Werbung

Nachricht vom 27.04.2014    

Gemütliches Beisammensein am Maifeiertag in Fürthen

Im Fürthener Ortsteil Opsen findet am Donnerstag, 1. Mai, auf dem Gelände der Fischerhütte ein gemütliches Beisammensein statt. Zu dieser Veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde herzlich eingeladen.

Fürthen-Opsen. Am Maifeiertag laden Michael Rzytki und sein Team sowie die KIG Fürthen alle Bürgerinnen und Bürger Fürthens zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Am Vormittag ab 11 Uhr beginnt der Tag mit einen „unpolitischen Frühschoppen“ unter dem Maibaum.

Bei Weizenbier und Brezeln, Grillwürstchen und Pommes (alles zum Selbstkostenpreis) stehen der Bürgermeisterkandidat und die Listenmitglieder für ein Gespräch über alle Themen rund um die Gemeinde zur Verfügung. Die „große Politik“ oder „Politik an sich“ soll im Rahmen des Frühschoppens keine Rolle spielen, es geht stattdessen nur um den lokalen Bezug. Die Liste freut sich aber natürlich über die Besucher, die ohne Wahlinteresse kommen, denn wichtigstes Ziel ist es, dass man in der Gemeinde gemeinsam Zeit miteinander verbringt.

Damit es auch drum herum eine „zünftige“ Veranstaltung wird, gibt es einen passenden Teamwettbewerb mit den Disziplinen Maßkrugstemmen, Baumstammsägen, Nagelbalken und Trockenskifahren. Jedes Team sollte dabei aus zwei bis drei Personen bestehen. Das Siegerteam erhält dann die „goldene Brezel“. Dieses Turnier wird betreut von Ralf Burghard. Wer teilnehmen möchte, kann sich gerne bei ihm persönlich (02682/6177) oder per der E-Mail unterfurthenwaehlt@web.de anmelden.

Am Nachmittag ab 15 Uhr gibt es außerdem unentgeltlich Kaffee und Kuchen für alle Besucher. Auch hierzu sind gerade die Einwohner der Gemeinde herzlich eingeladen. Bei einem guten Stück Kuchen kann auch hier mit Michael Rzytki und den Mitgliedern seiner Liste über die Themen gesprochen werden, welche in der kommenden Bürgermeister- und Ratszeit besonderes Augenmerk haben sollten. Jedoch ist das alles kein Muss, gerne kann sich auch hier ohne Bezug zur kommenden Wahl getroffen und miteinander geredet werden.

Offen und ungezwungen, so wünscht es sich das Team für Fürthen, sollen so alle Bürger der Gemeinde die Möglichkeit haben, die Dinge anzubringen, die nach ihrer Meinung zukünftig im Interesse der eigenen Gemeinde vorangebracht werden sollen. Neben dem persönlichen Gespräch gibt es auch die Möglichkeit, einen für die Gemeinde Fürthen entwickelten Fragebogen zu beantworten und den in eine eigens aufgestellte „Kümmert-Euch-mal-darum-Box“ einzuwerfen.

Für die Bürger der Gemeinde, die nicht gut zu Fuß sind, besteht die Möglichkeit, sich den Kuchen nach Hause bringen zu lassen oder einen Fahrdienst in Anspruch zu nehmen. Wer hiervon Gebrauch machen möchte, kann sich gerne bei Michael Rzytki persönlich (02682/6460 oder fuerthenwaehlt@web.de) melden.

Natürlich ist auch für die Unterhaltung der Kinder gesorgt. So steht z.B. eine Dschungel-Hüpfburg zur Verfügung. Auch werden wieder verschiedene Spielmöglichkeiten angeboten.

Damit diese Veranstaltung auch eine nachhaltige Anregung für die dörfliche Gemeinschaft wird, freut sich das Team für Fürthen natürlich möglichst viele Besucher.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gemütliches Beisammensein am Maifeiertag in Fürthen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Weitere Artikel


Kölle goes Hamm

Hamm. Nachdem die Künstlerinnen und Künstler des „Kölner-Maler-Kreis“ schon im letzten Jahr siegauf ziehen und ihre Arbeiten ...

Wallmenroth feierte fröhlichen "Bunten Abend"

Wallmenroth. Unter dem Motto „Gute Freunde spielen auf“, stimmte der Musikverein Scheuerfeld, ein immer gern gesehener Gast ...

Zukunft des Ehrenamtes ist Thema

Wissen/Kreis Altenkirchen. „Zukunft für das Ehrenamt“ lautet der Titel einer Diskussionsveranstaltung mit dem rheinland-pfälzischen ...

Gebhardshain Wanderwege wieder sauber

Gebhardshain. Unter großer Beteiligung startete jetzt der große Frühjahrsputz in Gebhardshain. Rund 30 Teilnehmer packten ...

Niederfischbacher SPD im Wahlkampf vor Ort

Niederfischbach. „Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern“ will der SPD-Ortsverein Politik für Niederfischbach gestalten. ...

Vorstand der Senioren-Union zu Besuch im Kreishaus

Altenkirchen. Der Vorstand der Kreis-Senioren-Union war zu Gast im Kreishaus. In einer kleinen Führung durch die Verwaltung ...

Werbung