Werbung

Nachricht vom 07.04.2014    

Projekt "ZEITbox" in Altenkirchen ist gestartet

Die Altenkirchener Zeitbox - im Jahr des 700-jährigen Bestehens der Stadt, soll von Bürgern im Jahr 2014 mit Fotos aus dem privaten Lebensumfeld, der Arbeitswelt, von Festen, aus dem Wohnumfeld und den besonderen Gegebenheiten der Stadt gefüllt werden. Jeder kann mitmachen. Der Clou: Die Zeitbox wird im Jahr 2064 geöffnet.

Das Projekt "ZEITbox" wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Foto: pr

Altenkirchen. Eine pfiffige Idee zum 700-jährigen Stadtjubiläum wurde entwickelt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Altenkirchen "ZEITbox". Bis zum 10. November werden die Altenkirchener Bürger nun aufgerufen, ihr berufliches Umfeld (soweit möglich), ihr Wohnumfeld sowie ihre Straße zu fotografieren, um es für die Nachwelt zu dokumentieren. Dabei kann und soll jeder – egal, ob ausgerüstet mit einem Smartphone oder einer professionellen Fotoausrüstung – mitmachen, um einen größtmöglichen Querschnitt aus dem Altenkirchener Leben und den lokalen Gegebenheiten im Jahr 2014 zu erhalten.

Um sensible Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens dokumentieren zu können, wird vertraglich geregelt, dass die „ZEITbox“ erst nach 50 Jahren geöffnet werden darf. Erst danach stehen die Bilder zur Verfügung.

Hintergrund
Es gibt mehrere Fotoarchive in ALtenkirchen. In gut einem Dutzend privater Archive lagern hunderte historischer Fotos aus der Stadt. Oft bleibt die sichere Rechtezuweisung von Urheber- und Nutzungsrecht aus. Viele fotografische Dokumente dürfen aufgrund der unsicheren Rechtslage nicht publiziert werden, auch wenn es einen Eigentumsnachweis gibt. Die Rechtslage dazu ist kompliziert. Ohne Struktur und ohne Konzept wird auch die digitale Fotografie diese Situation in Zukunft nicht verbessern.

Aufruf der Initiatoren:
"Um die Altenkirchener „ZEITbox“ mit einer möglichst umfassenden Dokumentation des öffentlichen und persönlichen Lebens in Altenkirchen im Jahr 2014 für die Kinder und Enkelkinder bestücken zu können, brauchen wir Altenkirchener. Lassen Sie uns gemeinsam schon heute eine drohende Lücke in der Zukunft schließen, die wir aktuell aus der Zeit unserer Großeltern kennen. Werden Sie, Ihre Firma, Ihr Arbeits­platz und Ihr persönliches Umfeld zum Bestandteil unserer jüngeren Geschichte. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.
Sie, Ihre Kinder, Enkel, Kollegen und Nachbarn fotografieren jeweils ihre Straße, ihr Haus, ihren Arbeitsplatz für die Altenkirchener „ZEITbox“. Damit halten auch Sie die Zeit für die Nachwelt an", heißt es in der Pressemitteilung.

Die Fotos können ab sofort an CREAKTIV-Design, Salvatore Oliverio, Frankfurter Straße 38, 57610 Altenkirchen geschickt werden.

Die „ZEITbox“ wird 50 Jahre lang im Rathaus in Altenkirchen, Rathausstraße 13, aufbewahrt. Aufbewahrungskriterien sind folgende: Fotos werden auf der Rückseite mit Namen und Adresse plus kurzem Kommentar versehen. Nur Originalfotos schicken - keine Papierausdrucke aus dem Computer. Maximal werden fünf Fotos in der Größe 13 x 18 cm geschickt. Die Copyrightrechte abtreten.
Am 16. Dezember wird die „ZEITbox“ an die Stadt Altenkirchen in der Stadthalle feierlich übergeben.

Die Altenkirchener „ZEITbox“ soll zum Stadtjubiläum im Jahr 2064 geöffnet werden. Der Wunsch der Organisatoren wäre es, diese Fotos dann in Form einer Ausstellung der Öffentlichkeit im Jahre 2064 zugänglich zu machen. Insbesondere werden Jugendliche als Paten für das Projekt gesucht, die bis zum Jahr 2064 die Zeitbox in Erinnerung halten.

Kooperationspartner: Stadt Altenkirchen.
Organisation: Verein zur Förderung kultureller Veranstaltungen im „forum 26” Altenkirchen e.V.
Die Idee zur Zeitbox lieferte Salvatore Oliverio von Creaktiv-Design.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Projekt "ZEITbox" in Altenkirchen ist gestartet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Landesdelegiertenversammlung BUND Rheinland-Pfalz

Koblenz. Die Landesdelegiertenversammlung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz ...

SG Freirachdorf/Wienau schlägt Eichelhardt

Eichelhardt. Das Team begann jedoch sehr konzentriert und überraschte den Gegner mit hohem Tempo und Einsatzwillen. Nach ...

Spende aus Zugparty an die Lebenshilfe

Wissen. Die Karnevals-Zugparty beim Unternehmen Kölschbach fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt. Und wie seit fünf Jahren ...

Segelflieger nutzen Osterferien zum „Schnupperfliegen“

Katzwinkel-Wingendorf. Fliegende Ostereier bieten die Betzdorf-Kirchener Segelflieger zwar nicht, dafür aber die Möglichkeit, ...

Daaden: Kommunale Kita für Forscherpreis 2014 nominiert

Daaden. Mehr als 500 Kitas aus ganz Deutschland haben sich mit ihren Projekten aus der Welt der Naturwissenschaften, Mathematik ...

SSV 95 Handballer feierten Saisonabschluss

Wissen. Das Beste kommt zum Schluss! Nach diesem Motto zeigte die Herrenmannschaft des SSV 95 im letzten Saisonspiel auch ...

Werbung