Werbung

Nachricht vom 15.04.2014    

Grandioses Frühjahrskonzert begeisterte 900 Gäste

Zarte Töne einer Violine, kraftvolle Blasmusik mit ganz unterschiedlichen Nuancen und Stilrichtungen erlebte das Publikum im Kulturwerk Wissen. Das Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle bot Konzertgenuss pur. Kapellmeister Christoph Becker hatte ein wunderschönes Konzert zusammengestellt, das keine Wünsche offen ließ.

Kapellmeister Christoph Becker hatte ein wunderschönes Programm zusammengestellt, und die Musikerinnen und Musiker setzten es wahrlich erstklassig um Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Es gehört zu den festlichen Höhepunkten der Stadt Wissen im Jahresverlauf: das Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle, auch Landesfeuerwehrmusikkorps Rheinland-Pfalz. Rund 900 Gäste im Kulturwerk erlebten ein reizvolles Konzert, das durch ganz besondere Elemente faszinierte. Kapellmeister Christoph Becker ist für seine Überraschungsgäste und seine Gesamtarrangements ja schon berühmt. Als Solistin mit der Violine war Julia Fröhling aus Köln zu Gast. Im Musikwerk „Theme from Schindler´s List“ zeigte das Orchester und die Violinistin besonderes Können, denn die Dramatik und Besonderheiten an das jüdische Leben jener schrecklichen Tage wurde in der Musik deutlich.

Mit einem zweiten Stück, wo es die humorvolle Komponente gab, traf das Orchester mit Julia Fröhling Andre Rieu im Konzert. Es erklangen die berühmten Melodien Rieus, und der Maestro (Jens Vierschilling) trat am Amboss auf. Eine witzige charmante Aufführung, die super gut gefiel. Als der Orient-Express musikalisch im Kulturwerk Station machte, da zeigte sich die ganze Orchestervielfalt. Für das Wissener Publikum gab es die Kostprobe des Musikstücks, das auch bei den Bundeswertungsspielen demnächst zur Aufführung gelangt. Das Publikum verteilte schon die Bestnote.

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle präsentierte ihr Können mit einer breiten Palette der unterschiedlichsten Kompositionen für sinfonische Blasmusik. Da gab es die traditionellen Märsche, teils im modernen Gewand, es gab Big Band Sound mit einem Medley der Bert-Kaempfert Klassiker. Es wurde aus der berühmten Oper Verdis „Nabucco“ ein Arrangement zum Gefangenenchor aufgeführt, wo der faszinierende Wechsel der Instrumente die Seele berührte und die weltberühmte Melodie erlebbar wurde. Das Orchester entführte musikalisch in die Filmwelt von James Bond 007, hier trug die Bearbeitung der Filmmusiken die Handschrift Christoph Beckers, um auch die neue Filmmusik aus „Skyfall“ präsentieren zu können. Festliche Musik erklang im Konzert ebenso wie volkstümliche Melodien, da war der Ausflug in die Schweizer Berge mit den Solisten, die böhmische Polka ließ die Füße wippen, ein weiterer Hörgenuss war das Abba-Medley.

Natürlich gehörte auch die Bühne dem Nachwuchs, hier gab es eine Premiere. Einmal für die beiden neuen jungen Orchesterleiter Tobias Stahl und Philipp Orthen, aber auch für die jungen Nachwuchstalente. Sie präsentierten sich mit fetzigen Melodien und erhielten viel Applaus. Den gab es am Ende für das große Orchester und den Kapellmeister, Zugabeforderungen wurden erfüllt.

Ins festliche Geschehen des Konzertes gehörte die Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehrkapelle. Die silberne Ehrenmedaille erhielt Stefanie Stumpf von Kreisfeuerwehrinspekteur Eckhard Müller und Bürgermeister Michael Wagener.

Der Vorsitzender der Stadt- und Feuerwehrkapelle freute sich, die Ehrengäste im Kulturwerk zu begrüßen. Die Vertreter der Politik aus Bund, Land Kreis und Verbandsgemeinde, der Kirchen und des Feuerwehrwesens waren gekommen. Aus Bayern war Bundesstabführer Harald Oelschlegel angereisen, Landesstabführer Jochen Riettorf aus Hessen und Claus Behner, Landesstabführer Rheinland-Pfalz verbindet die Arbeit und mit Freude schaut man auf die Bundeswertungsspiele, wo die Wissener ihren Titel verteidigen. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Fruehjahrskonzert Kulturwerk Wissen 14.4.14 (11 Fotos)


Kommentare zu: Grandioses Frühjahrskonzert begeisterte 900 Gäste

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Von der Dauer der Amtszeit seines Vorgängers ist er noch Lichtjahre entfernt: War Heijo Höfer beinahe 27,5 Jahre Stadtbürgermeister in Altenkirchen, ist Nachfolger Matthias Gibhardt gerade einmal sechs Monate "an der Macht". Angekommen in der neuen Position sei er allemal, betont er, "aber ich brauche doch mehr als dieses halbe Jahr für die Einarbeitung."


Chinesischer Staatspreis für Professor aus Altenkirchen

Der aus Altenkirchen stammende und in Goslar lebende Agrikulturchemiker Prof. mult. Dr. mult. Ewald Schnug ist am 16. Januar 2020 mit der höchsten chinesischen Auszeichnung für internationale Wissenschaftskooperationen (CAS) geehrt worden.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Buchtipp: „Der große Kunstraub“ von Ernst Künzl

Dierdorf/Oppenheim. Nach Künzls Recherche geschah der Höhepunkt des Kunstraubes im Altertum mit dem Aufstieg Roms in der ...

Von der Gregorianik zur Popkultur

Montabaur. Zwei Tage, 13 Dozenten und 18 Workshops
Workshops und Reading Sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und ...

Quadro Nuevo: die europäische Antwort auf argentinischen Tango

Betzdorf. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit ...

Weitere Artikel


Sportschützen des SV Wissen zeigten tolle Leistungen

Wissen. Die Sportschützenabteilung des Wissener Schützenvereins traf sich am Samstag, 12. April zur jährlichen Abteilungsversammlung. ...

Ostern in Marienstatt

Marienstatt. Am Gründonnerstag, 17. April, wird um 19 Uhr die Messe vom Letzten Abendmahl gefeiert, anschließend ist Nachtwache ...

Startschuss für den Wissener Lauftreff

Wissen. Fitness hält gesund und macht Spaß. Unter diesem Motto stand die Eröffnung der 35. Lauftreffsaison in Wissen. Passend ...

Gerd Stahl will Bürgermeister in Selbach werden

Selbach. Gerd Stahl wurde am 31. März auf einer Einwohnerversammlung zum Bürgermeisterkandidaten gewählt.
Geboren ist er ...

Das politische Berlin neu entdeckt

Kreisgebiet/Berlin. Neue Aspekte aus politischer Vergangenheit und Gegenwart entdeckten rund 50 Personen aus dem Wahlkreis ...

Wehner unterstützt Kooperationsverbund Daaden-Weiterfeld

Daaden/Weitefeld. Der heimische Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner sieht gute Chancen für die Bewerbung des Kooperationsverbundes ...

Werbung