Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 28.04.2014    

Bewertungskommission besucht Dörfer

Einige Dörfer des Landkreises haben sich für den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" beworben. Der Kreisentscheid steht an, die Bewertungskommission besucht Mitte Mai die teilnehmenden Orte, die Entscheidung wird am Freitag, 16. Mai bekanntgegeben.

Kreisgebiet. Im schönen Monat Mai können sich einige Dörfer im Kreis freuen. Der Kreisentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ steht an. Die Bewertungskommission unter Vorsitz von Baudirektor Thomas Leue aus dem Altenkirchener Kreishaus wird auf ihrem Rundgang vier Dörfer in der Hauptklasse (H) und drei Dörfer in der Sonderklasse (S) in Augenschein nehmen und beurteilen.

Der Startschuss fällt am Montag, den 12. Mai um 9.30 Uhr im Ortsteil Biersdorf der Ortsgemeinde Daaden (H) und es geht um 14 Uhr in der Ortsgemeinde Steineroth (S) weiter. Im Laufe des Dienstags stehen die Besichtigungen in Molzhain, Kausen und Birken-Honigsessen an (alle H). Am Donnerstag, den 15. Mai folgen noch die Ortsgemeinden Bitzen (S) und Hirz-Maulsbach (S).

„Wir gehen davon aus, dass sich die teilnehmenden Dörfer wieder einmal mächtig ist Zeug legen, um bei den Kommissionsmitgliedern zu punkten“, so Thomas Leue in gespannter Erwartung auf die Präsentationen.
Landrat Michael Lieber freut sich, „dass sowohl die Hauptklasse mit Ortsgemeinden die erstmalig teilnehmen, als auch die Sonderklasse für Gemeinden die schon in früheren Jahren bereits im Gebietsentscheid waren, beim diesjährigen Wettbewerb zustande gekommen sind!“
Am Freitag, den 16. Mai wird die Kommission ab 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Molzhain die Kreissieger in der Hauptklasse und in der Sonderklasse bekannt geben.



Kommentare zu: Bewertungskommission besucht Dörfer

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.




Aktuelle Artikel aus Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Weitere Artikel


Heiligsprechung der Päpste auf Concordia gefeiert

Herdorf. Es war ein mediales Großereignis, die Heiligsprechung der beiden Päpste Johannes Paul II. und Johannes XXIII. durch ...

Angebliche Wölfe sind identifiziert

Wissen/Mudenbach. Die Pressemitteilung der Polizeiwache Wissen und des Polizeipräsidiums Koblenz vom Freitag, 25. April zu ...

Kreis-SPD hat den Wahlkampf eingeläutet

Fensdorf/Kreisgebiet. Mit einer Auftaktveranstaltung im Bürgerhaus Fensdorf haben die Sozialdemokraten aus dem Kreis Altenkirchen ...

Zukunft des Ehrenamtes ist Thema

Wissen/Kreis Altenkirchen. „Zukunft für das Ehrenamt“ lautet der Titel einer Diskussionsveranstaltung mit dem rheinland-pfälzischen ...

Wallmenroth feierte fröhlichen "Bunten Abend"

Wallmenroth. Unter dem Motto „Gute Freunde spielen auf“, stimmte der Musikverein Scheuerfeld, ein immer gern gesehener Gast ...

Kölle goes Hamm

Hamm. Nachdem die Künstlerinnen und Künstler des „Kölner-Maler-Kreis“ schon im letzten Jahr siegauf ziehen und ihre Arbeiten ...

Werbung