Werbung

Nachricht vom 08.04.2014    

SPD Kirchen stellt Kandidatenliste für VG-Rat vor

Alle fünf SPD-Ortsvereine sind auf der Kandidatenliste zur Wahl des VG-Rates vertreten. Sachorientierte Politik soll Einzug halten im Kommunalparlament. Bewährte und neue Kandidaten wurden nominiert.

Spd-Kandidatinnen und Kandidaten für den VG-Rat Kirchen. Foto: pr

Kirchen. „Wir wollen endlich zu sachorientierter Kommunalpolitik kommen. So wie es war, kann es nicht bleiben. Wir sind guter Dinge, mit den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten die Wähler zu überzeugen“, so Marcel Arnal, der neue Vorsitzende des SPD-Verbandsgemeindeverbandes.

„Ich freue mich, dass so viele Ehrenamtliche im Verbandsgemeinderat mit gestalten und endlich ein arbeitsfähiges Klima ermöglichen wollen. Wir haben viele interessante Aufgaben und Probleme zu lösen, die es konstruktiv anzupacken gilt. Wir werden nicht aufhören, für eine kooperative und gute Zusammenarbeit zu werben und hoffen auf Zuspruch bei der Wahl. Wir bieten den Wählerinnen und Wählern ein gutes Team an,“ so Michael Weller, der Fraktionssprecher im Verbandsgemeinderat.

Thematisch wollen sich die Sozialdemokraten in besonderer Weise den Schulen widmen, damit leben und lernen dort für die Kinder noch besser wird. Gute Schulgebäude und -sportstätten sollen selbstverständlich sein.

Obwohl die SPD mit ihrem Vorschlag, den Radweg an der Sieg entlang zu führen, ein gutes Stück vorangekommen ist, soll der Tourismus noch deutlich besser weitergebracht werden. Die wunderschöne Landschaft und die Traditionen vor Ort bieten große Entwicklungspotentiale. Dies wollen die Genossen überregional erschließen und für die entsprechende Infrastruktur sorgen. Dazu haben sie schon eine Menge Ideen, die in ein Gesamtkonzept Tourismus einfließen können.
Wandern, Rad fahren und erholen sollen dabei die zentralen Themen sein. Die Wirtschaftsförderung soll transparenter und mit der Tourismusförderung zusammengeführt werden. Interkommunale Zusammenarbeit ist sowohl bei der Wirtschafts- als auch bei der Tourismusförderung erwünscht.

Die gute Ausstattung der Feuerwehren soll selbstverständlich weitergeführt werden, damit sich die Bürger weiterhin gut und sicher fühlen können.

Klimaschutz und erneuerbare Energien sind den Genossen schon immer wichtig gewesen und werden es bleiben. Hier gilt es Wege zu suchen, die im Einklang mit Mensch und Natur stehen. Auch ohne große Windräder habe man hier ein großes Entwicklungspotential. Das gilt es zu nutzen.



Zusammen mit den Ortsgemeinden und den Vereinen will man auf den demografischen Wandel eingehen. Treffpunkte der Generationen sollen Menschen unterschiedlichen Alters zusammenführen und sich dadurch gegenseitig unterstützen können.

Der Verbandsgemeindeverband hat bei der Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten erneut einen fairen Modus angewandt. Dadurch sind alle fünf Ortsvereine aus der Verbandsgemeinde Kirchen gut vertreten. Neben den kommunalpolitisch Erfahrenen stellen sich ein paar Neue zur Wahl.

