Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 10.04.2014    

Modell "Bürgerarbeit" gefördert

In einer Pressemitteilung teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete mit, dass seit 2011 rund 1,9 Millionen Euro an Fördermitteln in den Landkreis Altenkirchen geflossen sind. Das Modellprojekt "Bürgerarbeit" stand dabei im Vordergrund. Die Förderpraxis soll transparenter werden.

Altenkirchen. „Ich freue mich sehr, dass der Kreis Altenkirchen so viel Geld aus dem Modellprojekt „Bürgerarbeit“ durch das Ministerium für Arbeit und Soziales bekommen hat. Die Förderung ist im Durchschnitt für drei Jahre geflossen. In dieser Zeit konnten ehemals Arbeitslose sich wieder in den Arbeitsalltag einfinden. Das erhöht auf jeden Fall ihre Chancen, sich wieder dauerhaft auf dem ersten Arbeitsmarkt zu etablieren“, so Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdB.

Im Kreis Altenkirchen wurden die Kreisverwaltung, Verbandsgemeinden, Ortsgemeinden, Wohlfahrtsverbände und weitere gemeinnützige Organisationen gefördert. Außerdem wurden Einrichtungen der Altenhilfe und Kindergärten berücksichtigt.
Insgesamt wurden von 2011 an bis heute 1.905.651 Euro an Mitteln in den Kreis Altenkirchen vergeben. Kofinanziert wurde diese Unterstützung durch den Europäischen Sozialfond (ESF). Allein die Kreisverwaltung und die Verbandsgemeinde Altenkirchen erhielten zusammen 272.160 Euro.

„Ich hoffe, dass die Gruppe der Langzeitarbeitslosen in Zukunft deutlicher in den Blick genommen wird. Hinter jedem Einzelnen steckt ein persönliches Schicksal. Arbeitslos zu sein ist kein Vergnügen. Ich bin zuversichtlich, dass Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles hier noch einiges auf den Weg bringen wird“, ist Sabine Bätzing-Lichtenthäler zuversichtlich.



Kommentare zu: Modell "Bürgerarbeit" gefördert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Dieser Streit endete im Krankenhaus Kirchen. Zwei alkoholisierte Herdorfer prügelten erst mit Worten, dann mit Fäusten und schließlich mit dem Baseballschläger auf sich ein. Die genaueren Umstände sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Informationsabend an der BBS Wissen

Wissen. Die BBS lädt am 4. Februar von 17 bis 19 Uhr interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen ...

Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Weitere Artikel


Thema "Sucht im Alter" beleuchtet

Kirchen. Bundesweit sind fast zwei Millionen Menschen abhängig von Medikamenten. Bezogen auf den Kreis Altenkirchen bedeutet ...

Grundschulkinder zu Gast an der BBS

Kirchen/Betzdorf. Gemeinsamer Unterricht im Rahmen des Projekts „Gesunde Ernährung und Bewegung“ stand auf dem Stundenplan. ...

Tag der offenen Tür begeisterte Kinder und Eltern

Wissen. Zum Tag der offenen Tür lud am 5. April die Marion-Dönhoff-Realschule plus (MDR+) in Wissen ein. Zukünftige Siebtklässler ...

Info-Abend zum Thema Tagespflege

Wissen. Am Montag, 28. April findet um 19 Uhr im Kuppelsaal der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen ein Vortrag zur Tagespflege ...

Projekt "Ich bin Kunst" ist gestartet

Wissen. Im Rahmen der zweiten „Ich bin Kunst“ - Auftaktveranstaltung im CJD in Wissen gab es für Kinder, Jugendliche und ...

Canidenforscher Günther Bloch spricht in Horhausen

Horhausen. Nach vier ausverkauften Vorträgen in den vergangenen Jahren ist es der Kreisvolkshochschule Altenkirchen, der ...

Werbung