwei Jahre durch ein Seminarprogramm der Landes-CDU kommunalpolitisches Handwerk erlernt hat, freut sich auf die kommenden Aufgaben: „Wir brauchen auch die Stimme von jungen Menschen in den Räten, sonst werden kommende Generationen vernachlässigt!“ Perspektiven schaffen sei für ihn das wichtigste Stichwort in der nächsten Ratsperiode. Man wolle Scheuerfeld weiter nach vorne bringen.

Harald Dohm bestätigte dies: „Wir haben in den letzten Jahren einiges getan, um Scheuerfeld als lebenswerten Ort zu festigen. Der demographische Wandel macht auch vor uns nicht halt.“ Daher habe man mit dem Ausbau des Kindergartens und der Schule gezeigt, dass man zukunftsorientiert und nachhaltig denke. „Arbeitsplätze und Angebote für junge Familien, vor allem gute Bildung für die Kinder, sind unerlässlich“, so Kandidatin Susanne Saftig. Aber auch die älteren Mitbürger will die CDU nicht links liegen lassen. Ein seniorenfreundliches Ortsbild würdigte das, was viele Menschen in ihrem Leben geleistet haben und stärke den Zusammenhalt der Generationen.
Die Scheuerfelder CDU wünscht sich, mit einem starken Team weiterhin konstruktiv und effizient für die Gemeinde zu arbeiten. In seinem Schlusswort bedankte sich Dohm bei allen Kandidaten, da es heutzutage nicht selbstverständlich sei, für ein solches Amt Zeit aufzubringen. „Ich freue mich sehr über die Bereitschaft der Kandidaten, sich ehrenamtlich für unseren Wohnort Scheuerfeld einzusetzen. Gemeinsam können wir vieles bewegen!“



Mit folgenden Personen tritt die CDU an:
1. Harald Dohm
2. Matthias Schmidt
3. Susanne Saftig
4. Bertram Lauer
5. Bernhard Raab
6. Justus Brühl
7. Eberhard von Weschpfennig
8. Sebastian Schäfer
9. Johannes Bastisch
10. Werner Schultheis
11. Jana Müller
12. Echard Jojade
13. Michael Hundt
14. Herbert Rolland
15. Heike Karst
16. Sebastian Nowodworski
17. Hans-Josef Greb
18. Thomas Arend


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU Scheuerfeld benennt Kandidaten für Ortsgemeinderat

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Altenkirchen. Schon um 4.43 Uhr schrillten die Alarmmelder der Feuerwehrleute zum ersten Mal: Ein Kleidercontainer auf dem ...

Nicole nörgelt... - über Frühjahrsputz und Putzmuffel

Region. Können Sie sich vorstellen, wie es bei mir ausgesehen hat, bis sogar ich mich genötigt gefühlt habe, Lappen und Eimer ...

E-Bike Diebstähle und Schad-SMS

Linz. In Bezug auf die Ausgangssperre - auf Grundlage der Allgemeinverfügung zur 18. CoBeLVO der Kreisverwaltung Neuwied ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Betzdorf / Daaden. Schon am Morgen war in Betzdorf ein verkratzter PKW auf einem Firmengelände in der Hermann-Goetze-Straße ...

Energietipp: Wärmespeicherung wichtiger als Dämmung?

Kreis Altenkirchen. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den ...

Weitere Artikel


Vortrag beim Altenschutzbund

Betzdorf. Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen sprach der Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach in den Räumen des Altenschutzbundes ...

"Kräuterwind" im Regionalladen

Altenkirchen. Die Westerwälder Regionalmarke "Kräuterwind" stellt sich, ihre Partner und ihre Produkte am Freitag, 11. ...

Landesweites Projekt "Jedem Kind seine Kunst" in Hamm mit Semor

Hamm. Das evangelische Jugendzentrum in Hamm bot den jungen Besuchern ein ganz besonderes Highlight.
Mit einem von der ...

VfL Dermbach wählte Christof Stinner zum Vorsitzenden

Dermbach. Zwischen dem 1. und 2. Vorsitzenden gab es einen Ämterwechsel. Christof Stinner wurde für die nächsten zwei Jahre ...

Schülerschaft erlebte tolles Konzert mit Sunrise Avenue

Kirchen. Sunrise Avenue, die international erfolgreiche Rockband aus Finnland, tourt durch zahlreiche Länder. Am Samstagabend ...

Es knirscht weiter zwischen Verdi und Amazon

„Ich habe Herrn Kleber, dem Deutschlandchef von Amazon, ein Spitzengespräch vorgeschlagen, um gemeinsam den Versuch zu machen, ...

Werbung