So ist die Liste der Kandidaten gewählt worden:
Michael Weller (Kirchen), Angelika Buske (Friesenhagen), Burkhard Jung (Niederfischbach), Renate Otto (Mudersbach), Reinhard Zöller (Brachbach), Brigitte Utsch (Kirchen), Karl-Heinz Haepp (Mudersbach), Bernd Becker (Niederfischbach), Dieter Weiß (Friesenhagen), Walter Heiden (Brachbach), Rolf Dornhoff (Kirchen), Karl Heinz Frettlöh (Mudersbach), Ursula Leitner (Niederfischbach), Thomas Molsberger (Kirchen), Harald Steffens (Mudersbach), Christa Hensel (Kirchen), Jürgen Mockenhaupt (Niederfischbach), Dietmar York (Brachbach), Mario Piccolini (Kirchen), Arndt Kretzer (Mudersbach), Gerd Flender (Niederfischbach), Andreas Hundhausen (Kirchen), Norbert Klaes (Friesenhagen), Franz Bauschert (Mudersbach), Karlheinz Latsch (Kirchen),
Thomas Mäusezahl (Niederfischbach), Alex Schuhen (Mudersbach), Zainab Molsberger (Kirchen), Bruno Schumann (Kirchen), Karl-Heinz Hombach (Niederfischbach), Jürgen Görg (Mudersbach), Günter Kohles (Kirchen), Stefan Gräbner (Mudersbach), Bettina Schwarz-Bender (Niederfischbach), Sibylle Brass (Kirchen), Kai Dietzel (Niederfischbach).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD Kirchen stellt Kandidatenliste für VG-Rat vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Stadtbürgermeister von Wissen fordert Corona-Staatshilfen von Bund und Land ein

Die Kommunen sollten nicht bei den staatlichen Hilfen auf der Strecke bleiben, findet Wissens Bürgermeister. Er fordert nun die Bundes- und Landesregierung auf, für eine angemessene kommunale Finanzausstattung zu sorgen und somit eine verlässliche Haushaltsplanung zu ermöglichen. Der Stadtrat soll seiner Resolution in seiner nächsten Sitzung zustimmen.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Wissen. Am Mittwoch, 20. April, haben die Stadtwerke Wissen GmbH ihre erste E-Ladestation der Verbandsgemeinde offiziell ...

Siegen und Freudenberg: Besuche im Diakonie Klinikum nur mit negativem Schnelltest

Siegen/Freudenberg. Um die Patienten zu schützen und den Krankenhausbetrieb in Zeiten hoher Corona-Inzidenzwerte zu gewährleisten, ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Mit dem Tod eines 81-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain steigt die Zahl der im Kreis mit oder ...

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten ...

Illegaler Müll bei Strickhausen und Kaffroth

Berzhausen. Außerdem haben Unbekannte auch gegenüber der Abzweigung nach Kaffroth im dortigen Wald Müll abgelagert: Es handelt ...

Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Willroth. Durch das Heulen der Sirenen und das Piepsen ihrer Meldeempfänger wurden die Feuerwehrleute in Pleckhausen und ...

Weitere Artikel


Bären feiern in Niederbieber Saisonabschluss mit den Fans

Von 18 Uhr an steigt die Party auf der Wiedinsel in Niederbieber. Bei schlechtem Wetter steht eine Halle zur Verfügung.

„Die ...

Vorschulkinder besuchten Heimatmuseum

Hamm/Sieg. Neun Kinder der „Schultütenbande“ (Vorschulgruppe) des katholischen Kindergartens St. Josef in Hamm besuchten ...

DJK-Schulung zur Prävention vor sexueller Gewalt im Sport

Wissen. Kürzlich startete das von der EU geförderte Projekt „Sport respects your Rights“ bei der DJK Wissen–Selbach. Rund ...

Manuel Hoffmann sprintet auf Platz 2

Betzdorf/Mainz. Der 18-jährige Freudenberger ersprintete in Mainz-Kastel dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen ...

Ottmar Fuchs will Bürgermeister der VG Flammersfeld werden

Flammersfeld. Ottmar Fuchs, Dipl.-Verwaltungsfachwirt aus Oberölfen kandidiert für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde ...

SPD Wissen stellt Stadtratsliste vor

Wissen. Mit einer „guten Mischung aus altgedienten Ratsmitgliedern und jungen Leuten“ wollen die Wissener Sozialdemokraten ...

Werbung