Werbung

Nachricht vom 27.04.2014    

Kölle goes Hamm

Kölsche Kultur en gros gab es am Sonntagabend (27. April) im Kulturhaus Hamm. Nach der Vernissage von Mitgliedern des Kölner Malerkreises gab es ein Kölsch-Konzert mit Monika Kampmann und Ingrid Ittel-Fernau.

Liedermacherin und Gesangsinterpretin Monika Kampmann singt kölsche Lieder. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Hamm. Nachdem die Künstlerinnen und Künstler des „Kölner-Maler-Kreis“ schon im letzten Jahr siegauf ziehen und ihre Arbeiten im Kulturhaus präsentieren wollten, haben sie es am Weißen Sonntag geschafft, in den Westerwald vorzudringen. Organisator Volker Niederhöfer konnte zehn Kulturschaffende aus der Domstadt begrüßen. Acht Malerinnen und Maler sowie zwei Musikerinnen.

Von den etwa 50 Mitgliedern des seit 1986 bestehenden Vereins „Kölner-Maler-Kreis“, haben acht ihre Arbeiten aus der Galerie „Im Malerwinkel“ nach Hamm mitgebracht. So verschieden wie die Produzenten, so verschieden und vielfältig sind die Gemälde. Während Oda Lang expressiv und farbintensiv arbeitet und die Farben aleatorisch arbeiten lässt, findet man die Lieblingsfarben Rot und Schwarz auf Leinwänden und Platten von Gertrude Müller-Mörs wieder. Der gelernte Restaurator Rudolf Swienty trägt Öl- und Acrylfarben mit naturalistischer Präzision auf. Dagegen arbeitet der zweite Mann, Winfried Bück, am liebsten großzügig mit Spachteln.

Maria Fendt, Karin Galow-Böhle, Ulrike Jäger und Margareta Nilson bringen in ganz unterschiedlichen Stilen und Sujets die Farben zum Leuchten. Im Saal, im Flur und auf der Galerie sind ihre Bilder zu den Öffnungszeiten der Tourist-Info zu bewundern.

Während der Vernissage trugen die Ausstellenden Namensschilder, denn die Künstlerinnen und Künstler wollten, wie deren Sprecherin Oda Lang sagte, „in Dialog kommen mit den Betrachtern, denn wir wollen hören, was anspricht. Bilder sagen mehr als die Sprache, es kommt etwas aus der Seele hervor.“

Seele und Leidenschaft verspürte das Publikum beim anschließenden Kölsch-Konzert von Liedermacherin und Gesangsinterpretin Monika Kampmann und Pianistin Ingrid Ittel-Fernau. Diese gab eine Anekdote von Henner Berzau zum Besten mit dem Fazit „Kölner müsste man sein“. Von den 30.000 Liedern, die es in und über Köln gibt, präsentierten die beiden Musikerinnen eine persönliche Auswahl, die anschaulich die Herzlichkeit der Domstädter wiedergibt. Titel wie „Do bes die Stadt“, „Stammbaum“ und „Veedel“ wurden durch die Bläck Fööss populär. Die fehlenden Dudelsackgeräusche erzeugte Monika Kampmann mit zugehaltener Nase durch „Mäh“-Gesang.

Ein spontaner Kölsch-Lehrgang im Schnellverfahren und mehrere synoptische Lesungen, bei denen Ingrid Ittel-Fernau die hochdeutsche Variante las und Monika Kampmann die „Übersetzung“ ins Kölsch lieferte, bewiesen eindrucksvoll die Kraft des Dialekts und erzeugten viel Heiterkeit. Erich Kästners „Entstehung der Menschheit“ übertrug Henner Berzau prägnant: „Wie de Minsche Minsche woodte“ und der Inhalt von Goethes Gedicht „Prometheus“ wird auf Kölsch überhaupt erst verständlich.

Dass es in Köln 60 Ausdrücke für Kinder gibt, lernten die Zuhörer auf vergnügliche Weise, ebenso das Rheinische Grundgesetz mit seinen 11 Paragraphen. Wenn man sich die Kölner Mentalität zu Herzen nimmt, verkraftet man das Leben leichter: „Willst du den FC mal oben sehn, musst du nur die Tabelle drehn.“

„Geh, bleib nicht stehn“, wünschten Kampmann und Ittel-Fernau den Anwesenden zum Abschied oder besser: „Jangk, bliev nit stonn“.

