Werbung

Nachricht vom 08.04.2014    

Mini-Tanzcorps holte Silber

Im Sommer 2013 fand sich muntere Truppe zusammen und begann mit dem Training. Die Minis der KG Wissen sorgten mit ihren Auftritten in der Session für tolle Stimmung und viel Applaus. Jetzt nahmen sie zum ersten Mal an einem offiziellen Turnier des RKK teil und holten eine Silbermedaille. Eine tolle Leistung.

Die erfolgreiche junge Gruppe des Tanzcorps der KG Wissen holte Silber beim ersten Wettbewerb mit ihrem Tanz aus König der Löwen. Foto: Ottis Eventfoto

Wissen. Das Mini-Tanzcorps der KG Wissen war bei den 27. Neuwieder Stadtmeisterschaften, einem offiziellen Turnier des RKK, am 5. April erfolgreich.
Es sind die Kleinsten in der Riege der erfolgreichen Tanzabteilung, sie errangen beim ersten Tanzturnier nach der abgelaufenen Session, und auch gleichzeitig ihrem ersten Tanzturnier auf Anhieb Silber.

Großes Lampenfieber herrschte bei allen Akteuren und der großen Anzahl an mitgereisten Eltern, Großeltern und Fans vor dem Turnier. Galt es doch einem großen und starken Teilnehmerfeld Paroli zu bieten. Mit ihrem Schautanz "König der Löwen" trat der Nachwuchs nach einer knappen Stunde Wartezeit auf die Bühne.

Zwanzig Tänzerinnen und Tänzer waren gemeldet, zwei verletzten sich in aller letzter Minute vor dem Auftritt, so das dieser auch noch umgestellt werden musste. Aber die Kinder meisterten dies genial und ließen sich nicht beeindrucken.



Sie verzauberten anschließend die Wertungsrichter und alle mitgereisten Wissener Fans mit einer perfekten Leistung und nahmen mit 41,6 Punkten, nur einen Punkt vom Erstplatzierten entfernt, den verdienten Pokal für den zweiten Platz entgegen.

Die Trainerinnen Natascha Sadoski, Lisa Trapp und Sabrina Schwan waren mächtig stolz auf die tolle Truppe, die sich erst im vergangenen Sommer gründete und von null auf hundert durchgestartet ist.
Prinz Norbert zählte mit zu den ersten Gratulanten und wünschte dieser Gruppierung weiterhin eine so tolle Entwicklung. Auf der Heimfahrt im bis auf den letzten Platz gefüllten Bus wurde mit Limonade und den wohlverdienten Süßigkeiten gefeiert.
Wer auch noch bei dieser Gruppe mitmachen möchte ist herzlich willkommen.
Ansprechpartnerin ist Lisa Trapp Tel.: 02742-3762


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mini-Tanzcorps holte Silber

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Für das neue Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung rotieren Köpfe und Ressortzuschnitte. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete wird bald keine Gesundheitsministerin mehr sein. Stattdessen soll sie zur Anführerin ihrer Fraktion gewählt werden. Die Kuriere sprachen mit ihr.


Wolf „GW1896m“: Acht Nutztierrisse gehen auf das Konto des Einzelgängers

Erinnerungen werden wach an das Jahr 2006, als ein „Problembär“ namens Bruno im Freistaat Bayern eine blutige Spur nach getöteten Tieren hinterließ, ehe „JJ1“, so sein wissenschaftlicher Name, erschossen wurde. Ein ähnliches Szenario beschäftigt Tierhalter in der VG Altenkirchen-Flammersfeld. „GW1896m“, einem alleine umherziehenden Wolf, werden acht Nutztierrisse nachgewiesen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Bereitschaftsdienstzentrale wird gut angenommen

Altenkirchen. Seit Ende 2013 ist die Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) am DRK-Krankenhaus in Altenkirchen im Betrieb. Sie ...

Die Linke nominierte Kandidaten für Kreistag


Kreis Altenkirchen. Die Linke hat zur Aufstellung der Kandidaten für die Kreistagsliste ihre Mitgliederversammlung durchgeführt. ...

Fünf Festnahmen nach Einbruch in Herdorf

Herdorf. Nach einem Hinweis an die Polizei und von Beamten der Polizeiinspektion Betzdorf sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen ...

Wahlzettel bleiben ohne Zusatz

Kreisgebiet/Mainz. Nachdem der Koblenzer Verfassungsgerichtshof (VGH) das umstrittene Aufdrucken des Geschlechteranteils ...

Bezirksverband Marienstatt ermittelt neue Majestäten

Birken-Honigsessen. Schützenschwestern, Schützenbrüder sowie die Schützenjugend des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund ...

Altes Feuerwehrhaus besichtigt

Betzdorf. „Der Verkauf des Hauses hat sich gelohnt“, stellte CDU-Fraktionssprecher Werner Hollmann fest. Gemeint ist das ...

Werbung