Werbung

Nachricht vom 21.04.2014    

Erneute Auszeichnung der „Sterne des Sports“

Die Volksbank Daaden konnte drei regionalen Vereinen zur Auszeichnung „Sterne des Sports 2013/2014“ gratulieren. Der Preis im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs der Genossenschaften feiert in diesem Jahr bereits sein zehnjähriges Bestehen.

Auszeichnung der „Sterne des Sports“: Geschäftsstellenleiter Daaden, Marco Strunk., Kundenberater Daniel Sturm und Geschäftsstellenleiter Johannes Solbach mit den Vertretern des TSG Biersdorf , des Budo Sport Herdorf und des VfB Niederdreisbach. (Foto: pr)

Daaden. Insgesamt drei regionalen Vereinen durfte die Volksbank Daaden im Rahmen der „Sterne des Sports 2013/2014“ gratulieren. Der bundesweite Wettbewerb der Genossenschaften, bei dem sich Sportvereine mit innovativen Projekten bewerben, feiert in diesem Jahr sein zehntes Jubiläum.

Die Preisträger der neunten Runde wurden nun kürzlich ausgezeichnet.
Der VfB Niederdreisbach bewarb sich mit der neugestalteten Vereinshomepage inklusive Live-Ticker. Der Budo Sport Herdorf nahm zum dritten Mal teil und wurde auch in diesem Jahr für sein Projekt „Judo spielend lernen“ belohnt. Ein weiterer, langjähriger Teilnehmer, die TSG Biersdorf konnte mit ihrem Programmangebot „Eltern-Kind-Turnen“ punkten.

Die „Sterne des Sports“ haben sich in den vergangenen Jahren zum wichtigsten Vereins-sportpreis Deutschlands entwickelt. Seit inzwischen zehn Jahren schreiben die Volksbanken Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem organisierten Sport die „Sterne des Sports“ aus, um Sportvereine für ihr ehrenamtliches Engagement zu belohnen. Der Sieger des gesamten Wettbewerbs erhält einen attraktiven Geldpreis und wird von der Bundeskanzlerin persönlich mit dem goldenen „Stern des Sports“ ausgezeichnet.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erneute Auszeichnung der „Sterne des Sports“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Region


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung, ...

Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Weitere Artikel


19-Jähriger soll in Schmidthahn mit Messerstichen getötet worden sein

Steinebach/Wied. Aus zuverlässigen Quellen hat der WW-Kurier erfahren, dass es sich bei dem Opfer um einen 19 Jahre jungen ...

Kunstpreis der Galerie im Uhrturm Dierdorf gewinnen

Dierdorf. Die Galerie im Uhrturm Dierdorf präsentiert in diesem Jahr zwei große Ausstellungen mit besonderer Vielfalt: Der ...

Kommunen und Land müssen Klimaschutz ernst nehmen

Region. Kürzlich hat der Weltklimarat IPCC in Berlin seine Empfehlungen zur Bekämpfung des Klimawandels abgegeben mit klaren ...

Stadthalle verwandelt sich in "Ballermann 6"

Betzdorf. Die Namen Mickie Krause, Jörg Bausch oder auch „Der König von Mallorca“ Jürgen Drews werden unwiderruflich mit ...

Mehrgenerationenhäuser brauchen Sicherheit

Kreis Altenkirchen. Das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser II läuft zum Jahresende aus. Die Anfragen nach der Fortsetzung ...

Topthema: Ausbildung in Europa

Montabaur. Europa bietet in der Berufsbildung vielfältige Chancen und Möglichkeiten – nur werden sie bisher kaum genutzt. ...

Werbung