Werbung

Vereine | - keine Angabe -


Nachricht vom 22.04.2014    

BUND besuchte Wisent-Projekt

Die Wisentherde im Wittgensteiner Land, nah am Rothaarsteig war Ziel einer Exkursion der BUND-Kreisgruppe. Dieses einzigartige Artenschutzprojekt lässt das Waldrind als einst heimisches Lebewesen in den Wäldern für die Menschen erlebbar werden.

Das Wisent oder Waldrind gilt als heute als fast ausgestorben. Fotos: BUND

Kreisgebiet. Die BUND Kreisgruppe Altenkirchen hatte kürzlich zu einer Wanderung in die Wisent-Welt-Wittgenstein eingeladen. Um 10 Uhr trafen sich 25 Teilnehmer zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Gemeinsam fuhr man zuerst zur Siegquelle, danach zum Waldinformationszentrum Hohenroth, um sich dort im gemütliches Café “Waldland” (altes Forsthaus) zu stärken.

Nach einer weiteren kurzen Fahrt zur "Wisent Wildnis" übernahm ein Wisent-Ranger die Führung und erklärte das Artenschutzprojekt. Der Wisent oder Europäische Bison (Bison bonasus) ist eine europäische Art der Rinder, die heute in weiten Teilen ihres einstigen Verbreitungsgebiets ausgestorben sind.

Nah dran am Rothaarsteig ist das Waldrind zum touristischen Anziehungspunkt geworden. An diesem Tag gab es die Gelegenheit, einen spannenden Blick auf ein in Westeuropa einzigartiges Artenschutzprojekt zu werfen. Zwar wird die Wisentherde durch einen Zaun von den Besuchern getrennt, dennoch meint man die gewaltigen Tiere bewegen sich frei und nicht der Mensch.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: BUND besuchte Wisent-Projekt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

VIDEO | Traditionell findet die Eröffnung des Hachenburger Weihnachtsmarkts am Vorabend des Markts in der Westerwald Bank statt. Die Mitglieder des Vorstands begrüßten alle Gäste mit Handschlag und mit musikalischer Untermalung durch das „Reinhold Hörauf Trio“. Diese Band spielte zur Einstimmung deutsche und internationale Weihnachtslieder.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Mitgliederversammlung des Förderkreises für das DRK-Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Grundlage der Standortentscheidung ist für den Förderverein das Ergebnis des nach objektiven und einvernehmlich ...

Weitere Artikel


Neuer Elternkurs startet

Betzdorf. „Starke Eltern – Starke Kinder“ ist ein vom Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) entwickelter, qualitativ hochwertiger ...

Mit Ehrgeiz zum DELF-Zertifikat

Hamm/Sieg. Die 15 Prüflinge stammen aus den Jahrgangsstufen 9 bis 12 und lernen bereits seit der 6. bzw. 7. Klassenstufe ...

DJK Betzdorf erhielt Unterstützung

Betzdorf. Im Zuge umfangreicher Baumaßnahmen konnten am DJK Vereinsheim neben vielen kleineren Aktionen auch ein Regenschutz ...

Gruppe "Asja" tanzte in Bonn

Hachenburg. Mit viel Freude nahmen die Frauen der Gruppe „Asja“ die Einladung des bekannten ägyptischen Tänzer und Tanzlehrer ...

Kommunen und Land müssen Klimaschutz ernst nehmen

Region. Kürzlich hat der Weltklimarat IPCC in Berlin seine Empfehlungen zur Bekämpfung des Klimawandels abgegeben mit klaren ...

Kunstpreis der Galerie im Uhrturm Dierdorf gewinnen

Dierdorf. Die Galerie im Uhrturm Dierdorf präsentiert in diesem Jahr zwei große Ausstellungen mit besonderer Vielfalt: Der ...

Werbung