Nicht nur „för et kölsche Hätz“ war der kölsche Abend in Hamm eine Stärkung. Die Kölner Künstlerinnen und Künstler hoffen auf einen Gegenbesuch, wenn es dann heißen wird „Hamm goes Kölle.“ Helmi Tischler-Venter


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Kölle goes Hamm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vereine, Artikel vom 18.02.2020

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

42 Gruppen und Vereine nehmen in diesem Jahr beim Karnevalsumzug der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. am Sonntag den 23.Februar ab 14.11 Uhr teil. Die Aufstellung steht, wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt mitteilten. Änderungen seien immer möglich, aber jeder Zugteilnehmer habe seinen Platz.


SG Honigsessen/Katzwinkel präsentiert neues Trainerduo

Seit der HoKa-Gründung 2017 stand der Morsbacher Ingo Krämer verantwortlich an der Seitenlinie der SG und wird dies auch noch bis Sommer 2020 tun. Zur neuen Saison 20/21 werden dann zwei in den jeweiligen TuS-Stammvereinen verwurzelte Trainer das Kommando übernehmen.


Wirtschaft, Artikel vom 18.02.2020

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Die Firma MS Industrieservice ist in ihre neuen Gewerbehalle im Betzdorfer Gewerbegebiet „Am Rangierberg“ eingezogen. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten die Familie Schäfer am neuen Firmensitz. Vor knapp 10 Jahren hat Michael Schäfer das Stahlbauunternhemen gegründet.


Einsätze durch Sturm „Viktoria“ auch im Westerwald

Am Sonntag, 16. Februar wurden die Baumkronen wieder ordentlich geschüttelt. Sturmtief „Viktoria“ kündigte sich an. Die Schäden waren, zumindest im Bereich der VG Altenkirchen-Flammersfeld, gering.


Region, Artikel vom 19.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Des Wällers liebstes Obst - zur Geschichte des Apfels im Westerwald

Limbach. Dabei skizziert er zunächst die Entwicklung des Apfels vom Wildobst zu den heutigen Kultursorten und legt dabei ...

Info, Kunst, Musik: Vernissage zu Themenwochen „Was bleibt.“

Altenkirchen. Der Erwachsenenbildungsausschuss des Evangelische Kirchenkreises Altenkirchen hat neben einer Ausstellung (sie ...

Klavierabend mit Knut Hanßen im Apollo-Theater Siegen

Siegen. Der 1992 in Köln geborene Knut Hanßen wird wegen seines wachen Spiels gepaart mit klarer Authentizität weithin geschätzt. ...

Collegium vocale Siegen zu Gast in Leipzig

Siegen. Sie waren betraut mit der ehrenvollen Aufgabe, die wöchentlich stattfindende, traditionsreiche „Motette" am Samstagnachmittag ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

In die Jahre gekommen: Haus Felsenkeller muss investieren

Altenkirchen. Das Haus Felsenkeller in Altenkirchen hat schon deutlich über 100 Jahre auf dem Buckel. Die Lage in der Heimstraße ...

Weitere Artikel


Wallmenroth feierte fröhlichen "Bunten Abend"

Wallmenroth. Unter dem Motto „Gute Freunde spielen auf“, stimmte der Musikverein Scheuerfeld, ein immer gern gesehener Gast ...

Zukunft des Ehrenamtes ist Thema

Wissen/Kreis Altenkirchen. „Zukunft für das Ehrenamt“ lautet der Titel einer Diskussionsveranstaltung mit dem rheinland-pfälzischen ...

Bewertungskommission besucht Dörfer

Kreisgebiet. Im schönen Monat Mai können sich einige Dörfer im Kreis freuen. Der Kreisentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf ...

Gemütliches Beisammensein am Maifeiertag in Fürthen

Fürthen-Opsen. Am Maifeiertag laden Michael Rzytki und sein Team sowie die KIG Fürthen alle Bürgerinnen und Bürger Fürthens ...

Gebhardshain Wanderwege wieder sauber

Gebhardshain. Unter großer Beteiligung startete jetzt der große Frühjahrsputz in Gebhardshain. Rund 30 Teilnehmer packten ...

Niederfischbacher SPD im Wahlkampf vor Ort

Niederfischbach. „Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern“ will der SPD-Ortsverein Politik für Niederfischbach gestalten. ...

Werbung