Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 24.04.2014    

Graffiti-Kurs für Gehlerter Jugend

Workshop des SV Gehlert mit Künstler Semor: Unterstützt von der Westerwald Bank lernten 20 Kinder und Jugendliche den Umgang mit Graffiti-Farben und deren Verarbeitung. Zum Abschluss gestaltete er eine Wand im Gehlerter Jugendtreff.

Unterschiedlichste kreative Ergebnisse brachte der Graffiti-Workshop des SV Gehlert und der Westerwald Bank mit dem Künstler Semor (Kai Niederhausen, 3. von links).

Gehlert. Auch wenn Autobahnbrücken, Hauswände, Denkmäler, ganze Züge meist illegal zu überdimensionalen Graffiti-Leinwänden werden, sind Graffiti-Künstler keine Schmierfinken und ihre Kunst keine Schmiererei. Das haben 20 Kinder und Jugendliche auf Einladung des SV Gehlert bei einem Workshop mit dem Graffiti-Künstler Semor - alias Kai Niederhausen - gelernt.

In einem halbtägigen Kreativkurs hat er den Kindern zunächst theoretisches Rüstzeug für das fantasievolle Arbeiten mit Graffiti-Farben vermittelt, bevor man gemeinsam zur Tat schritt: Alle Teilnehmer haben so ein eigenes Graffiti-Bild geschaffen. Die Proportionen von Buchstaben auf eine feststehende Fläche zu übertragen, war dabei zu Beginn alles andere als einfach für den einen oder anderen. Semor erläuterte daher auch praktische Kniffe, gab Informationen zu verschiedenen Lackarten und Sprühkopfsystemen, berichtete über illegales Sprühen und die Möglichkeiten, legal signifikante Locations mit Graffiti (“Writing“) zu gestalten. Der 32-Jährige aus Hamm an der Sieg hat die Kunst zu seinem Beruf gemacht, bereits zahlreiche Ausstellungen - unter anderem in New York - bestritten.

Finanziert hat den Workshop die Westerwald Bank. „Uns geht es immer darum, die Kinder- und Jugendarbeit in der Region zu fördern. Wenn wir das mit einem renommierten Künstler aus der Region tun und die Kreativität der Teilnehmer fördern können, ist das umso besser“, unterstrich Stephan Zorn, Marktbereichsleiter der Westerwald Bank in Hachenburg. Für Ortsbürgermeister Paul Kunz und Hans-Werner Rörig, den Vorsitzenden des SV Gehlert, war die Aktion mit Semor „ein voller Erfolg und ein Höhepunkt für die Jugendarbeit in der Ortsgemeinde.“ Der SV Gehlert betreibt seit Jahren den von der Gemeinde gestellten Jugendtreff im ehemaligen Feuerwehrhaus, wo Semor zum Abschluss des Workshops eine Wand neu gestaltete.



Kommentare zu: Graffiti-Kurs für Gehlerter Jugend

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Weitere Artikel


Tankstellenräuber in Niederbayern verhaftet

Betzdorf/Region. Nach akribischen Ermittlungen des Fachkommissariats K 5 der Kriminalinspektion Betzdorf in enger Zusammenarbeit ...

Dominik Preugschat fuhr den ersten Sieg ein

Betzdorf/Köln. Der RSC Betzdorf konnte beim 45 Kilometer langen Rundstreckenrennen an der Kölner Rheinpromenade nur drei ...

Blick in die Zukunft

Anhand von sieben interaktiven Stelen, die Künstler und Designer entworfen haben, werden dabei verschiedene Projekte aus ...

Tagespflege-Einrichtung hat Probleme

Betzdorf. Cornelia und Andree Löschke bemühten sich beim Besuch der SPD erst gar nicht, ihre Enttäuschung zu verbergen: Ihre ...

Thomas Glavinic liest im Kulturhaus Hamm

Hamm. Im Rahmen der 13. Westerwälder Literaturtage wird ein begnadeter Erzähler unter den jüngeren deutschsprachigen Schriftstellern ...

Deutsche Herzstiftung sucht ehrenamtlichen Beauftragten

Kreis Altenkirchen. „Die Deutsche Herzstiftung e.V. (DHS), eine bundesweite Einrichtung mit Sitz in Frankfurt am Main, sucht ...

Werbung