Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 15.04.2014    

Faszinierend schön und vielfältig- Ausstellung „KulturSayn!“

Armin Dett eröffnet am 22. April mit seinem Vortrag „Schönbär und Nonne“ im Pavillon des Gartens der Schmetterlinge Schloss Sayn die Nachtfalter-Ausstellung „KulturSayn!“.

kleines Nachtpfauenauge Foto: Dett

Bendorf/Sayn. Die Liebe zu den Faltern vererbte ihm der Vater, der ihn schon als Kind mit auf die Suche nach Schmetterlingen nahm. Vor ein paar Jahren widmete sich Armin Dett dieser Liebe wieder intensiver, im eigenen Garten in der Nähe von Radolfzell am Bodensee. In ihm ging er vier Jahre lang auf die Jagd nach den von vielen oft nur als „Motten“ abgetanen oder gar ein bisschen gefürchteten Nachtfaltern – nicht mit dem Netz, sondern mit der Kamera. Seitdem ist der Kommunikationsdesigner und Naturliebhaber Dett ihrer Faszination unrettbar verfallen.

Etwas von dieser Faszination möchte er in der Reihe „KulturSayn!“ und zum Abschluss einer noch im Garten der Schmetterlinge zu sehenden Ausstellung in seinem Vortrag „Schönbär und Nonne“ am Dienstag, 22. April, 19 Uhr im Pavillon des Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn auch seinen Zuhörern vermitteln. Über 250 Arten fotografierte und beobachtete Armin Dett in seinem Garten, bei seinen „Expeditionen vor der Haustür“. Die seien nicht nur umweltfreundlich und kostengünstig, sondern bei ihnen erschließe sich zudem eine Artenvielfalt, die häufig nur mit tropischen Urwäldern in Verbindung gebracht werde.

Nachtfalter, so Dett, der aus seiner fotografischen „Jagdbeute“ auch ein ebenfalls „Schönbär und Nonne“ betiteltes Buch machte, „lösen Glücksgefühle in mir aus, wegen ihrer Farbigkeit, für die Pigmente und physikalische Effekte sorgen, aber auch wegen ihres Formenreichtums. Da gibt es runde und zackige, flache und spitze Formen, nichts ist unmöglich.“ Auch nicht Formen, die dem eines trockenen oder grünen Blattes gleichen und für perfekte Tarnung sorgen.

Zusätzliche Abwechslung bringen die Ornamente der fragilen Flügel ins Spiel, Linienmuster wie bei der weiß-schwarzen Nonne oder Punkte wie beim prächtigen Schönbär, flächige oder zeichenhafte Elemente, wie sie ein Künstler nicht phantasievoller erdenken könnte. Nachtfalter, erklärt Dett, hätten ihm, neben der Faszination durch ihre äußere Schönheit, auch viel Wissen geschenkt, Wissen über ihre verschiedenen Arten, ihren Körperbau, ihre Verbreitung, ihre Verhaltensweisen, ihre verblüffenden Möglichkeiten, Feinde abzuwehren etc. Der Vortrag am 22. April bietet die beste Gelegenheit, an diesem umfangreichen Wissen teilzuhaben.



Kommentare zu: Faszinierend schön und vielfältig- Ausstellung „KulturSayn!“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).




Aktuelle Artikel aus Region


Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien, die sich bei ...

Die IGS Hamm/Sieg entlässt Schülerinnen und Schüler

Hamm. Für einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9, 10 und 12 bedeutete das auch, sich von der Schulgemeinschaft ...

Digitalisierung lässt sogar im Schwimmbad Hamm grüßen

Hamm. Das Bürgerhaus Etzbach war erstmals Tagungsstätte des Verbandsgemeinderats Hamm (Sieg). Hier ist genügend Platz, um ...

Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Weitere Artikel


CDU Daaden stellt Kandidatenliste vor

Daaden. Die CDU nominierte am 3. April in einer Mitgliederversammlung ihre
Kandidaten. Es ist gelungen alle Altersgruppen ...

KVHS ist landesweit Spitzenreiter

Altenkirchen. Mit „Xpert Online“ stand der Kreisvolkshochschule Altenkirchen als einer der ersten Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz ...

Veranstaltungen in der VG Flammersfeld

Flammersfeld. Unter der Überschrift "Bürger fragen - Kommunalpolitiker antworten" stehen verschiedene Veranstaltungen ...

FLY & HELP investiert 264.200 Euro in Bau neuer Schulen

Kroppach. Die kenianische Regierung verabschiedete im Jahr 2003 auf Basis der Millennium-Entwicklungsziele eine Richtlinie, ...

Truppenübungsplatz Daaden/Stegskopf nicht betreten

Daaden. Auch nach Beendigung der militärischen Nutzung des Truppenübungsplatzes Daaden einschließlich des Lagers Stegskopf ...

Neuer NetCologne-Shop ab sofort in Betzdorf

Betzdorf. Die persönliche Beratung vor Ort übernehmen die langjährigen NetCologne-Mitarbeiter Christoph Zakrzewski und Roberto ...

Werbung