Werbung

Nachricht vom 17.04.2014    

Ausstellung "Kunst-AKzente" begeisterte

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zu 700 Jahre Stadt Altenkirchen fand im Hause von Elisabeth Hermes eine bewundernswerte Ausstellung statt. "Kunst-AKzente" lockte zahlreiche Besucher von nah und fern an und sorgte für Begeisterung.

Die Ausstellungsstücke im Hause von Elisabeth Hermes sorgten bei Besuchern von nah und fern für Begeisterung. (Fotos: pr)

Altenkirchen. „Wir haben die ganze Zeit an deine tolle Ausstellung gedacht. Du kannst stolz sein auf die vielen schönen Kunstobjekte und das kleine Gartenparadies. Bestimmt waren nicht nur wir begeistert“, so bedankten sich im nachhinein Besucher der Ausstellung „Kunst-AKzente“ aus Bergisch-Gladbach in Haus und Garten von Elisabeth Hermes.

In der Tat, nicht nur diese Gäste zeigten ihre Bewunderung, sondern weitere über 200 Besucher aus nah und fern waren beeindruckt vom künstlerischen und kreativen Ambiente rund um die Kunst am Ei, den bemalten Glaskugeln, den teils im Garten platzierten Bildern und den eingebundenen fast 30 Stühlen aus dem Projekt der Kreativwerkstatt der Jugendkunstschule „700 Jahre Altenkirchen – 700 Stühle“.

Bürgermeister Heijo Höfer ließ es sich nicht nehmen, einen intensiven Blick in die Ausstellung zu werfen, zumal die Ausstellung in Kooperation mit der Stadt in den Rahmen der 700-Jahr-Feierlichkeiten eingebunden war. Auch er zeigte sich angetan und sagte, dass die Ausstellung eine Bereicherung der Jubiläumsfeierlichkeiten sei.

Vor offiziellem Beginn der Ausstellung gab es bereits regen Betrieb im Garten. Schüler der dritten Klasse der Pestalozzi-Grundschule hatten unter Anleitung der Pädagogin Felicitas Malmedie Eier bemalt und schmückten damit einen vorbereiteten Osterstrauch im Garten. Elisabeth Hermes musste aus diesem Anlass viele Fragen zu den ausgestellten Kunstobjekten beantworten und konnte den Kindern eine ganze Anzahl verschiedenster Eier-Rohlinge am vorhandenen Objekt erklären. Einige Jungen nahmen fotogen stolz im „Chef-Sessel“ platz.

Der frühlingshafte Garten im Hintergrund der Kunstobjekte wirkte besonders anregend und lud zum Verweilen, Flanieren und zu manch einem Plausch mit der Gastgeberin und anderen Gästen ein. Viele Besucher nahmen die eine oder andere Gestaltungsidee mit nach Hause. Ein besonderes Lob gilt allen Stuhlgestaltern, die ihre Objekte für die Ausstellung zur Verfügung stellten. Die Stühle in ihrer Vielfältigkeit und dem Ideenreichtum fanden großes Interesse der Besucher. Einige konnten zum Mitmachen an dem Stühle-Objekt motiviert werden. Die Ausstellung war rundum ein gelungener Event, auch wenn ein kleiner Regen am zweiten Tag etwas hinderlich war.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ausstellung "Kunst-AKzente" begeisterte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Die Kreisverwaltung in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5, April, über den aktuellen Stand im Hinblick auf die Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kreisgebiet. Demnach sind nun 66 Menschen infiziert. Im Krankenhaus in Kirchen werden auch zwei Patienten aus Italien behandelt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Region, Artikel vom 05.04.2020

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

In Etzbach hat am Sonntag, 5. April ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.


Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Längere Wartezeiten beim Umsteigen in den Bahnhöfen Betzdorf und Au (Sieg) und längere Fahrzeiten müssen Bahnreisende auf der Rhein-Sieg-Strecke hinnehmen: Als eine Folge der Corona-Krise war am 21. März der RE9 komplett gestrichen worden. Wenige Tage später kam noch die Vergrößerung des Taktes bei der RB90 (Regionalbahn) auf zwei Stunden und eine Streichung einer der zwei Verbindungen bei der S-Bahn ab Au (Sieg) hinzu. Für Pendler bedeutet dies eine „massive Verschlechterung“.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Westerwaldötzi“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. „Westerwaldötzi“ ist das zweite Buch dieser Art des Autors Hoffmann, einige Geschichten nehmen direkten ...

Klara trotzt Corona, VIII. Teil

Folge VIII vom 3. April
Kölbingen. Klara legte gerade Wäsche zusammen und blinzelte zwischendurch immer wieder auf den Fernseher, ...

Klara trotzt Corona, VII. Teil

Folge VII vom 2. April
Kölbingen. „Wie gut das tut, endlich mal wieder draußen in der Natur zu sein!“, stieß Klara aus und ...

Klara trotzt Corona, VI. Teil

Folge VI vom 1. April
Kölbingen. Pfarrer van Kerkhof studierte die Zeitung und schüttelte den Kopf. Die Nachrichten aus ...

Corona-Durchhaltegruß der Stadtkapelle Betzdorf

Betzdorf. Die nächsten bevorstehenden Termine wie etwa das Betzdorfer Frühlingsfest wurden ebenfalls abgesagt. Konzerte finden ...

Die Limburger Pfarrhausermittler: Klara trotzt Corona, V. Teil

Folge V vom 31. März
Region. Aufgeregt kam Klara in van Kerkhofs Büro. „Herr Pfarrer, ich habe gerade mit Anni telefoniert. ...

Weitere Artikel


Gold für das beste Ergebnis

Daaden-Biersdorf. Über einen kleinen Goldbarren der Volksbank Daaden durfte sich Brunhilde Körner aus Daaden-Biersdorf freuen. ...

Motorradfahren - Hobby genießen und unfallfrei ankommen

Region. Für Motorradfahrer beginnt im Frühjahr die schönste Jahreszeit.
Die Sonne kann nun in vollen Zügen genossen werden ...

Akkordeonquartett gewinnt 1. Preis bei Landeswettbewerb

Altenkirchen. Mit einem riesigen Erfolg ist das Akkordeonquartett der Kreismusikschule Altenkirchen vom Landeswettbewerb ...

Starker Patrick Zöller gewinnt in Boos

Betzdorf/Boos. Beim Finale des Rothaus-Bulls-Cups für Mountainbiker errang der Betzdorfer Nachwuchsfahrer Patrick Zöller ...

Holzhackschnitzel: günstiger Energieträger für Unternehmen

Altenkirchen. Für mitteständische Unternehmen, die einen hohen Wärmebedarf abdecken müssen, könnte sich der Einsatz von Holzhackschnitzel ...

IHK begrüßt juristische Aufarbeitung im Fall Podzun

Sein damaliger Stellvertreter Dr. Edelbert Dold erhielt eine Verwarnung, die Geldstrafe in Höhe von 90 Tagessätzen à 115 ...

Werbung