Werbung

Nachricht vom 10.04.2014    

Tag der offenen Tür begeisterte Kinder und Eltern

Die Marion-Dönhoff Realschule plus hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen und rund 30 Projekte für Kinder und Eltern angeboten. Die gesamt Vielfalt der Schule präsentierte sich an den Standorten, die Schulpaten waren vertreten sowie der Förderverein. Der Tag wurde positiv aufgenommen und zeigte ein funktionierende Schulgemeinschaft.

Viel Spaß hatten diese Kinder beim Völkerball in der Sporthalle. Es gab zahlreiche Aktivitäten rund um das große Angebot an der MDR+. Fotos: Schule

Wissen. Zum Tag der offenen Tür lud am 5. April die Marion-Dönhoff-Realschule plus (MDR+) in Wissen ein. Zukünftige Siebtklässler und ihre Eltern hatten an diesem Tag nicht nur die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des Standorts Altbel zu erkunden, sondern in zahlreich angebotenen Projekten mitzuwirken und hierbei sowohl die Schulleitung, das Kollegium sowie die vereint mitwirkende Schülerschaft kennenzulernen.

In allen drei Gebäuden sowie der Sporthalle standen Klassen- und Fachräume offen und boten den Besuchern einen Einblick in die vielfältig pädagogische Arbeitsweise des Kollegiums als auch zahlreichen neuen Ausstattungen der naturwissenschaftlichen Fachräume des Neubaus.
Insgesamt 30 unterschiedliche Projekte durften besucht, erfahren und ausprobiert werden: In der Küche testeten die Besucher selbst gemachte- und Fertigprodukte – welches ist das aus dem Schulofen? Im Werkraum durften Klein und Groß mit der Laubsäge arbeiten, interaktive Spiele rund um das Fach Hauswirtschaft lockten im Computerraum. Säfte wurden selbst gepresst, Biologie erlebt und Mathematik angefasst. In der Physik explodierten Luftballons, kleine Erdkundeexperten stellten eigene Karten her und musikalische Talente spielten erste Lieder auf dem Keyboard. In der Sporthalle wurden Parcours durchwandert und Tischtennisturniere ausgetragen…

Zur Stärkung wurde in der Mensa Kaffee und Kuchen gereicht. Über den Vormittag verteilt spielten die erfolgreichen Bläserklassen und das Schulorchester, Schulleiter Edmund Mink stellte dort das Schulprofil vor und wies auf die mannigfachen Chancen hin, welche die MDR+ in Hinsicht auf die Berufsvorbereitung bietet. Neben einer vertiefenden Berufsorientierung als Vorbereitung auf die Berufsausbildung bietet die Schule vielen jungen Menschen die Vorbereitung zur weiteren schulischen Bildung. Zwei Drittel der Abgänger erreichen in Klasse 10 die Berechtigung für den Besuch einer Oberstufe.

Auch die Schulpaten der MDR+ präsentierten sich an diesem Tag an aufwändig installierten Ständen und klärten Interessierte über ihr Mitwirken an der Schule, vor allem in Hinsicht auf Praktika und Ausbildungschancen auf. Das Seniorenzentrum St. Josef demonstrierte praktische Übungen aus dem Alltag und lud die kleinen Gäste zum Mitmachen einiger Balanceakte ein.

Die Firmen Bellersheim, Brucherseifer, EB Juwel, Petz Rewe, Kleusberg sowie die Kreissparkasse Altenkirchen und die Westerwaldbank erklärten in vertiefenden Gesprächen, welche beruflichen Gelegenheiten sich den Abgangsjährgängen an der MDR+ in ihren jeweiligen Unternehmen bieten.

Der neu aufgebaute Förderverein gewann an diesem Tag viele neue Mitglieder und die Schülervertretung sammelte erneut eine hohe Spendensumme für das seit Jahren begleitete Projekt „ANDO“.

Die Vielfältigkeit der Schule, die sich an diesem Tag der offenen Tür den Besuchern, aber auch der Schulgemeinschaft selbst bot, zeigt erneut, dass Schule nicht nur Lehren und Lernen heißt, sondern ein gemeinsames Miteinander, dessen Erfolg von allen daran Beteiligten abhängt.

„Dieser Tag der offenen Tür zeigte deutlich einen Querschnitt unserer schulischen Aktivitäten und war nicht nur eine beispielhafte Präsentation unseres Arbeitens, sondern auch ein Gewinn für unsere Schulgemeinschaft“, so das Resümee von Schulleiter Edmund Mink.
So freut sich diese Schulgemeinschaft der Marion-Dönhoff-Realschule plus darauf, viele der besuchenden Sechstklässler im kommenden Schuljahr 2014/15 wiederzusehen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Tag der offenen Tür begeisterte Kinder und Eltern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, 19 Neuinfektionen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert, dass es im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall gibt: Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 85-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen.


Täter nutzte Spitzhacke: Zeugen nach Einbruch in Bäckerei in Hamm gesucht

Nachdem in der Nacht zu Montag, 11. Januar, in die Bäckerei "Kochs Backstube" in Hamm/Sieg eingebrochen wurde, sucht die Polizei gezielt Zeugen. Konkret geht um Hinweise zu einer Spitzhacke, die bei der Tat genutzt wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bisher wurden damit im gesamten Kreis seit Pandemie-Beginn 1963 Menschen positiv auf eine Infektion ...

Rund 5 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Gefördert wurde unter anderem der Rückbau der Wehranlage „Schneiderstraße“ in Herdorf mit dem Ziel, die ...

400 Masken für die Lebenshilfe von ehrenamtlichen Näherinnen

Mittelhof-Steckenstein. Die Masken stammen noch aus dem Bestand an Mund-Nasen-Masken, den die Kreisverwaltung nach der ersten ...

Jugendhilfeausschuss des Kreises unterstützt Jugendverbände unter Corona-Bedingungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Hinzu kommen finanzielle Konsequenzen, da die neu entwickelten Veranstaltungsformen der Jugendarbeit ...

Weitere Artikel


Mehr Mut zu Aktien

Region. Immer weniger Privatanleger besitzen Geldanlagen in Aktien. Das hat die im ersten Quartal 2014 vom Marktforschungsinstitut ...

Hebammen-Verband ruft zur Demo auf

Region. Am 4. April fand zwischen den beiden Vorsitzenden des Hebammen-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Gabi Bauer und ...

Leistungsgerechtes Remis im Derby Puderbach gegen Berod

Puderbach. SG Trainer Maik Rumpel musste seine Mannschaft gegenüber dem letzten Spiel gleich auf drei Positionen verletzungsbedingt ...

Grundschulkinder zu Gast an der BBS

Kirchen/Betzdorf. Gemeinsamer Unterricht im Rahmen des Projekts „Gesunde Ernährung und Bewegung“ stand auf dem Stundenplan. ...

Thema "Sucht im Alter" beleuchtet

Kirchen. Bundesweit sind fast zwei Millionen Menschen abhängig von Medikamenten. Bezogen auf den Kreis Altenkirchen bedeutet ...

Modell "Bürgerarbeit" gefördert

Altenkirchen. „Ich freue mich sehr, dass der Kreis Altenkirchen so viel Geld aus dem Modellprojekt „Bürgerarbeit“ durch das ...

Werbung