Werbung

Nachricht vom 06.04.2014    

FWG Altenkirchen setzt auf Kontinuität

Die Freie Wähler Gemeinschaft (FWG) in der Verbandsgemeinde Altenkirchen nominierte ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Verbandsgemeinderat. Ziel der FWG: Drittstärkste Fraktion werden.

Die Kandidaten. Foto: pr

Altenkirchen. Personelle Kontinuität herrscht bei der FWG in der Verbandsgemeinde Altenkirchen. Anlässlich der Delegiertenversammlung der Freien Wähler in Altenkirchen wurde die Kandidatenliste für die Wahl des Verbandsgemeinderates aufgestellt. Neben erfahrenen Ratsmitgliedern und kommunalpolitisch Tätigen stehen auch Jüngere und Neulinge auf der Liste.

Franz Weiss, Versammlungsleiter und Spitzenkandidat auf der Liste betont: “Wir wollen die jahrelang dauernde Mitverantwortung der FWG in der Verbandsgemeinde fortsetzen.“
Der Vorsitzende Claus Thomas Schmidt berichtete den Zuhörern außerdem von einer Vielzahl von Aktionen, Bürgerforen und Besichtigungen in der jüngeren Vergangenheit. Der Vorsitzende der FWG-Verbandsgemeindefraktion, Franz Weiss, berichtete aus der Fraktionsarbeit der FWG.

Zentrales Thema war natürlich die bevorstehende Kommunalwahl. Für die neue Amtsperiode gibt es zwei Bereiche, die für die Zukunft von äußerster Wichtigkeit sind. Zum einen wurden vom derzeitigen Verbandsgemeinderat die finanziellen Weichen bis Ende 2016 gestellt und klar und deutlich formuliert. Der Umlagesatz für die Verbandsgemeindeumlage wird noch für das Haushaltsjahr 2014 um einen weiteren Punkt auf 43,0 v.H. gesenkt. Trotzdem sollen die notwendigen Investitionen ohne Kreditaufnahmen durchgeführt werden. Der Schuldenabbau muss kontinuierlich weiter geführt werden, so dass der Schuldenstand Ende 2016 unter 10 Millionen liegt. Die liquiden Finanzmittel wären dann bis auf 85.000 Euro abgeschmolzen.
Die Auswirkungen der demografischen Entwicklung werden einen Schwerpunkt der Beratungen und Diskussionen im Verbandsgemeinderat und in den Ortsgemeinderäten einnehmen. Bevölkerungsrückgang, Anstieg der Hochbetagten, Wohnungsleerstand, Verkehrsinfrastruktur und Ärztemangel sind nur einige, aber sehr wichtige und schwerwiegende Entwicklungen, die weitreichende Entscheidungen erfordern.

Weiss erklärt in diesem Zusammenhang, es Ziel der FWG ist, auf VG-Ebene mindestens die drittstärkste Fraktion zu stellen. Er verwies auf die kommunalen Kernkompetenzen der FWG-Kommunalpolitiker, die frei von Fraktionszwängen, häufig wichtige Ansprechpartner vor Ort seien und sich in ihren Entscheidungen ganz an den Bedürfnissen der Bürger in der Verbandsgemeinde Altenkirchen orientierten.

Die Kandidatenliste:
1 Weiss, Franz
2 Schmidt, Claus Thomas
3 Lauterbach, Klaus
4 Gerharz, Jörg
5 Stahl, Wilfried
6 Ackermann, Andrea
7 Greis, Jürgen
8 Schwarzbach, Sascha
9 Kugelmeier, Jürgen
10 Seifen, Reimund
11 Troost, Roswitha
12 Hundt, Klaus Dieter
13 Wilhelmi, Dieter
14 Horst, Vadim
15 Seel, Wolfgang
16 Wentzien, Jesko
17 Niederhausen, Frank
18 Hoben, Eleonore
19 Hain, Michael
20 Müller, Norbert
21 Falkenhahn, Wolfgang
22 Gibhardt, Jens
23 Schumacher, Berthold
24 Madronte, Ralf
25 Hausmann, Erhard
26 Scherf, Viktor
27 Herchet, Hennig
28 Schwarzbach, Katja
29 Merten, Ralf
30 Au, Jürgen
31 Merkelbach, Helmut
32 Becker, Christof
33 Hausmann, Ulf
34 Voll, Bernd Dieter
35 John, Volker
36 Wentzien, Walter


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: FWG Altenkirchen setzt auf Kontinuität

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Region


ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Weitere Artikel


Traditionelles Wurstessen des SV Wissen mit Preisverleihung

Wissen. Nachdem im letzten Jahr wegen des Rheinischen Schützentages in Wissen, und wegen vieler anderer Termine des SV Wissen ...

„Nuhr ein Traum“ mit Dieter Nuhr in Hachenburg

Hachenburg. Dieter Nuhr, der schon zum wiederholten Mal in Hachenburg gastierte, lästerte gleich zu Beginn über die schlichte ...

Harmonisches Streichquartett beeindruckte Publikum

Marienstatt. Vor genau 227 Jahren am 6. April –damals war es ein Karfreitag gewesen- wurde „Die sieben letzten Worte unseres ...

Autos aufgebrochen

Region. Derzeit häufen sich wieder die Fälle, in denen abgestellte Autos tagsüber aufgebrochen werden.Die Polizei weist erneut ...

Reh ausgewichen - Zwei Menschen schwer verletzt

Helmeroth. Zwei schwer verletzte Fahrzeugführer, zwei total beschädigte Pkw VW Golf und ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro ...

Zwei Tage Abi-Fete in Kausen

Kausen. Unter dem Motto „We are gonnABI‘14 Legendary - suit up, it‘s Showtime !“ erreichen am Freitag, 11. und Samstag, 12. ...

Werbung